Wie schnell stirbt man an Blutvergiftung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist eine ausgesprochen kritische Situation. Den Ausgang kann hier niemand vorhersehen, jedoch kann sich der Zustand innerhalb weniger Stunden dramatisch verschlechtern.

Ich würde einen Besuch nicht auf die lange Bank schieben, aber auch die Hoffnung nicht aufgeben. Ihr werdet die nächsten Tage und Wochen abwarten müssen.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage kann man so nicht beantworten. Man kann eine allgemeine Antwort darauf nicht pauschalisieren. Bei jeden Menschen ist die Situation anders, und jeder Körper reagiert individuell verschieden.

Sicherlich wird die Blutvergiftung derzeit medikamentös behandelt. Ihr Opa bekommt normalerweise Antbiotika. Der Kreislauf spielt in so einer Situation häufig verrückt, und der Blutdruck ist meistens im Keller. Daher wird auch versucht, den Kreislauf durch Gabe von Kreislaufmittel zu stabilisieren.

Ideal(st)erweise sollte immer eine Beseitigung der Entzündungsquelle mit im Vordergrund stehen, in diesem Fall eben die Amputation des Fußes. 

Da das nicht möglich ist, werden momentan wahrscheinlich erst mal die genannten "Behandlungsmethoden" hochgefahren und möglichst ausgereizt.

Die Lage scheint kritisch zu sein, mehr kann man als Außenstehender nicht dazu sagen. Womöglich ist es essentiell notwendig, dass trotzdem operiert wird, um die Krankheit zu besiegen - nämlich, wenn die Entzündung, der die Sepsis zugrunde liegt, bereits zu weit fortgeschritten ist.

....Wir können hier als Laien überhaupt nicht beurteilen, wie weit es denn jetzt bei  Ihren Opa ist, und ob es auch so ist.

Jedoch können die behandelten Ärzte genauer und präzisere Angaben machen. Bitte fragen Sie die um weiterführende Informationen - nicht uns!

...Alles Gute für Ihren Opa!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann niemand sagen.

Blutvergiftungen sind aber behandelbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man so nicht sagen. Wenn eine Therapie anschlägt (Antibiotika, Kreislaufstabilisierung) kann er sogar überleben. Wenn du ihm etwas zu sagen hast, beeile dich damit!

Wünsche dir viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?