Wie schnell sind Sterne?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Seit  ca. 14 Milliarden Jahren bewegen sich die Galaxien und Sterne vom Zentrum des Urknalls zentrisch weg. Unsere Galaxie (mit dem Namen Milchstraße) und unser Sonnensystem mit dem Planeten Erde "schwimmen" da mit. Es bewegt sich alles. Geschwindigkeit misst man aber immer als Bewegung eines Körpers gegenüber einem anderen Körper. Da sich alles bewegt ist eine Geschwindigkeitsmessung nicht so einfach.

Das kann man nicht so einfach sagen, je näher die Sterne von uns sind, umso langsamer. Die genau Geschwindigkeit weis ich nicht, doch das lässt sich sicher heraus finden.

gerolsteiner06 25.05.2016, 20:11

Tja, leider war an der Antwort alles falsch.

"je näher die Sterne von uns sind, umso langsamer." Das gälte nur, wenn wir das Zentrum des Universums wären. Aber das glaubt noch nicht mal mehr die Katholische Kirche.

"das lässt sich sicher heraus finden."  eigentlich nicht, da sich jeder Körper unterschiedlich schnell in Relation zur Sonne bewegt. Für einen einzelnen kann man es sicherlich feststellen, aber für alle ? Ist wohl eine Frage der Rechenzeit.

0

Die langfristige Expansion des Alls vollzieht sich nicht linear strahlenförmig. Auch die Erde selbst vollzieht eine elliptische Bahn. Deshalb kannst Du auch immer nur die Geschwindigkeit zwischen zwei bestimmten Himmelskörpern zu einem bestimmten Zeitpunkt ermitteln oder die langfristige durchschnittliche Bahngeschwindigkeit eines Körpers um sein Zentralgestirn. 

Diese Frage musst du genauer stellen. Denn die Sonne bewegt sich (natürlich nicht allein) mit dem ganzen Sonnensystem zu einem Punkt im Sternbild Herkules. Deshalb kann man nicht genau sagen wie schnell sich die Sterne von der Sonne wegbewegen. Manche Sterne kommen auf uns zu manche bewegen sich weg. Wie die Bäume im Wald.

Ich hoffe das war verständlich dass die Frage ein bisschen komisch gestellet wurde.

MfG AstroMark

gerolsteiner06 25.05.2016, 20:12

Nein, kein einziger Stern kommt zu uns. Das Weltall driftet sehr sehr schnell auseinander. Damit bewegen sich alle von uns weg.

0
NutzlosAlpha 25.05.2016, 21:12
@gerolsteiner06

Das stimmt einfach nicht. Zum einen Ist die Rate der Expansion abhängig von der Entfernung, nahegelegene Galaxien haben eine geringere scheinbare Fluchtgeschwindigkeit als ferne. Bei manchen Objekten kann sie vergleichsweise klein, um nicht unbedeutend zu sagen, sein.

Zum anderen unterliegen gravitativ gebundene Systeme nicht der metrischen Expansion. Sie haben eine negative Fluchtgeschwindigkeit, kommen also auf uns zu. Das ist bei diversen Galaxien innerhalb unseres Galaxienhaufens der Fall.

Bei Sternen, die zu einer Galaxien gehören ist es dasselbe. Die sind allesamt gravitativ gebunden, folglich gibt es innerhalb von Galaxien auch keine metrische Expansion. Innerhalb unserer Galaxien gibt es etliche Sterne, die sich auf uns zubewegen.

2
AstroMark 26.05.2016, 13:48
@gerolsteiner06

Doch Sterne kommen auch der Sonne näher, denn wir überholen auf unserer Fahrt um das Zentrum der Milchstraße immerwieder langsamere Sterne von außen.

Noch was das wird gerne verwechselt. Durch die Expansion des Universums driften die Galaxien Auseinander nicht die Sterne innerhalb einer Galaxie. Denn die Sterne in der Galaxie werden durch die Dunkle Materie zusammengehalten.

MfG AstroMark

0

Im Durchschnitt je Entfernungsklasse: Hubble-Konstante mal Entfernung.

gerolsteiner06 25.05.2016, 20:19

Irrst Du Dich da nicht ?

"mal Entfernung" gälte doch nur, wenn  wir das Zentrum der Ausbreitung wären.  Oder ?

0
NutzlosAlpha 25.05.2016, 21:14
@gerolsteiner06

Wir sind ja auch das Zentrum des sichtbaren Universums. Dein Verständnisproblem scheint wohl darin zu liegen, dass du nicht zwischen sichtbarem Universum und Universum an sich unterscheidest.

1
PWolff 25.05.2016, 21:16
@gerolsteiner06

Oder wenn sich das Universum überall gleichschnell ausbreitet.

Aber das ist gleichbedeutend damit, dass jeder Punkt des Universums gleichberechtigt als Zentrum der Ausbreitung betrachtet werden kann.

1

Bewegen sich Sterne von der Erde weg ??

Woher hast Du diese Vorstellung ?

Glaubst Du noch an das geozentrische Weltbild ?

Das gesamte Universum strebt auseinander und damit auch in Relation zur Erde. Damit kann man sicherlich für jeden Stern Deine Frage beantworten, aber nicjht für alle gemeinsam.

NutzlosAlpha 25.05.2016, 21:18

Glaubst du noch an das heliozentrische Weltbild? Falls ja, wir haben seit Anfang letzten Jahrhunderts ein besseres Modell, eingeführt von so einem Typen mit Schnurrbart...

1

Was möchtest Du wissen?