Wie schnell schleppt man sie mit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kaif dir eine Flasche Spray und lass deine Sachen reinigen Dann ist alles gut Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie geht es damit nun nach einer Weile? Deine Überzeugung? Ich glaube nicht, dass Spray hilft. Bist du gebissen worden? wie sieht das genauer aus? vergleich die fotos in wikipedia unter bettwanzen! ich möchte Erfahrung mitteilen und hoffe auf Kommentare: Meine Untermieter aus Indien haben die Bettwanzen mit ihrem Gepäck nach Hamburg gebracht. Auf die teurer Wärmeverfahren verzichte ich. Ich habe 4-5 mal profi-Besprühungen gehabt. Danach 8 Stunden Zugangsperre plus Lüftung. Habe die Chemikalien alle fotografiert (In anderen Länder kann man sie einfach kaufen und mit Atemschutz selbst sprühen!) . Die Chemikalien wurde in meinem Fall mit 5-6 Liter Wasser gemischt. Man muss genau vorher prüfen, wo die Bettwanzen leben. Die erste Vernebelung soll sie zu 80% töten können, die Eier aber nicht. Daher soll der Kammerjäger mindestens 2 mal kommen. Man soll danach nicht schnell saugen noch wischen, da -- nach dem Wort vom Kammerjäger -- die Chemikalien noch bis 2 Wochen wirken, sehr klein wie eine Minibombe. Die Bettwanzen und ihre neue Generation gehen spazieren, wenn sie die Bombe berühren, soll die Gift sie töten. Bei mir waren die Bettwanzen tatsächlich verschwunden, nach 4 (!) mal Durchführungen! Ich habe nun mit Heissdampfgerät gezielt gearbietet. Die Bettwäsche gründlich mit 65 Grad gewaschen. Auch kann man mit normaler Haarfön überall mit heissluft arbeiten. Sie sterben angeblich ab 55 Grad C. Ich habe gelesen, dass sie lichtscheu sein sollen, sehe sie aber beim Tageslicht und bei nochmalem Licht immer noch an der Wand laufend! Wenn sie lichtscheu sind, würde ich mit Stoffbrille schlafen, während ums Bett Licht brennt. Kleidung und kleine Dingen kann man auch direkt in Mikrowelle tun, oder in trockner. Ich habe sie teilweise mit 100 Grad Wasser übergossen. Die Bettwanzen sterben auch bei Kälte, etwa bei -10 Grad C. So in kalten Winter ruhig alle Fenster ganzen Tag öffnen! Mein Problem ist nun, die Bettwanzen wandeln mit in die Kleidung oder so in einer anderen Wohnung wo viele Sachen sind! Wollte eine Elek. Vertreiber mit Ultraschallerzeugung kaufen, aber habe keine Empfehlung dazu gelesen. Brauche selbst Ihren Rat! Bitte s c h r e i b e n Sie! Am Anfang arbeite ich mit Salmiakgeist 25% viel aber es half nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jimberkowitz
26.10.2012, 21:59

Oh man, das hört sich an, wie ein Alptraum. Ich hatte da sehr viel mehr Glück. Zu erst, zu den Wunden, meine Freundin und ich, wir worden hauptsächlich im Bereich Schulter, Hals, Gesicht und Händen gebissen. Zusammen haben wir über 90 Striche gezählt. Habe gleich am Abend, auf meinem Unterarm was krabbeln gespürt, auf dem ersten Blick, nichts erkannt, doch beim genauem hingucken, habe ich ein winziges, nicht größer als ein Nadelkopf, Insekt entdeckt, habe aber mir nichts dabei gedacht, das Ding zerquetscht und später schlafen gegangen, Am Morgen sahen wir aus, wie die "Pocken" infizierten. Das hat tierisch gejuckt, fast eine Woche lang. Gott sei dank war ich da nur auf der Durchreise. Die Tage später habe ich mir viele Gedanken gemacht, und jede Nacht die Koffer weit aufgelassen, in der Hoffnung daß, wenn ich die Fiecher mitgenommen habe, sie alle raus kriechen. Zwei Wochen später flog ich nachhause. Direkt nach der Ankunft, alle Sachen gewaschen und die Koffer schön in die Sonne gestellt. Gut sechs Wochen quasi, unter Quarantäne gelebt, kein Kontakt zu Außenwelt gehabt. Wie es sich so ergeben hat habe ich nichts mitgebracht, echt Glück gehabt daß ausgerechnet in diesem Hotel, wo wir gezwungen waren, weil wir die letzte Fähre verpasst hatten, zu übernachten, nur eine Nacht verbracht haben. Ich weiß, das wird Dir nicht weiter helfen aber, wünsche Dir auf jedem Fall, viel Erfolg mit diese Plage.

0

Was möchtest Du wissen?