Wie schnell passiert da wieder etwas (Zahn)?

2 Antworten

Du wurdest da mit Sicherheit nur notfallversorgt. Geh zu Deinem eigenen Zahnarzt und hoffe, dass da noch was zu retten ist. Du hättest gleich am nächsten Tag dahin gehen müssen.

Wurzelbehandlung ist hässlich, ich kenne das. Aber noch viel schlimmer ist, wenn Du das nicht machen lässt. Der Nerv wird komplett entfernt - Du hast dann einen toten Zahn; aber wenigstens keine Schmerzen mehr.

Da ich schon viel schlechte Erfahrungen gemacht habe mit misslungenen Wurzelbehandlungen, bin ich die letzen zweimal zu einer Endodontologin - das sind die Fachärzte für Wurzelbehandlungen, seitdem habe ich seit vielen Jahren Ruhe. Das muss man allerdings selbst zahlen und ist teuer. Meine Endodontologin will für einen Zahn 750,- Euro haben. Geh also erstmal zu Deinem ZA oder zu einem Oralchirurgen.

lg Lilo


Grundsätzlich ist zu beachten, je mehr Zeit zwischen den Behandlungen vergeht, desto schlechter wirkt die Betäubung. Dass die Betäubung bei Dir nicht gut wirkt, liegt entweder daran, dass Du vorher Kaffee trinkst, dass die Betäubung aufgrund Aufregung schneller abgebaut wird oder an der Entzündung (saures Milieu).

Am besten wäre es, wenn Du Dir kurzfristig einen Termin geben lässt oder zum Notdienst gehst, der Zahn muss dringend geöffnet werden, das Medikament muss in regelmäßigen Abständen gewechselt werden, sonst entzündet sich der Zahn immer mehr.


Schmerzen unterm provisorium, aber erst nach 3 Tagen?

HI,

ich hab Mittwoch die erste Behandlung wegen einer Überkronung bekommen. Habe jetzt also ein Provisorium. Die letzten Tage war alles super, keine Schmerzen. Aber letzte Nacht ging es los. Und seit dem schmerzt es eben. Ist das noch normal, dh brauch so eine Überkronung sowieso ein paar Tage, bis sich alles wieder beruhigt. Oder besser Montag nochmal zum Zahnarzt?

Danke

...zur Frage

Empfindlicher Zahnnerv, was sind die Folgen?

Ich habe schon seit 4 Wochen voll den Horrotripp. Nachdem ich nie Probleme hatte, war bei mir eine Krone zu alt und sollte erneuet werden. Ich hatte null schmerzen bis dahin. So im Zuges der Behandlung sollte auch Karies entfernt werden. Das sah man nur auf den Röntgenbild. Der Nerv war extrem entzündet und ließ sich nicht betäuben. Ich bekam 5 Sprizen, nütze nichts, so das der Doc am nackten Nerv so arbeiten musste. Das war echt schlimm. Dann bekam ich 2 Wochen das Provisorium und hatte große Schmerzen. Der Doc sagte, das kann man sein, unter den Provisorium kommt der Nerv nicht recht zur Ruhe. Dann kamen die Kronen, aber auch nach 4 Tagen bräuchte ich immer noch inbuprofen. Der Arzt müsste also die Aufbisstelle abschleifen und sagte, jetzt kommt erst der Nerv zur Ruhe. Kommt er aber nicht. Es war Donnerstag und ich kann immer noch nicht essen auf der Seite. Wie geht es weiter? Wird das noch?

...zur Frage

Zahnschmerzen nach Amalgam Füllung

Hallo, am Mittwoch wurden meine oberen Backenzähne gebohrt und mit Amalgam gefüllt. Seit dem habe ich sehr starke Schmerzen und komme nur mit 3x Täglich 800mg Ibuprofen zurecht. Mein Zahnarzt meint da müsste eine Wurzelbehandlung gemacht werden wenn der schmerz nicht nachlässt. Ich habe 3 Tage (bis Freitag) lang eine Heilanasthäsie gespritzt bekommen und meine Backe ist schon am ersten Tag nach dem gebohrt wurde angeschwollen. Mittlerweile hat die Schwellung abgenommen, aber ich fühle trotzdem noch ein Knoten in der Backe. Bei Berührung tut das höllisch weh, vor allem wenn ich mit der Zahnbürste dran komme oder auf der Backe liege. Der Zahnarzt hat die Schmerzempfindlichkeit überprüft, aber ich bekomme keine Schmerzen wenn er auf die Zähne klopft. Wärme und Kälteempfindlich ist der Zahn aber sehr! Ist wirklich der Nerv betroffen, oder ist das eher die Backe/das Zahnfleisch bzw. die Stichstellen?

...zur Frage

Provisorium (Zahn) abgefallen und verloren gegangen- die Krone kommt erst übernächste Woche dran?

Hab mittlerweile keine Schmerzen.. und das passiert öfter mit dem abfallen.
Sollte ich trotzdem nochmal zum Arzt( gehe da echt ungerne hin- sehr lange Wartezeiten, unfreundlich) nur habe da halt noch die Garantie auf die abgefallene Krone.

...zur Frage

Was hat der Zahnarzt genau gemacht?

Hallo, es wäre nett wenn mir jemand vom Fach weiterhelfen kann.

Ich war vor einigen Tagen beim Zahnarzt und er wollte mir eine Füllung machen. Da die Karies schon nah am Nerv ist, (Im Zahnzwischenraum, wurde durch das Röntgenbild sichtbar) meinte er es wäre Blödsinn jetzt eine Füllung zu machen und gab ein Medikament in den Zahn und verschloss es mit einem Provisorium. Er sagte ich soll in ca. 4 Monaten wiederkommen dann hätte sich alles beruhigt und dann würde er den Zahn füllen. Wenn ich allerdings in den nächsten 3 Tagen darauf starke, andauernde Schmerzen habe, würde er eine Wurzelbehandlung machen. Die 3 Tage sind jetzt rum und ich habe zum Glück keine starken Schmerzen bekommen. Der Zahnarzt meinte auch die Chancen stehen gut das man den Zahn nach der Zeit normal füllen könnte. Was bewirkt dieses Medikament genau? LG

...zur Frage

Probleme nach abschleifen der Zähne.

Am Montag dieser Woche wurden mir am Oberkiefer ein paar Zähne geschliffen. Am ersten Tag hatte ich weder Schmerzen, noch andere Probleme. Aber am zweiten Tag trat ein Schmerz auf, der zwar nicht all zu doll war, aber schon weh tat. Ich habe mal mit der Zunge ein bisschen über das Provisorium gefühlt und habe mitbekommen, dass eine Stelle wahrscheinlich undicht sein könnte. Meine Schmerzen würde ich mit einem ziehen und einem leichten pochern beschreiben. Die Schmerzen bekomme ich mit einer Schmerztablette schnell weg, aber das kann ja auch nicht die Lösung sein. Nun würde ich, bevor ich morgen wieder zum Zahnarzt gehen werde, gerne wissen, ob das eine Wurzelentzündung sein könnte oder der Nerv eventuell nur ein bisschen gereizt ist, dadurch, dass wahrscheinlich eine Stelle am Provisorium undicht ist?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?