Wie schnell muss man mindestens außerhalb geschlossener Ortschaften fahren?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

So schnell, daß man im Rahmen des Erlaubten und den Möglichkeiten des eigenen Fahrzeuges den Verkehrsfluß nicht behindert. Nötigenfalls muß man die Vorbeifahrt durch Ausweichen ermöglichen. (Ergibt sich bereits aus den Grundpflichten des Kraftfahrzeugführers.) Eine bestimmte vorgeschriebene Mindestgeschwindigkeit gibt es nicht.

Nötigenfalls muß man die Vorbeifahrt durch Ausweichen ermöglichen.

Du sprichst mir aus dem Herzen

0

Leider kennen einige die Grundpflichten nicht und leider fehlt genau in dem erforderlichen Augenblick immer jemand, der die Einhaltung der Grundpflichten sanktioniert.

0

Es gibt keine Mindestgeschwindigkeit. Jedoch sollte man sein Fahrzeug in der Geschwindigkeit fahren, in der es der Situation angepaßte Geschwindigkeit hat, im Notfall jedoch schnellstens zum Stehen gebracht wird, Fußgänger, Radfahrer, Vorfahrtnehmer etc.

Zu einer Mindestgeschwindigkeit zwingt dich niemand. Wenn es die Wetter- und Verkehrsverhältnisse nicht zulassen kann niemand von dir verlangen eine bestimmte Geschwindigkeit einzuhalten. (schon mal versucht im Stau 60 zu fahren? ;-P)

Allerdings kann es passieren dass du, wenn du mit 40 auf der sonnigen Landstraße dahin zuckelst, dann als Verkehrshindernis angesehen wirst.

Wenn du das dann ohne ersichtlichen Grund veranstaltest kann das eventuell eine Ordnungsstrafe nach sich ziehen.

Provozierst du dabei noch einen Unfall kann es noch teurer werden.

Ab welcher Geschwindigkeit beginnt die Behinderung?

0
@napfo

...und wenn ich in einem Waldstück, wo viele Rehe über die Straße rennen, und kein Warnschild "Wildwechsel" steht, 80 km/h fahre, dann bin ich schon ein Verkehrshindernis¿

0
@Szintilator

Nein! Wenn es die Sichtverhältnisse nicht anders zulassen...

Es ist immer ein Unterschied ob die Strasse nun weit einsehbar über Felder und Wiesen führt oder durch ein Waldstück.

Man sollte seine Geschwindigkeit immer den Verhältnissen anpassen. Sowohl nach oben, als auch nach unten!

Jemand der im Wald auf einer gut ausgebauten Strasse mit 40 oder 50 dahinzuckelt ist ebenso ein Risiko für nachfolgende Verkehrsteilnehmer wie ein Reh oder so.

Wie gesagt, es zwingt dich niemand eine gewisse Geschwindigkeit zu fahren und wenn alle angepasst fahren würden würde es auch nicht zu gefährlichen Situationen kommen.

0

Müssen muss man gar nichts. Nur auf der Autobahn ist es vorgeschrieben, wie schnell ein Auto theoretisch fahren können muss.

Deswegen haben Schwertransporter den Aufkleber 62 km/h drauf, weil 60 km/h auf der Autobahn Vorschrift ist.

0

so schnell das man die hinteren verkehrsteilnehmer nicht gefährdet! landstraße 70 kmh wenn kein anderes schild das tempo vorgibt auch 80,90,100 kmh je nachdem was vorgegeben ist! auf der autobahn gibt es eine richtgeschwindigkeit von 130kmh

Es gibt keine Mindestgeschwindigkeit, nicht mal auf der Autobahn nur muß daß Fahrzeug das eine Autobahn benutzt eine theoretische Mindesgeschwindigkeit von 60 km/h besitzen. Man darf sogar im Stau stehen!

Kann man also mit Schrittgeschwindigkeit über die Landstraße fahren?

0
@neurodoc

natürlich nicht wegen grober verkehrsbehinderung

0
@neurodoc

Aber immer an § 1 Stvo denken,man darf niemanden mehr als nach den Umständen behindern.

Ich glaube Du mußt noch mal zur Fahrschule

grins

0
@neurodoc

man darf kein Verkehrshindernis bilden. Aber auf Landstrassen sind auch Traktoren mit 6 oder 25 km/h zugelassen, auch Radfahrer, Fußgänger (am Rand) usw.

0
@Mismid

Ja, alles gut, aber ab welcher Geschwindigkeit ist ein PKW ein Verkehrshindernis auf der Landstraße? Ist die alte Dame, die vorsichtig mit 50 Km/h dahinzuckelt eins? Oder sind konstant 70 schon ein Hindernis?

0
@neurodoc

Du willst wohl nicht begreifen dass es hierzu keine Definition der Geschwindigkeit geben kann! Da spielt nicht nur eine Rolle, was das für eine Strasse ist sondern auch die Strassen-, Sicht- und Witterungsverhältnisse.

Es gibt doch immer wieder Menschen denen muss alles haargenau vogekaut sein, da sie zu eigenem Denken anscheinend nicht fähig sind.

0
@neurodoc

wiegesagt es gibt keine Mindestgeschwindigkeit und auch keine Defintion wie schnell man sein muß um ein Hindernis darzustellen. Es gibt auch Leute die ein 25 KM/h Begrenzungsaufkleber auf ihrem Porsche haben und nicht schneller fahren dürfen. Die sind zwar ein Hindernis, aber ein erlaubtes. Andererseit kann man ja Fahrzeuge mit sehr niedriger Geschwindigkeit leichter überholen (wenn mans darf)

0

MINDESTGESCHWINDIGKEIT

§ 30 (bisher § 3/2) Kraftfahrzeuge dürfen nicht so langsam fahren, dass sie den Verkehrsfluss behindern – es sei denn, es läge ein triftiger Grund vor. § 31 (bisher § 18/1, 7, 8) Autobahnen dürfen nur von Kraftfahrzeugen benutzt werden, die schneller als 60 km/h fahren können. Wenden und Rückwärtsfahren ist auf Autobahnen untersagt, ebenso das Halten, auch auf dem Seitenstreifen, außer bei einer Panne (§§ 50 und 51).

http://www.jurawiki.de/Stra%C3%9FenVerkehrsOrdnung/AceEntwurf

eigentlich ist es egal weil die mofas fahren ja auch nicht schnell

So schnell, dass niemand behindert wird (siehe STVO). Wenn man jemanden behindert und nicht schneller fahren möchte oder kann, muss man an nächster Stelle halten und die Nachfolger vorbei lassen.

Was möchtest Du wissen?