Wie schnell kann man den Autoführerschein schaffen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ne Freundin von mir wollte den Führerschein auch in einem Intensivkurs machen, aber hat dann doch länger gebraucht. Was ich empfehlen kann ist zumindest den theoretischen Teil so schnell wie möglich durchzuboxen und dann bei den Fahrstunden trotzdem eben so viele zu nehmen wie man braucht. 

Leider immer wieder die selben Bauernfänger Behauptungen. 

Ja rein theoretisch kann man den Führerschein in einer Woche machen aber wie gesagt rein theoretisch. 

Die hier und anderenorts beworbenen Intensivkurse werden A meist nicht richtig genutzt B macht dort die Fahrschule maximal auch nix anderes als einem Fahrleherer extra viel Freiräume zu geben so dass er viele Fahrstunden mit die machen kann, die Theorie liegt in deiner eigenen Verantwortung. 

Nur das fahren und die Theorie lernen ist das eine, die Beantragung der Unterlagen bei der Landeszuständigen Behörde zur Erteilung der Prüferlaubnis ist etwas anderes und dieser Vorgang dauert so ist die Regel zwischen 4-6 Wochen. 

Dh. Bei der Fahrschule anmelden direkt erste Hilfe kursbescheinigung + Sehtest abgeben bei der Führerscheinstelle. In der Zeit Theorie und fahren (am besten beides in Kombination, dann versteht man auch denn Sinn hinter einigen Theoriefragen deutlich besser). Und sobald die (meist als Papiere bezeichnet) Unterlagen da sind kannst du theorieprüfung beantragen und auch machen, sobald diese bestanden ist, Praxis beantragen. Vorher geht das nicht, bzw. geht bei intensivverfahren, hat aber den Nachteil, dass du die Prüfung zur Praxis dennoch bezahlen musst, wenn du bei der theorie nicht besteht, da bei Intensivkurse die beiden termine so eng beieinander liegen, dass die Mindestpreise zwischen 2 theorieprüfungen von 2 Wochen nicht eingehalten werden können. 

Realistisch möglicher Zeitraum ist also 6 Wochen. 

Ich selbst habe es ohne Intensivkurs nach genau dem Muster damals in 4 Wochen und 2 Tagen geschaft. 

Was das ganze verzögern kann:

- fahrschule ist klein und Fahrlehrer haben nicht immer Zeit. 

- durchfallen bei Prüfungen

- tüv Dekra sagt Termine ab (wird eigentlich nicht gemacht ist aber schon vorgekommen)

- du hast falsche Angaben gemacht (z.b. Deine Fahrschule glauben lassen, du hättest die Theorie bestanden hast du aber nicht) die Fahrschule bekommt das nicht zwingend mit, aber der TÜV Prüfer weiß es. 

- die Führerscheinbehörde braucht länger (typisch zu den Stoßzeiten der Ferien, da dort alle den Führerschein machen wollen und daher mehr Anträge bearbeitet werden müssen)

- du einen sehr "auffälligen" Lebenslauf hast. Z.B. Schon 3mal die Staatsbürgerschaft gewechselt, in 5 verschiedenen Ländern gelebt, vielleicht noch in einem Krisengebiet gelebt, all das sind Dinge die die Besntragung von 4 Wochen auf teils (Rekord den ich erlebt habe 5 Monate hinaus zögern können) aber mach die keine Sorgen der Normalfall liegt bei 4-6 Wochen. 

Gruß

Gipfelstürmer

du MUSST davor die sogenannte weiße Karte beantragen (4-6 Wochen). Den Führerschein kannst du relativ schnell machen, je nach dem wie oft die Fahrschule auf hat usw.

Was möchtest Du wissen?