Wie schnell kann ich eine Wasservergiftung bekommen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Phänomen kommt leider immer wieder vor. Im Volksmund heißt es
Wasservergiftung, die Fachterminologie ist Hyponatriämie. Vereinfacht
gesagt: Wer viel schwitzt, etwa durch Sport, und dabei zu viel
natriumarmes Wasser trinkt, zum Beispiel Leitungswasser, bei dem fällt
der Natriumgehalt im Blut ab.

Die Zellen im Körper quellen regelrecht auf, das führt zu Kopfschmerzen und Übelkeit, im schlimmsten Fall endet Hyponatriämie leider auch tödlich.

Zitat von: Hans Braun, Biochemiker (Int. DieZeit)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist zwar sehr viel. Aber über den Tag verteilt, glaube ich nicht, dass es zu einer Wasservergiftung kommen kann. Da müsstest du diese Menge schon in kurzer Zeit trinken. 

Aber warum trinkst du so viel? Lass das mal von einem Arzt abklären. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist überdurchschnittlich viel, aber für eine Wasservegiftung, musst du sehr viel in sehr kurzer Zeit trinken. So ab 4 Liter innerhalb einer Stunde ist es schon kritisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

???ich würde sagen du trinkst mehr als ausreichend, also gesund. Eine wasservergiftung hast du sicherlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum macht man so was ? Mit Durst kann es nichts zu tun haben. Eventuell blöde Angewohnheit. Oder Krankheit. In beiden Fällen den Arzt aufsuchen. Normal ist das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AxolotlBubbles
24.09.2016, 18:31

Das ist normal bei mir mein Mund wird immer so schnell trocken

0

Was möchtest Du wissen?