Wie schnell ist 100 VDSL?

6 Antworten

Überleg mal, wofür die "100" steht. Richtig, für 100 Mbit/s Übertragungsgeschwindigkeit, bzw. Downstream-Geschwindigkeit.

Da diese Angaben meist in Dezimal-Werten angegeben werden (um sie schönzurechnen), ist es auch sehr leicht, diesen Wert in Bit/s umzurechnen:
100 Mbit/s = 100.000.000 Bit/s

Da allerdings Datei-Größen-Angaben i.d.R. in Binär-Werten angegeben werden, muss man hierbei also nicht mit 1.000 multiplizieren, sondern mit 1.024 (da dies die nächste runde Binär-Wert zur 1000 ist: 100.0000.0000b). Also ergeben 3 GiB (so die korrekte Bezeichnung) umgerechnet
3×1024×1024×1024 = 3.221.225.472 Byte.

Aber Vorsicht! Die Datei-Größe wird in Byte und die Geschwindigkeit in Bit angegeben. Daher müssen wir die Größe nochmal mit 8 multiplizieren, da ein Byte 8 Bit groß ist:
3.221.225.472 Byte * 8 Bit/Byte = 25.769.803.776 Bit

Jetzt müssen wir diesen Wert durch die Geschwindigkeit dividieren:
  25.769.803.776 Bit ÷ 100.000.000 Bit/s
≈ 257,7 sec
≈ 4 min 18 sec

Das war es.

Jetzt kannst du diese Berechnung auch in Zukunft selbst durchführen. :)

Eigentlich ist die Dateigröße (zumindest unter Windows) meist in GB und nicht GiB angegeben.

0
@asdundab

Also ich arbeite mit den MS-Betriebssystemen schon seit Anfang an und da wurden die Größen schon immer binär angegeben. Das ist auch schon vor MS und in allen anderen Betriebssystemen immer so gewesen.

Da hast Du Dich vermutlich mit den Festplattengrößen vertan, denn die werden – wie die Übertragungsraten – immer mit dezimalen Werten angegeben. Wenn Du Dir nämlich mal eine 1TB HDD unter Windows anschaust, wird diese immer mit ca. 931 GB angegeben und das liegt eben daran, dass MS bei den Einheiten auf das "i" verzichtet. Es sind nämlich 931 GiB.

Die Gründe hierfür liegen in der Verschleierung der Einspar- und Verteuerungs-Maßnahmen. Im Klartext heißt das, dass man knapp 10% mehr verkaufen kann, als man produzieren muss.

Dieser Verzicht auf das "i" liegt darin begründet, dass damals in den Anfängen der PC's niemand auf den Trichter gekommen ist, eine dezimale Größen-Angabe zu machen. Alles wurde binär angegeben. Erst der Comsumer Market für HDD's kam auf diesen Verkaufs-Trick und seit dem wurden zur eindeutigeren Unterscheidung für binäre SI-Einheiten das "i" eingeführt.

0

Die 100 stehen für MBit/s. Folglich hast du dann eine maximale Download-Rate von  bis zu 100MBit/s. Bis zu natürlich, da ggf. deine Leitung nicht komplett 100MBit/s zulässt.

Downloads selbst werden aber in MB/s (MByte/s) angegeben, Umrechnungsfaktor 8. Folglich theoretisch 12,5MBit/s. Durch die Header, doppelt gesendete Daten, etc. hast du wahrscheinlich idealerweise so um 11MB/s. Folglicherweise sollte der Download zwischen 3-5 Minuten liegen, da die Datenrate durchaus schwankt und auch nicht gleich bei 11MB/s anfängt sondern sich erst hochtastet.

Maximal kannst du mit 100 Mbit ganze 12 - 13 MB pro Sekunde herunterladen. Wahrscheinlich etwas weniger, weil keine vollen 100 Mbit bei dir ankommen werden. Tippe so auf 11 MB pro Sekunde. Also bräuchtest du für 3 GB knapp 5 Minuten. 

Ok danke für den Dämpfer aber ist trotz dem noch schnell oder ?

0

Was möchtest Du wissen?