Wie schnell entsteht Karies

4 Antworten

Das kann man nicht pauschal beantworten. Es hängt von der Widerstandskraft der Zähne ab, von der Zahnhygiene und natürlich von der Ernährung. Die Widerstandskraft der Zähne hängt davon ab wieviel Minaeralien in der Ernährung sind und wiewenig künstlich zugesetzter Zucker. Ernährt man sich naturbelassen und abwechslungsreich gibt es so gut wie keine Karies, auch bei nicht so guter Zahnhygiene. Den Beleg dafür mit Fotos findest Du im Buch Albert Haller:"Gefährdete Menschheit", Hippokrates Verlag. Bei der Zahnhygiene ist es wichtig, dass nichts in den Zahnzwischenräumen hängen bleibt. Vorallem wenn süße und saure Speisereste lange an den Zähnen haften, kann es sehr schnell Karies geben (1 bis 2 Tage), das gilt auch für Trockenfrüche, obwohl sie noch relativ natürlich sind. Auch faserhaltige süß- saure Früchte können da gefährlich werden, aber nur wenn man davon Speißereste zwischen den Zähnen läßt. Will man ein Leben lang gesunde Zähne haben ißt man alle Gebäcke in der Vollkornvariante, keinen Fabrikzucker, keine Auszugmehle und nur sehr wenig Honig bzw. Trockenfrüchte und putzt jeden Tag ordentlich die Zähne- dann ist man auf der sicheren Seite.

Die Kariesentstehung benötigt einen strukturierten Zahnbelag. Dieser hat nach ca. 48h Stunden eine ausreichende Dicke. Erst dann entsteht Karies. Vorher können sich die anaeroben Bakterien, die für die Kariesentstehung verantwortlich sind nicht entwickeln. Wie schnell die Karies selbst "wächst" hängt davon ab, wie man sich ernährt (und somit auch die Bakterien mit Zucker versorgt) und die Zähne reinigt.

Trotzdem reicht es nicht aus, nur all 2 Tage die Zähne zu reinigen, da es schwierig ist, einen Zahn rundum sauber zu bekommen. Häufigeres Putzen erhöht die Wahrscheinlichkeit, jede Stelle des Zahnes innerhalb der 48h Stunden auch einmal geputzt zu haben.

Grüße ZES (ZA)

Karies entsteht nicht auf den Zähnen, sondern fast immer in den Zahnzwischenräumen, was früher oder später zu Zahnverlust führt.

Geh mal zum Zahnarzt und lass es mit modernsten Röntgenstrahlen röntgen, man kann da schon feststellen, wo der Zahn potentiell angegriffen ist und bald Karies entsteht.

warum habe ich immer so viel karies?

war kürzlich beim zahnarzt und der hat schon wieder 4 mit karies befallenen zähne entdeckt. ich putze regelmäßig und esse nicht übermäßig viel süßes. ist sowas veranlagung, oder warum habe ich immer wieder löcher in den zähnen?

...zur Frage

Ist Salbei kauen schädlich für den Mund?

Schadet Salbei in irgendeinerweise den Zähnen oder dem Zahnfleisch, wenn es gekaut wird? LG, Betmann

...zur Frage

karies entfernen

Hi liebe User. Ich habe mal eine Frage. Ich habe (glaube ich) Karies an dem Zahn, der unten rechts vor dem Backenzahn liegt. Nun fürchte ich, das mein Zahnartzt diesen Karies füllen möchte. Da ich aber weiß, dass dieser vorgang sehr unangenehm ist, wollte ich fragen, ob es notwendig ist, ihn zu entfernen. Er ist kaum spührbar. Im Spiegel kann ich auch nichts erkennen. Muss mein zahnartzt dies nun entfernen, oder kann ich den karies hinauszögern? Also mit regelmäßigem Putzen oder so ? Bitte antwortet mir schnell :)

...zur Frage

Ist das karies schnell hilfee!?

Glaubt ihr dass das bei den jeweilsn hintersten beiden zähnen nur Verfärbungen sind oder es karies ist?

...zur Frage

Was tun gegen Karies-Befall?

Ich habe Karies weil ich schon lange meine Zähne nicht mehr regelmäßig putze und mein Unterkiefer ist mit Karies befallen. Mein Oberkiefer ebenfalls aber weniger als das unter. Ich war seit jahren nicht mehr hrim Zahnarzt. Wie kann ich mich effektiv dagegen schützen?

...zur Frage

Wieder karies?

Hallo, Ich war letzten Monat beim zahnarzt. Da wurde festgestellt dass ich an 2 zähnen Löcher Habe. Es wurde gebohrt und ich habe amalgamfüllungen bekommen. Heute habe ich wieder eine braune Stelle am Zahn entdeckt, wenn ich süßes esse habe ich dort auch leichte schmerzen.

Kann ich schon wieder karies haben? Ich will mit 14 nicht schon alle zähne in Silber haben

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?