Wie schnell dehnt sich das Universum pro Minute aus?

4 Antworten

Hallo HDR22,

hm, da gehen die Einheiten in der Frage ein bissi durcheinander. ;-)

Sprechen wir also erst mal über das, was wirklich passiert, damit das ein bissi anschaulicher ist... und dann über die Zahlenwerte.

Das Universum dehnt sich nämlich NICHT mit einer bestimmten Geschwindigkeit aus.

Es dehnt sich mit einer bestimmten Rate aus. Das bedeutet, dass auf eine Entfernung von 1 Megaparsec pro Sekunde etwa 70 km neuer Raum im Universum entstehen. 1 Megaparsec sind etwas mehr als 3 Millionen Lichtjahre - und damit etwas weiter als bis zur nächsten großen Galaxie, der Andromeda.

"Ausdehnung des Universums" ist also die Entstehung neuen Raums im Universum. Auf eine Entfernung, die ein bissi weiter als bis zur Andromeda ist, entstehen pro Sekunde etwa 70 Kilometer neue Entfernung - oder pro Minute entsprechend 4200 km.

Obacht: Das hat nix mit der Bewegung der Andromedagalaxie DURCH den Raum zu tun. Milchstraße und Andromeda bewegen sich wegen der Schwerkraft aufeinander zu. Aber sie würden sich halt noch schneller annähern, wenn da nicht neuer Raum entstehen würde.

Der Witz bei einer solchen Rate ist jetzt, dass sich das auf größer werdende Entfernungen aufaddiert: Bei 2 Megaparsec entstehen pro Sekunde schon 140 km neue Entfernung - 70 km im ersten Mpc und 70 km im zweiten.

Bei ein paar tausend Megaparsec nimmt durch dieses Aufaddieren des Effektes der Zuwachs an Entfernung pro Sekunde Werte an, die über der Lichtgeschwindigkeit liegen. Auch das bedeutet eben NICHT, dass sich diese Galaxien mit Überlichtgeschwindigkeit durch den Raum bewegen würden: Es ist ein reiner Additionseffekt.

Will man jetzt wissen, wie schnell das beobachtbare Universum größer wird (also der Teil des Universums, den wir sehen können), muss man genau gucken, von welchem Radius man eigentlich genau spricht - dem Hubble-Radius oder dem Ereignishorizont... aber das geht jetzt schon ziemlich ins "Eingemachte"

https://de.wikipedia.org/wiki/Beobachtbares_Universum#Hubble-Radius

Grüße

Der Raum hat eine Expansionsrate von ca. 70 km pro Sekunde und Megaparsec. Das beobachtbare Universum hat einen Radius von 46 Milliarden Lichtjahren, also 14.000 Megaparsec.

Das macht eine Ausdehnung von 940.000 km/s, was etwa die dreifache Lichtgeschwindigkeit ist.

Ach ja, in der Minute sind das dann 60 Millionen km.

Um gleich ein paar Missverständnissen vorzubeugen: Ja, der Raum selbst kann sich mit Überlichtgeschwindigkeit ausdehnen. Nur im Raum kann sich nichts schneller bewegen. Und der Raum dehnt sich in sich selbst aus.

0

Woher hast Du diese Werte entnommen? Meine stammen von Jean-Luc Lehners, beschäftigt als Physiker am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik.

0

Dies fand schon vor mehr als 100 Jahren der gute A. Einstein durch seine allgemeine Relativitätstheorie heraus. Zurzeit soll sich das Universum mit ca. 20 km/s/Million Lichtjahre ausdehnen oder auch 72000 km/h bzw. auf deine Frage abgestimmt 1200 km/min

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Physik (Vollfach / Bachelor)

Einstein hat nicht die Hubble-Rate herausgefunden.

2
@segler1968

Gemäß meiner Quelle schon, aber wir können gerne darüber sprechen, sollte dieser Punkt Redebedarf haben.

0
@segler1968

Wir müssen nicht darüber sprechen. Ich habe nochmal nachgeschaut und da muss sich ein Fehler eingeschlichen haben. Es bestehlt also Konsens darüber, dass Einstein NICHT die Hubble-Rate herausfand.

2

Was möchtest Du wissen?