wie schnell darf ich mit Winterreifen fahren?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Genauso schnell wie mit jedem anderen Reifen auch, der der gleichen Geschwindigkeitsklasse angehört.

Es gibt nicht DEN Wintereifen. Welche hast du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die zulässige höchstgeschwindigkeit für deine pneu richtet sich nach dem kennbuchstaben.

den kennbuchstaben findest du auf der pneuflanke.

http://www.autobild.de/lexikon/geschwindigkeitsindex-221467.html

ich fahre beispielsweise ganzjährig winterpneu, weil ich recht oft in die berge fahre. meine michelins tragen den kennbuchstaben R. damit darf ich bis 170km/h schnell fahren.

eine tabelle findest du in der verlinkten seite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Reifen an. Gibts in unterschiedlichen Geschwindigkeisklassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur so schnell wie es der Reifen nach Bauart (Geschwindigkeitsindex)
erlaubt und wen das Auto 100 KM/H mehr schaft das ist verboten und sogar strafbar . Und auch sehr gefährlich . 

Die Höchstgeschwindigkeit gibt an, bis zu welcher Geschwindigkeit der Hersteller bei korrektem Reifendruck einen einwandfreien Dauerbetrieb garantiert. Andernfalls besteht die Gefahr, dass sich die Lauffläche durch die Zentrifugalkraft der Materialien von der Karkasse löst.

Außerdem können Ganzjahres- und Winterreifen montiert werden, die einen niedrigeren Geschwindigkeitsindex haben, wenn (a) im Sichtfeld des Fahrers ein Aufkleber mit der zulässigen Höchstgeschwindigkeit angebracht ist und (b) nicht schneller gefahren wird als durch die Reifenkennzeichnung erlaubt (siehe § 36 StvZO).

Berechnung der Höchstgeschwindigkeit für reine Sommerreifen

Um festzustellen, welcher Reifen für das jeweilige Fahrzeug geeignet ist, muss folgende Berechnung angestellt werden: Auf die im Fahrzeugschein eingetragene bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit (bbH) wird ein sogenannter Sicherheitsaufschlag (0,01+6,5 km/h )hinzugerechnet .  

Für ein Auto mit einer bbH von 205 km/h ergibt das beispielsweise einen Geschwindigkeitsindex von  213,55 km/h.

Rechnung:

205 km/h + (205*0,01 km/h + 6,5 km/h) = 205 km/h + 8,55 km/h = 213,55 km/h

Insgesamt muss also das Beispielfahrzeug einen Reifen fahren, der eine Geschwindigkeit von 205 + 8,55 km/h also insgesamt 213,55 km/h erfüllt. Damit reicht Geschwindigkeitsindex H nicht mehr und es muss ein V Reifen benutzt werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt ganz auf das Produkt an. Wenn du sicher gehen willst, ruf beim Hersteller an. 

Würde mit Noname Reifen aber im vorhinein nicht über 130 :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?