Wie schnell darf einen kipper bei der Klasse t fahren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du darfst nur so schnell fahren, wie das langsamste Fahrzeug in deinem Zug es erlaubt. Also 25 bei 25! 

Sonst kannst du wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung von über 30 % deinen Führerschein gefährden. Es gibt Punkte, auch weil es ein Verstoß gegen die Versicherungspflicht ist. Anhänger bis 25 km/h sind im landwirtschaftlichen Bereich in der Regel nicht versicherungspflichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du unter Kipper einen Anhänger zum Gütertransport meinst, dann darfst du maximal damit 40 km/h fahren, es sei denn, der Anhänger hat eine Betriebserlaubnis, die eine geringere Geschwindigkeit als Höchstgeschwindigkeit zulässt.

Klasse T berechtigt zum Führen von Zugmaschinen von nicht mehr als 60 km/h (bei Mindestalter 16 Jahre aber nur bis 40 km/h). Außerdem berechtigt er zum Führen von selbstfahrenden Arbeitsmaschinen oder selbstfahrenden Futtermischmaschinen mit einer bbH von nicht mehr als 40 km/h.

Zusätzlich erforderlich:  alle Fahrzeugarten müssen nach ihrer Bauart für die Verwendung von lof- Zwecken bestimmt sein und auch für solche Zwecke eingesetzt werden.

Die von dir genannte zulässige Geschwindigkeit von 25 km/h gibt es in der Fahrerlaubnisklasse L.  Du hast aber Klasse T.  Deine zugelassene Geschwindigkeit ist max. 40 km/h, es sei denn, der Anhänger hat eine bbH von 25 km/h. Dann ist das dein Limit.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn der Kipper auf 40 zugelassen ist draf ich 40 fahren ???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?