Rosen die verblühtsind weit runter schneiden, mind.5 Augen stehen lassen, vorallem die Blätter mit abmachen die Flecken haben (Sternrusstau) oder weiss (Mehltau) haben. verholzte Stängel abschneiden, vorallem unten alles verholzte abschneiden. Übrigens die Rosen blühen noch bis zum Frost. Dünger kann gegeben werden. Später, also im November wieder etwas zurückschneiden, die Rosen mit Erde anhäufeln. Erst im Frühjahr die Rosen sehr weit zurückschneidenbis zu 3 Augen. Wichtig wenn die Rosen die Pilzkrankheit haben, die Blätter im Müll werfen auch vom Boden aufheben.

Ich schneide im Herbst nur Verblühtes ab. Der richtige Rückschnitt erfolgt im Frühjahr - etwa zur Zeit der Forsythienblüte.

Wenn man erst im Frühjahr schneidet, ist die Gefahr, dass die Rose zu weit zurückfriert nicht so groß.

Der Schnitt der Rosen im Herbst ist nicht unbedingt wichig. Man kann aus gründen des Schneedrucks die Rosen im Herbst um etwa die Hälfte zurückschneiden. Der richtige Rosenschnitt erfolgt im März auf 2-4 Augen zurück.

Was möchtest Du wissen?