Wie schmerzhaft ist eine Periostmassage gegen Rückenschmerzen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist eine Massage, wo an bestimmten Punkten Druck ausgeübt wird. Das ist etwas scherzhaft, aber nicht unbedingt unangenehm. Am Anfang kann es etwas wehtun. Ansonsten ist das eine wirklich gute Möglichkeit, die Beschwerden eine Weile zu hemmen. Das tut nach ein paar Massagen sogar richtig gut.

Schmerzen und Verspannungen habe eine Ursache. Die Empfehlung manuelle Therapie ist gut und ich will sie noch ergänzen, da ich seit fast 20 Jahren selbst mit 4 Auslöser von Rückenschmerzen betroffen bin. Sehr Viele haben leichte oder festere Blockierungen der Wirbel, was Verspannung und Schmerzen macht. In der Praxis unbedingt fragen, ob derjenige Therapeut, der manuelle Therapie macht, auch Blockierungen lösen kann. Dann ist man in den richtigen Händen!

Immer feste drauf, da wo es weh tut!

Ich war Schüler des Begründers dieser Methode, Prof. Paul Vogler. Er selbst, von schweren rachitischen Knochenveränderungen betroffen, erhoffte sich durch Reizungen der Knochenhaut - von der das Dickenwachstum eines Knochens ausgeht - kosmetisch positive Veränderungen. Als das nicht funktionierte, hängte er sich an den in den 50er Jahren bestehenden Trend der segmentalen Beeinflussung an und verkaufte seinen Schülern in Zusatzkursen seine "großartigen" Erkenntnisse.

Seine falsche Idee, das Ursachen von Beschwerden stets dort zu finden sind, wo es schmerzt, wird hier weiter betrieben. Diese Idee schlägt bei deutschen Krankenkassen mit jährlich mehr als 40 Milliarden Euro Ausgaben zu buche.

Konstruktiv-logische Ideen gesucht? Dann einfach mal hier nachlesen:

http://pagewizz.com/Der-Zwerchfell-Halswirbelsaeulen-Reflex-DZR/

Stehe zur Beantwortung weiterer Fragen gerne zur Verfügung.

Wollte Herr Vogler nicht ürsprünglich mit der Periostmassage die Blutbildende Funktion des Knochenmarks anregen?

0
@Med123

Von der Anregung der Blutbildung war vor 50 Jahren nicht die Rede. Man stieg zu diesem Zeitpunkt gerade auf den Zug der segmentalen Innervation auf. Davor war es die Idee, dass Dickenwachstum von Knochen mittels Periostreizen anzuregen. mfG Klaus

0

hallo,

als physio sage ich finger weg davon. die knochenhaut kann am wenigsten für verkümmerte muskulatur oder erschlaffte strukturen. moderate bewegungen mit manueller therapie oder osteopathie sowie kinesio tape. gruß, christian www.healthandtape.com

Manuelle Therapie wäre sinnvoller!

Was möchtest Du wissen?