wie schlimm war die gehörerkrankung von beethoven?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Gehörleiden

Beethovens wachsender Erfolg als Pianist und Komponist wurde von einer schwerwiegenden Beeinträchtigung überschattet: Etwa um 1798 zeigten sich erste Symptome jenes Gehörleidens, das schließlich zur Taubheit führen sollte. Nach Beethovens eigenem Bericht[20] aus dem Jahr 1801 verschlimmerte sich das Leiden innerhalb weniger Jahre; es scheint jedoch in den Folgejahren einige Zeit stagniert zu haben."

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Ludwig_van_Beethoven#Geh.C3.B6rleiden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von muschmuschiii
05.03.2016, 12:42

danke fürs Sternchen!

0

Er war fast taub. Dann ging das eine Weile in der er sehr schlecht hörte und dann ganz taub wurde. Das hat ihn in tiefe Depressionen gestürzt. Aber Google das mal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mus schon schlimm gewesen sein, gerade für einen Komponisten. Aber er hat sich gut mit seiner Taubheit arrangiert. Aber was man so liest , hatte er auch depressive Phasen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sagt ja, er sei taub gewesen, er soll ja gar nichts mehr gehört haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja war echt schlimm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?