Wie schlimm sind Zecken wirklich?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ein Zeckenbiss kann - muss aber nicht schlimm sein. Wenn die Zecke noch ganz winzig ist, bist Du wahrscheinlich ihr erster Wirt und dann überträgt sie auch noch keine Krankheiten. Der Arzt wird es dir besser erklären. Die Gefährlichkeit der Zecken ist, glaube ich, je nach Region unterschiedlich. Eine Bekannte von mir hatte letztes Jahr 40 (!!!) Zecken auf einmal - kaum zu glauben, ich weiß - jedenfalls hat sie bis jetzt keine Folgeschäden!

Zecken können Borellien und FSME übertragen und sollten darum möglichst schnell entfernt werden, da mit zunehmender "Saugdauer" die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung von Kankheitserregern bei infizierten Zecken steigt. Von Massnahmen wie Öl oder Klebstoff auf die Zecken aufzutragen wird inzwischen dringend abgeraten, da im Todeskampf der Tierchen besonders viele Erreger übertragen werden ...

Zecke…

Gefahren durch Zeckenbisse

Die Bartonella Infektion; Keime gelangen in den Körper und klinken sich an die roten Blutkörperchen und Lymphgefäße. Dort vermehren sie sich, in dessen Folge symptomatisiert der Betroffene durch Fieber, Gelenkschmerz, Rückenschmerzen usw. Wir derjenige nicht umgehend antibiotisch behandelt, so ist es gut möglich, dass der Keim auch das Herz in Mitleidenschaft nimmt und eine Myokarditis – eine Herzmuskelentzündung daraus resultiert.

Die Barbesioseinfektion; Die Barbesien gehen über den Speichel der Zecken über bis hin zu den roten Blutkörperchen. Folglich zerstören sie jene. Diese nun resultierenden, zertrümmerten Zellenwerden in der Milz abgebaut. Werden es mit der Zeit aber zu viele dieser zerstörten Zellen, so kann die Milz nur noch „anstauen“ und gar platzen.

Staphylokokken (Bakterien ), eher aber Streptokokken; über den Speichel befördert, später durch die Lymphflüssigkeit weiter befördert, dann in die Lymphbahnen, die sich dann entzünden ( rote Bahnen auf der Haut / Arm / sichtbar ) Erreicht dies nun das Herz, so entsteht eine Sepsis ( Blutvergiftung ).

Sobald Ehrlichien ( Bakterien ) über Speichel in den Organismus, genauer an die weißen Blutkörperchen gelangen, so besetzen sie die Immunzellen und hier findet ihre Vermehrung statt. Ist jenes Gebiet nun ausreichend belagert, so geht’s auf zur Leber und zu den Nieren. Unbehandelt würden dort grobe, irreversible Schäden entstehen und nicht selten ein Organverlust zur Folge haben.

Mit dem durch Speichel eingefangenen Erreger Coxiella burnetii ( Bakt. ) ins Blut befördert, setzen sich diese Bakterien sofort auf Makrophagen – befallen sie. Diese Fresszellen werden vornehmlich in die Lunge transportiert, weil sich hier ein Schlaraffenland für sie bietet. In der Lunge findet ein Gewebsbefall statt, dies hat zur Folge dass Lungenbläschen durchlässig werden. Eiweiße treten aus und es kommt zum Druckabfall. In den restlichen Teilen des Gewebes kommt es aber fieserweise zum Druckanstieg. Diese Antagonisierung hat ein Lungenversagen zur Folge. Man stirbt daran.

Eine Borellioseinfektion bietet als schwerstes Erkrankungsbild ebenfalls die Myokarditis.

Angriff von Keimen auf das Hirn, betroffen hiervon: Vögel, Säugetiere, der Mensch. Binnen 4 Wochen sollte eine antibiotische Behandlung erfolgen. Passiert dies nicht, so folgt eine Myokarditis, eine Hirnhautentzündung oder gar eine Gesichtslähmung.

FSME Viren

Gegen eine FSME ( FrühSommerMeningoEnzephalitis )  Frühsommerhirnhautentzündung  Helfen keine Medikamente. Man kann nur symptomatisch vorgehen. Jeder etwa 3. Fall bekommt einen Nierenbefall, Wirbelsäulenschmerzen, eine Rückenmarkinfektion oder gar die Hirnhautentzündung – sofern nicht einiges mit einem Mal.

Eine prophylaktische Impfung für Gefährdete ist hier ratsam und ist eine von den Krankenkassen erstattete Leistung.

Antizeckenmittel: Repellentis

Besser: BRUMM Naturel Spray ( hat aber nur 3 Stunden Wirkzeit… / lt. Stifung Warentest )

Noch besser… die optimale Kleidung… Nichts hautfrei belassen.

So schnell wie möglich weg. Falls die in ihrem Speichel die Mikroben haben, dann hast du eine bessere Chance dich nicht zu infizieren, wenn sie so schnell wie möglich weggenommen werden.

Schau mal im Internet wie man eine Zecke entfernt.

Und noch was, schwacher Trost, nur wenig Zecken sind krankmachend. Es ist viel Panikmache dabei, die Medien brauchen etwas als Aufmacher.

Wenn du die Zecke schnellst möglichst entfernst passiert nicht viel. Zecken brauchen schon etwas länger bis die gefährlich werden aber die gefahr ist halt das sie irgendwelche krankheiten von andren tieren oder so mitbringen. Also wenn du die gleich morgen entfernen lässt kann nix passieren ausser das das becken erstma angeschwollen ist.

zwischen sehr schlimm und völlig harmlos - eine Frage der Wahrscheinlichkeit und der körperlichen Konstitution.

Laß Dir vom Arzt beibringen, wie man sie rausmacht, und mach sie dann immer gleich raus - je eher, desto besser. Oder schau in meinen Antworten nach, da hab ich es schon mehrfach beschrieben. Heute bin ich zu müde für eine Wiederholung.

du willst die ganze nacht die zecke auf deiner haut lassen und sie sich vollsaugen lassen?? ich könnte nicht schlafen. zieh sie raus, entgegengesetzt dem uhrzeigersinn und schau das der kopf mit rauskommt. kannst vorher bisschen öl raufmachen dann geht es besser mit zeckenzange sowieso. geh morgen zum arzt und lass dein blut untersuchen, dann weisst du näheres...aber mit ner zecke schlafen ist ja horror, morgen früh ist die dreimal so groß und total fett mit blut vollgesogen..

soley 07.05.2010, 00:13

Naja ich bin grad mal 15 und will mir nich umbedingt selber eine rausziehen. Meine Mutter traut sich da nicht ran. Und mein Dad ist auf der arbeit. Also muss ich morgen zum artzt ;)

0

Richtig. Lasse das "Biest" entfernen. Und tritt danach eine größere Rötung auf, dann könnte es eine Infektion sein. Dann gehe umgehend zum Arzt.

soley 07.05.2010, 00:13

es ist um die Zecke ja schon rot? bedeutet das das die schon infektionen übertragen hat?

0

Die Folgen von Zecken können sehr harmlos, aber auch sehr schlimm sein. Ich will dir keine Angst machen, aber um dir die Frage zu beantworten:

  • Im schlimmsten Fall kann es zu einer Hirnhautentzündung kommen, die dann evtl. Lähmungen etc zur Folge haben kann. Aber dieser Fall ist äußerst selten.

Aber alles notwendige und wichtige findest du hier: www.zecken.de/index.php

taste deinen kopf genau ab, dann weißt du - ob dort auch eine ist, der zeckenbiss alleine ist nicht schlimm, aber einige übertragen krankheiten in ihrem speichel, sowas kann noch jahre später folgen haben, mach dich heut noch nicht verrückt, frag morgen deinen arzt ;)

Langfristige Schäden durch Zicken sind weitaus höher einzustufen als die von Zecken.

Was möchtest Du wissen?