wie schlimm ist ritzen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also an sich ist Ritzen nichts Schlimmes... Irr ich mich oder gibt das einen Adrenalinschub? Und ein Adrenalinschub fühlt sich schon toll an... Wobei ich nicht weiß, wie das mit Schmerzen ist...

Allerdings würde ich dennoch vom Ritzen abraten. Das bringt hässliche Narben, die du später bereuen würdest. Außerdem kann dabei auch eine Infektion kriegen.

Stattdessen würde ich dir lieber zu Sportbelastungen raten, also an die Grenze zu gehen. Das kann man auch schon mit Übungen erreichen. Ein Beispiel: Nimm eine Holz-/Metallstange und leg sie dir auf die Hände, die du (mit den Armen) waagerecht nach vorne ausstreckst. Dann versuch, die Position möglichst lange zu halten (die Arme immer schön waagerecht und gestreckt lassen). Nach einiger Zeit tut das auch weh, aber im Gegensatz zum Ritzen schädigst du deinen Körper nicht, sondern stählst ihn.

Kp obs einen adrenalinkick gibt aber danke das mit dem sport klingt gut! :)

0

In gewisser Weise Ersatzbefriedigung: du spürst, da ist noch was ... der Volksmund weiß es längt: seelische Schmerzen tun weh. Was die Neurologie bestätigt: sowas wie 'nicht dazu gehören' verarbeitet das Gehirn in denselben Regionen, die auch für körperliche Schmerzen zuständig sind. Was bebenbei zeigt: der Mensch ist so sehr soziales Wesen, das jede Form von Ausschluß 'schmerzt'.

Nehmen wir mal die 5 in Mathe: die zeigt ja gerade nicht: bist noch ein bisschen zurück, musst noch ein wenig mehr üben .. (tatsächlich würden viele, dieselbe Arbeit in paar Wochen wiederholt, dann besser schreiben): eben nicht, sie scheint zu messen: aber keinen absoluten, sondern augenblicklichen Leistungsstand. Nun kommt die Wiederholung: wieder eine 5 ..

Die scheint zu zeigen: kannst nicht: und das tut weh .. Es geht hier nicht ummMathe (nur als Beispiel): sondern u ein Schulsystem, das nach 'gut' und 'schlecht' wie eine Erbsensortieranlage aussortiert - und 'schlecht' gehört halt nicht 'dazu' .. Was nun (wieder Bspl Mathe) ein Problem ist - zu 'lösen' mit der Einstellung: bin halt zu blöd dazu. Dann wird die nächste 5 sogar zum 'Erfolg': weil, na, hab' ich doch geagt: bin halt zu blöd ...

Der 'Preis': wer sich so 'programmiert' hat, spürt auch den eigenen Körper nicht mehr, beim 'Ritzen' vlt schon ..

Das klingt ziemlich logisch danke!!

0

Moin!

Selbstverletzendes Verhalten, tritt bei fast jedem Menschen auf. Es kommt nur drauf an, in welcher Art und Weise. Beispiel: Ein kleines Kind, ist gnatzig, und macht sein eigenes Spielzeug kaputt, so ist das noch "normal". Es will austesten, wo die Grenzen sind.

Ein Jugendlicher, der sich die Arme aufschneidet, hat psychische Probleme. Das ist eine Tatsache! Auch wenn er/sie nicht wissen warum sie es tun, liegt die Ursache oftmals in der Vergangenheit. Meine Exfreundin leidet am Borderlinesyndrom. Bei jeder Kleinigkeit, braucht sie die Klinge. Häufige Aufenthalte in einer Klinik ergaben, dass sie, schlechte Erfahrungen in der Kindheit gesammelt hat (Schläge, Misshandlungen etc). Die Psychologen redeten sogar mit mir darüber, damit ich weiß, wie ich damit umzugehen habe.

Das Problem ist nicht das Ritzen an sich. Die Narben, die bleiben, sind das Problem. Denn diese erinnern einen immer wieder an das, was vorgefallen ist.

Man sollte sich, sobald man sich selbst verletzen möchte, so bald wie möglich, in Behandlung begeben. Nur so hat man eine Chance, aus diesem Sumpf, wieder rauszukommen.

Ich selbst habe persönliche Erfahrungen mit dieser Thematik gesammelt. Es scheint ein Gesellschaftsphänomen zu sein, seinen Körper zu beschädigen bzw. zu verstümmeln. Angefangen mit Tätowierungen (Einerseits eine Art von Kunst, trotzdem eine Art sich zu verstümmeln / verletzen zu lassen) über Piercings, gespaltener Zunge bis hin zum "Ritzen". Ich denke, Ritzen hat heutzutage besonders in der Jugend an gesellschaftlicher Toleranz bzw. Akzeptanz gewonnen.

Meine Meinung hierzu ist: Es steht jedem frei, mit seinem Körper zu tun, was auch immer er möchte; doch muss sich jeder darüber im Klaren sein, dass mit "Ritzen" Hautveränderungen entstehen, die denjenigen Individuen das restliche Leben lang begleiten.

Es ist okay, wenn du es tust. Solange du wirklich frei urteilen kannst, dass du das wirklich aus freier Überzeugung tust, ist es völlig in Ordnung. Und nein, du musst NICHT unbedingt zum Psychologen, außer es liegt dem Ritzen eine psychische Ursache wie Depressionen o.ä. zugrunde.

Wenn du weiter hierüber sprechen magst, können wir gern schreiben.

sich selbst zu verletzen ist leider nicht ganz so ohne. definitiv sollte man sich darüber gedanken machen wieso man es tut (schmerz z.b.) und ja, besser ist es einen psychologen aufzusuchen und das schnellstmöglich!

Ja es ist wegen dem schmerz oder ablenkung oder so. Halt psychische ursachen ich weiß es nicht so genau.. also auf jeden fall hilfe suchen?

0
@happyyleyla

"Halt psychische Ursachen" --> jap, definitiv Psychologe. Du kannst Dir nicht vorstellen, wie sehr die Narben abschrecken.

0

Hey :)

Ritzen ist eine Sucht, wenn man sich schneidet, schlägt oder ähnliches macht, schüttet der Körper Endorphine aus, sie wirken Schmerzstillend und Stimmungsaufhelend. Außerdem ist es jedes mal eine art Kick, weil man auch einen Adrenalin schub bekommt. Diese Gefühle braucht man dann irgend wann, um sich einiger maßen gut zufühlen.

Ich hab selber am eigenem Leib erfahren wie es ist danach ist süchtig zu sein, ich bin vor 2 Wochen wieder Rückfällig geworden-.- 80% aller betroffenen werden Rückfällig... Meiner Meinung nach muss sowas Behandelt werden, egal wie oft, tief usw.... Es reicht einmal, so ein Verhalten weis meistens auf große psychische Probleme hin.

Ich hoffe ich konnte deine Frage beantworten LG!

mach es blos nicht. es gibt nur so hässliche narben fürs leben irgendwann bereust du das ! aber deswegen muss man nicht gleich zum psychologen !

Das würde gegen die Gesetzte des Menschlichen Organismus sprechen, also stimmt etwas nicht.

Hallo.

Man wird süchtig danach, die Wunden werden immer tiefer, irgendwann tut es nicht mehr weh und man verlangt dannach sich zu ritzen. Und die Narben bleiben dann halt für immer!!!

Weißt du ab welcher tiefe der schnitte die narben für immer bleiben?

0

Was möchtest Du wissen?