Wie schlimm ist es mit meiner Zahnspange?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Lücke zwischen den Schneidezähnen kriegt man garantiert weg. Meistens ist da einfach das Lippenbändchen im Weg, in einer kleinen OP kann man das entfernen und die Zähne ohne Probleme zusammenschieben. Besprich das nochmal mit deinem Kieferorthopäden.

Kieferfehlstellungen sind immer aufwändig zu korrigieren. Um ein Gerät wie den Quadhelix (oder etwas in die Richtung) wirst du nicht rumkommen. Am Anfang sind alle Geräte im Gaumen total unangenehm, aber man gewöhnt sich an alles, und nach einigen Tagen stört das fast gar nicht mehr. "Multiband-Apparaturen" meint die ganz normale Bracket-Zahnspange.

Meine Erfahrungen:

A: Man selber vergisst die Zahnspange nach einiger Zeit

B: Andere Menschen / Mitschüler z.B. vergessen die Zahnspange nach einiger Zeit

Angenehm ist die Zahnspange natürlich nicht unbedingt. Aber man gewöhnt sich dran. Mach z.B. jeden Monat ein Foto von deinen Zähnen (dein KFO wird auch welche machen, denke ich), dann siehst du evtl. Fortschritte :D

Nach den 4 Jahren wirst du dir denken: "Wie konnte ich vorher mit den Zähnen leben", weil es einfach ein cooles Gefühl ist gerade Zähne/ Kieferhaltung zu haben. Und das dein Leben lang, was die 4 Jahre wohl wert sein sollten :)

Lg, LordZnarf

PS: Ich habe selber auch 4 Jahre lockere Zahnspange und 3 Jahre feste hinter mir.

Habe auch eine lücke und die kann geschlossen werden... Mit loser zahnspange werden sie näher zusammen gerückt, dann kippen sie aber leicht. Wenn sie dann ein bisschen gekippt sind macht die feste spange das wieder gerade
. unterstützend kann auch noch das lippenbändchen weg

Erfahrungen Anderer nützen dir nichts, weil Jeder einen anderen Kiefer und eine andere Zahnstellung hat.

Ob die Behandlung bei dir gar nichts bringen wird, kannst du nicht wissen. Es geht ja nicht nur um die Lücke zwischen den beiden Zähnen, da gibts ja noch andere Fehlstellungen.

Was möchtest Du wissen?