Wie schlimm ist eine Anzeige wegen Beleidigung für mein späteres Leben?

14 Antworten

Anzeigen sind zunächst ohne Belang, wenn daraus keine Verurteilungen resultieren. Es werden zwar Ermittlungsverfahren gelistet, die eingestellt wurden, aber das findet sich im Führungszeugnis und im Strafregister nicht wieder. Allerdings haben Staatsanwaltschaft und Polizei eigene Register. Gerade bei Bewerbungen bei der Polizei werden auch diese abgefragt.

Meistens wirkt sich sowas nicht aus. Wichtig ist, dass Du Dein Verhalten kontollierst und künftig nicht mehr sowas machst.

Einträge bei der Polizei sind allerdings nicht unproblematisch, obwohl Du unbescholten bist, hast Du ein Risiko ein erhöhtes Vervolgungsinteresse von Polizisten nicht aus dem Weg zu gehen. Das daueert an bis zu Löshung der Einträge, etwa 5 bis 10 Jahre.

Denkt ja nicht, weil Du noch minderjährig zum Zeitpunkt der Tat warst, dass es schneller vorbei ist. Und Schulakten verfolgen einem machmal ein Leben lang.

Wenn das Verfahren eingestellt ist, gibts auch keinen Eintrag im Polizeilichen F.Zeugnis.

Bei Strafen über 90 Tage (Geldstrafen mit einbezogen welche 90 Tagessätze überschreiten) Gibts erst einen Eintrag, ebenso bei Haftstrafen. Diese werden zwar nach 3 Jahren wieder automatisch gelöscht (aus dem F.Zeugnis), verbleiben aber u.U. noch im Register (BZR)

Aber Vorsicht: Bei der Polizei im Register (ist ein anderes) steht jede Anzeige welche gegen dich gemacht wurde. Dort steht nicht ob es zu einer Verurteilung oder nicht gekommen ist, nur das dort was stattgefunden hat, somit wissen die ungefähr mit wem sie es zu tun haben.

Bei härteren Straftaten stehen diese u.U. wesentlich länger im Führungszeugnis. Zudem gibt es zwei Arten des F.Zeugnisses, einmal das einfache wo eben nicht alles aufgeführt ist und das andere nennt man das erweiterte Führungszeugnis, hier steht fast alles drin (jedes Delikt für welches man verurteilt wurde). Härtere Straftaten wie z.B. Sexualstrafdelikte bleiben sogar ein ganzes leben Lang im BZR (Bundeszentralregister) stehen.

1
@Starjuice

Hallo. Es gibt 3 Nur das Polizeiliche (FZ.) bekommt nur die Behörde.

Das normale und das Erweiterte. und Polizeiliche.(Für die Behörden unter sich)

1

Wird bei erstatteter Anzeige wegen Beleidigung der Täter benachrichtigt?!

Guten Abend, werte Community. Ich wurde heute auf der Arbeit lauthals, unschön und mehrfach beleidigt. Von Natur aus lasse ich mir so etwas nicht gefallen und habe mit dem Gedanken gespielt, Anzeige zu erstatten. Nun habe ich schon das Bürgertelefon der Polizei konsultiert, was ich machen sollte. Dieses sagte mir, eine Anzeige+Strafantrag ist möglich, würde aber wahrscheinlich auf ein eingestelltes Verfahren bzw. Privatklage hinaus laufen. Nun meine Frage: Es liegt gar nicht in meinem Interesse, dass die Person eine Strafe oder Ähnliches erhält, mir geht es nur darum, dass die Person eine Art "Brief" oder "Benachrichtigung" erhält, dass es zu einer Anzeige kam. Erfahrungsgemäß "lassen" dann auch die Beleidigungen "ab". Bekommt der Täter eine Benachrichtigung von der Staatsanwaltschaft/Polizei? Ich freue mich auch konstruktive, sinnvolle Antworten, Danke im Voraus.

...zur Frage

Anzeige an Staatsanwaltschaft abgegeben

Ich habe mich heute nach dem Stand einer Anzeige von mir gegen jemanden, wegen Verleumdung, Beleidigung auf sexueller Grundlage und Körperverletzung, erkundigt. Diese habe ich am 6. April erstattet und mir wurde gesagt, dass sie am 9. an die Staatsanwaltschaft abgegeben wurde.

Was bedeutet das genau? In 3 Tagen kann doch die Polizei noch nicht(s) ermittelt haben. Und weiß die Person, gegen die ich die Anzeige erstattet habe, nun schon davon? Könnte ich die Anzeige evtl. noch wieder zurück nehmen wenn man sich noch im guten einigen könnte?

...zur Frage

Anzeige wegen bedrohung und bleidigung?

Jemand hat mich mit messer bedroht und beleidigt und geschupst und ich hab ihm bei der polizei angezeigt wegen bedrohung mit messer,beleidigung und körperverletzung und nach 1 monat er hat auch mich angezeigt wegen beleidigung und bedrohung aber das stimmt nich ich hab nie bedroht er mich bedroht und beleidigt, aber jetzt es ist eigentlich eine anzeige gegen anzrigr aber ich hab ihm zuerst angezeigt, weir galubt die polizei jetzt?, wie geht das weiter jerzt?, bekommen wir beide eine strafe jetzt oder was?

...zur Frage

Anzeige erstattet und eingestellt, bekommt dies der Beschuldigte überhaupt mit?

Man stellt bei der Polizei Anzeige gegen einen direkten Familienangehörigen wegen Beleidigung und Verleumdung, aber das Verfahren wird schon nach 2 Wochen von der Staatsanwaltschaft (wegen fehlendem Öffentlichen Interesse und wegen direktem Familienangehöriger) eingestellt, bekommt der Beschuldigte das überhaupt mit? Wird er vorher in jedem Fall von der Polizei befragt, zumindest informiert (eine Aussage kann man ja verweigern)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?