wie schlimm ist blutarmut?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also ich leide unter starkem Eisenmangel. Hat mein Doc festgestellt und sich gewundert, daß ich noch nicht umgekippt bin. Du siehst, die einen leiden extrem unter Blutarmut und andere merken es gar nicht. Aber es stimmt schon, die Muskulatur leidet unter Sauerstoffmangel. Ich schluck jetzt Eisentabletten (gibts überall zu kaufen), davon wird mir schlecht, aber die Muskeln halten länger durch. Eisenmangel hat fast jede Frau. Daher hab ich mir weitergehende Untersuchungen, wie Darmspiegelung, gespart. Kenne niemanden, der unter Eisenmangel litt und bei dem eine Darmspiegelung einen Befund ergab.

Du fühlst Dich schlapp, nicht belastbar. Ich würde es baldmöglichst durch eine Blutuntersuchung abklären lassen. Gegebenfalls würde der Arzt Eisentabletten verordnen.

Eisen ist für Stoffwechsel und Wachstum unverzichtbar. Im Blut sorgt es für den Transport von Sauerstoff, in der Muskulatur wird mit Hilfe von Eisen Sauerstoff gespeichert.Blutverlust erhöht den Eisenbedarf, aber auch während des Wachstums oder bei Leistungssport oder schwerer körperlicher Arbeit kann der Eisenbedarf steigen. Eisenmangel kann sich durch Symptome wie ständige Müdigkeit, innere Unruhe, Kurzatmigkeit und Konzentrationsmangel bemerkbar machen. Auf alle Fälle ist ein Arztbesuch sinnvoll!

Blut transportiert viele Stoffe, auch Sauerstoff. Genau hier liegt die Hauptgefahr besonders für ältere Menschen, da sie oftmals noch andere Erkrankungen haben. Zum Beispiel Herzschwäche oder Lungenerkrankungen - da macht bisschen weniger Sauerstoff schon größere Probleme. Zudem kann sich der ältere Körper weniger gut an einen Mangel - welcher Art auch immer - anpassen.

Besonders verstärkt wird die Situation, wenn die Blutarmut plötzlich bzw. in kürzer zeit eintrat - dann hat der Körper (auch der junge) noch weniger Zeit, sich anzupassen.

Besonders wichtig ist es aber, zu schauen wo der Blutverlust herkommt! Da die Dame sicher nicht mehr ihre Tage bekommt, sind Blutungen aus Magen-Darm-Trakt die häufigste Ursache!

Also ab zum Arzt!

Denke, das wirst du selber bemerken: Müdigkeit, Schwindelanfälle, Depressionen, Migräne, etc. Gehe zum Arzt, es gibt super Medikamente die helfen können.

Sauerstoff wird langsamer transportiert und das kann schädlich sein.

Eisenmangelanämien kann man medikamentös behandeln. Also auf zum Doc.

ich wollte wissen wie schlimm das ist also welche folgen und nicht die beandelsmetoden!

1
@KleinTempel

Schlimm wirds dann, wenn die Blutarmut so zunimmt, dass es dir schlecht geht und du Bluttransfusionen brauchst.

0

Was möchtest Du wissen?