Wie schließe ich einen Parallel- Drucker per Parallel-USB- Adapterkabel an?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Thread ist ja schon älter, aber ich habe bis gestern auch versucht das Problem in den Griff zu kriegen. All die o.g. Hinweise und Tips habe ich beachtet. Hat bei mir (WINDWOWS XPPRO, neues ELITEGROUP BOARD ohne Paralllelschnittstelle und meinem nach wie vor tapfer laufenden HPLJ4L) nicht geholfen. Dann habe ich nochmal investiert und mir eine EX-41011 Parallel ECP PCI Karte gekauft. Mit deutscher und verständlicher Bedienungsanleitung und Treibersoftware, die funktioniert. Nach 5 Minuten alles wieder in Ordnung. Das USB Kabel brauche ich nicht mehr. Das schönste: Das ständige Badum-Bidum von "gefundenen und verlorenen USB-Geräten" gehört endlich der Vergangenheit an.

Grüsse, George Mason

Hallo, das ist immer ziemlich umständlich und es gibt so gut wie nie 2mal die gleiche Situation. Es ist ohnehin seltsam, dass ein halbwegs vernünftier PC keinen parallelen Ausgang hat(D-Shell Buchse 25 Polig).Am besten und meistens auch am schnellsten ist es parallel zu drucken, wenn schon der Drucker so ausgelegt ist, denn seriell wird bit für bit übertragen wärend parallel byte für byte, also wenn sonst alles gleich ist, ca. 8 mal schneller! Ich würde im Gerät nachsehen, jedes gescheite Motherboard hat irgendwo eine Stachelleiste als Parallelanschluß. Hier kann man ein Flachkabel anstecken, das zu einem Slotblech an der Rückseite führt und in der besagten 25 poligen Buchse für das externe Druckerkabel endet.Müßte es im PC Laden geben, notfalls kann ich auch bei mir in der "großen Kiste" schauen.Es gibt natürlich auch Steckkarten mit verschiedenen Schnittstellen-Kombinationen. Mit dem Xtest (cross- über Kreuz) hat Boris natürlich ebenfalls Recht, mit etwas Glück kann man das eine oder andere ausschliessen. Viel Erfolg. Gruß Hubert

naja. der parallel anschluß ist ein sehr veralteter anschluss. über usb 2.0 können viel schneller daten übertragen werden trotz serieller übertragung. auch moderne festplatten laufen mit serieller übertragung statt paralleler übertragung und das ohne geschwindigkeitseinbuße.

ein parallel port wird in modernen rechnern einfach weg gelassen, weil sie eben veraltet sind und es günstiger ist sie wegzulassen. auch ist es eine platzersparniss auf dem mainboard und bei den anschlüssen am gehäuse. dort wo früher ein paralleler port war lassen sich heute gut 3 usb-anschlüsse unterbringen.

0
@boriswulff

Alles schöne Theorie und spielt in diesem Falle kaum eine Rolle! Wie schon angedeutet, die Kette ist so stark wie ihr schwächstes Glied! Hier Paralleldrucker!

0

Ich habe das gleiche Problem und will ueber so ein Kabel ein Netzwerk einrichten von einem USB von XP zu einer drucker-anschluss von windows 95. XP erkennt das Kabel und installiert die Treiber, er tut sich aber nichts. Von XP zu XP funktioniert das Kabel dagegen allerdings perfekt. Der Gast-Computer erscheint im Windows Explorer des Host-Computers und umgekehrt. equip USB to serial converter-Kabel

Was möchtest Du wissen?