Wie schläft man eig. ein? ich checke das net man liegt in Bett macht die Augen zu und

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn man schläft, schlägt das Herz langsamer; der Blutdruck sinkt, und die Atmung wird langsam und gleichmäßig. Im typischen Fall bewegt sich der Körper nach 20 Minuten kaum noch, weil man in den Tiefschlaf fällt. Jetzt sind die Muskeln entspannt, und die Gehirntätigkeit geht zurück. Wachstum, Erholung und Reparatur des Körpers finden wahrscheinlich zum größten Teil in dieser Phase statt. Der Tiefschlaf wird gelegentlich von weniger tiefen Schlafphasen und den Traumphasen im so genannten REM-Schlaf unterbrochen.

Quelle: http://www.dolacek.de/mensch27.htm

Das Geheimnis des Träumens steckt im Kopf. Während unser Körper und unser waches Bewusstsein ruhen, schaltet unser Gehirn nämlich noch lange nicht ab. Im Gegenteil – in seiner Nachtschicht arbeitet es phasenweise auf Hochtouren: Es sortiert und speichert unsere Erlebnisse und Wahrnehmungen vom Tage, vernetzt sie zu neuen Erkenntnissen, verarbeitet Teile zu Träumen und sorgt so in unserer Gefühls- und Gedankenwelt für Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von albaner21
06.08.2009, 23:03

Aha das ganz unten das Hirn sorgt für ordnung und was is bei Albträumen?

0

Kann dir leider keien Antwort geben, finde das Thema aber auch total interessant...ich weiß aber das ein Traum nur wenige Sekunden dauert aber es kommt einem viel länger vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man wacht auf, weil der Wecker klingelt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://de.wikipedia.org/wiki/Schlaf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://de.wikipedia.org/wiki/Schlaf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?