Wie schirme ich mein WLAN so ab, dass mein Nachbar kein Signal mehr bekommt

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn Du tatsächlich das Signal so abschirmen willst, dass Dein Nachbar gar keine Signal mehr auffassen kann, wird es schwierig.

Zuerst solltest Du die Sendeleistung am Router so weit wie möglich reduzieren. Dann kannst Du den Router so aufstellen, das möglichst viele Hindernisse zwischen Antenne und Nachbarwohnung sind. Zusätzlich kannst Du Hindernisse wie eine Abschirmung aus Metall an den Wänden (und Fenstern) anbrigen.

Um einen Raum wirklich abstrahlsicher zu machen ist sehr viel Aufwand erforderlich.

Die Firma emscreen kann das z.B. http://www.emscreen.de/

Generell dass er nicht mal mehr sieht, dass es Dein Wlan gibt?

Oder ein geschütztes Wlan.. dann sieht er z.B. "ätschibatsch".." geschützt durch bölabla" Und das wars.

WLAN hat mit einem langen WPA2-Passwort verschlüsselt zu sein.

Für WPA und WPA2 sind bis jetzt nur Passwort-Angriffe bekannt. Aus diesem Grund ist es dringend zu empfehlen, ein ausreichend langes Passwort (mind. 20 Zeichen lang mit Groß- und Kleinbuchstaben sowie Sonderzeichen und Zahlen) zu verwenden, das möglichst auch nicht vollständig aus sinnvollen Wörtern besteht (siehe Wörterbuchangriff). Einige Hersteller ermöglichen durch proprietäre Verfahren den Passwortschlüssel mit einem USB-Stick auf die anzuschließenden Clients zu übertragen, dieser muss nach der einmaligen Installation nicht mehr geändert werden. Ein mit ausreichend langem Passwort geschützter Wireless-Router mit WPA2-Verschlüsselung gilt aus heutiger Sicht als praktisch unknackbar.

http://de.wikipedia.org/wiki/WPA2

Wo ist das Problem wenn dein Nachbar das Signal bekommt?

Wenn du WPA2 mit einem sicherem Passwort verwendest, und dein Router nicht unter der WPS Lücke leidet, ist dein Wlan sicher.

Was möchtest Du wissen?