Wie schalte ich meinen Kopf aus?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey,

erst mal mein herzliches Beileid für deinen Verlust :( Das Gefühl, ständig unter Strom zu stehen kenne ich leider :( Das hatte ich auch, da kommen auf einmal so viele Sachen auf einen zu, da kann man gar nicht abschalten. Auch wenn man Urlaub hat oder mal ein paar Tage frei hat, hilft das nicht wirklich weiter. Du musst eine Grenze ziehen zwischen Freizeit und Arbeit auch wenn das manchmal schwer fällt. Sportliche Betätigungen suchen und dir auch nach der Arbeit mal was gönnen, Wellness oder ähnliches. Ich hab da auf einer Seite viele Tipps zum Thema Stress gefunden, weil ich mich auch mal über das Thema informiert habe. Hier der Link dazu http://www.mehr-belastbarkeit.de. Ich fand die Seite sehr informativ und mir hat sie ein wenig weitergeholfen, ich hoffe dir auch :)

Ich wünsche euch trotzdem ein entspanntes Wochenende und eine shcöne Zeit!

LG,

Timo

Mir geht es manchmal genauso. Ich schreibe mir die Dinge, die mich belasten auf einen Zettel, lege ihn in eine Schublade und sage zu mir " damit beschäftigst du dich am ... wieder, JETZT ist erstmal frei". Es braucht etwas Übung ,aber es klappt. Die Sorgen laufen (leider) nicht weg und deshalb reicht es, dich wieder damit zu beschäftigen, wenn die das Wochenende rum ist. Schöne Ostern.

Ich kann nicht abschalten! Ich mache mir immer Sorgen....

Hallo, ich habe eine 1 1/2 jährige Tochter und einen 4 1/2 jährigen (Stief)sohn. Ich liebe die beiden über alles. Während der Schulzeit geht der große 4 Halbtage pro Woche in den KiGa. Mein Freund ist vormittags daheim, so dass die Kleine von ihm betreut wird. Das ist für mich soweit noch absolut in Ordnung.

Unsere Nachbarn sind wie Großeltern für die beiden und spielen auch oft mit den Kids oder gehen z.B. auf den Spielplatz. Sobald ich die Kids aber nicht mehr sehen kann, ist mir total unwohl und ich fange an mir Sorgen zu machen, dass irgendetwas passiert. Das gleiche ist auch, wenn der Große bei einem Freund ist.

Damit ihr das nicht falsch versteht: Mein Freund und ich gehen natürlich auch mit den Kids auf den Spielplatz und allgemein raus und wir lassen sie da auch mal auf den Hintern fallen. Also wir sind jetzt nicht so die totalen Übereltern, die ihre Kinder in Watte packen, damit ihnen ja nichts passiert, aber ich muss, wenn die Kids nicht bei mir oder meinem Freund sind, immer an sie denken und habe Angst um sie.

Wie kann ich mal abschalten und entspannen, wenn die Kids nicht da sind? Kennt ihr dieses Gefühl?

LG

...zur Frage

Tipps zum besser einschlafen, durchschlafen?

Hat jemand vielleicht Tipps für mich wie ich beruhigter und besser schlafen kann? Kommt bitte nicht mit: „du musst dich mehr bewegen“ , „geh arbeiten“ etc.

Es ist krankheitsbedingt und hat viel mit Angststörungen zu tun. Habe deshalb auch Truxal bekommen, allerdings gibt es Das nicht mehr & andere Tabletten schlagen nicht an.

...zur Frage

Mein Bruder wurde heimlich auf dem Klo gefilmt und bloßgestellt. Wie sollte man nun vorgehen?

Mein Bruder hat letzten Herbst ein Studium in einer anderen Stadt aufgenommen. Er zog in eine WG. Anfangs lief auch alles wunderbar, aber nach einiger Zeit beschwerten sich seine 3 Mitbewohner, weil er zu lange auf dem Klo sitzt und es angeblich stundenlang! blockiert. Laut seinen Mitbewohnern nimmt er eine Zeitung und einen Kaffee mit und verlässt das WC erst wieder, wenn er die Zeitung gelesen hat. Da mein Bruder sein Verhalten nicht änderte, wurden seine Mitbewohner wütend und platzierten eine versteckte Kamera im WC. Mein Bruder wurde heimlich "beim großen Geschäft" gefilmt. Am Wochenende hatten sie eine Party. Etliche Kommilitonen waren zu Gast in der WG (was erschwerend hinzu kommt: Unter den Gästen war auch der Schwarm meines Bruders). Als die Party ihren Höhepunkt erreichte, machten seine Kommilitonen den Beamer an und zeigten das heimlich aufgenommene Video auf einer XXL-Leinwand. Mein Bruder versuchte vergeblich, den Beamer abzuschalten/umzuwerfen, aber er wurde von 2 Mitbewohnern zurückgehalten. Mit hochrotem Kopf musste er mitansehen, wie die versammelte Meute lachte und johlte. Die Tatsache, dass sein Schwarm diesen peinlichen Film sah, geht ihm nicht mehr aus dem Kopf. Er ist völlig am Ende und es besteht die Möglichkeit, dass er eine schwere Depression bekommt. Wie soll ich nun vorgehen? Mein Blut kocht, aber ich kann es mir nicht leisten, diesen .... körperlich etwas anzutun. Ich würde meinen Job verlieren und in den Knast wandern. Eine Anzeige wird keine ernsthafte Strafe für diese ... sein. Wie soll ich nun vorgehen? Wie kann ich meinem Bruder in dieser Situation helfen?

...zur Frage

Wie kann man Druck abbauen und einfach nur entspannen?

ich kann einfach nicht abschalten. Ich habe seit einer Woche ein sehr wichtiges Praktikum angefangen (das 10 Wochen geht) und bin TOTAl überfordert. Ich muss Aufgaben erledigen, hab aber keine Ideen und bin total gestresst und durcheinander. Mein Kopf dreht sich nur noch darum und ich hab auch schon Nackenschmerzen deswegen! Ich hab mir vorgenommen dieses Wochenende erstmal abzuschalten, um Montag dann wieder richtig vollgas zu geben und wieder klar um Kopf zu werden. Ich fühl mich total unter Druck gesetzt und der Druck bringt mich schon fast zum weinen. Wie kann man den Druck am besten abbauen und abschalten? Ich möchte das Wochenende über einfach mal an was anderes denken und entspannen :)

...zur Frage

Wie bekomme ich eine entspanntere Beziehung zum Essen? Wie bekomme ich Spaß am Essen, auch am gesunden Essen und abnehmen?

...zur Frage

Ungefähre Angaben bei Steuererklärung - gefährlich?

Wenn man als Privatperson (verpflichtet) seine Steuererklärung macht, wird eine Vielzahl von Angaben verlangt, die kaum noch oder gar nicht mehr nachvollziehbar sind.

Ist es am sinnvollsten, da eine ungefähre, plausible Berechnung zu machen, oder kann das gefährlich werden?

Beispielsweise:

  • Wie viele Tage hat man im Jahr tatsächlich gearbeitet, wieviel Urlaub und Krankheit (z.B. wg. Entfernungspauschale)? Steht nicht auf der Lohnabrechnung, ist also nicht mehr nachvollziehbar. Also Anzahl Wochen * 5 - jährl. Gesamturlaub rechnen - ca. 10 Feiertage (weiß nicht genau, wie viele es insgesamt gibt), Krankheitstage schätzen (so 2-4, wenn nichts größeres war), den Rest als Arbeitstage.

  • Man zahlt für eine Versicherung, die irgendwann im Jahr den Beitrag erhöht, man weiß aber nicht mehr, wann - also einfach den Jahresbetrag angeben, der mit der Erhöhung bekannt gegeben wurde, obwohl der anteilig schon für das nächste Jahr ist.

  • Es wird gefragt, wann man (vor langem) in seine akutelle Wohnung eingezogen ist, man weiß aber mit Glück nur noch das Jahr - also gibt man einfach den 1.1. des Jahres an.

Geht sowas gut, solange man nicht wirklich betrügt, sondern bemüht ist, soweit möglich wahrheitsgetreue und stimmige Angaben zu machen?

Unterlagen, Kontoauszüge usw. sind allgemein lückenhaft, einiges, wie die tatsächlichen Arbeitstage im Jahr, lässt sich ohne intensive Recherche beim Arbeitgeber (der auch besseres zu tun hat) gar nicht mehr nachvollziehen (es gab auch nie Belege darüber). Ein Normalbürger ist eben keine Sekretärin! Um lästige Formalien zuhause können eben viele erst dann kümmern, wenn sie mit der Steuererklärung die Pistole an den Kopf gehalten kriegen; da können sie auch nichts dran ändern. Sie sind einfach disziplinunbegabt; jeden Tag, auch ohne konkreten Termindruck, erst mal die heimische Bürokratie zu erledigen, alles abzuarbeiten, sauber abzuheften und nach jedem Gebrauch wieder zurück zu legen ist hier nicht möglich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?