Wie schaffte es James Watt den Wirkungsgrad der Dampfmaschine zu erhöhen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/physik-abitur/artikel/dampfmaschine

Die Dampfmaschine ist die erste historisch bedeutsame Wärmekraftmaschine zur Umwandlung von thermischer in mechanischer Energie. 

Erfinder der ersten industriell genutzten Dampfmaschine ist der Engländer THOMAS NEWCOMEN (1663- 1729), Vorarbeiten leistete DENIS PAPIN (1647-1712).

Die Dampfmaschine wurde von dem schottischen Techniker JAMES WATT (1776-1819) so weiterentwickelt, dass sie als Antriebsmaschine in den verschiedensten Bereichen (für Pumpen, Textilmaschinen, Mühlen, Pflüge, Lokomotiven) genutzt werden konnte. 

Die theoretischen Grundlagen, um die Funktionsweise der Dampfmaschinen zu erklären, wurden erst mehr als 50 Jahre später von dem französischen Ingenieur und Physiker SADI CARNOT ( 1796-1832) geschaffen.

Die Industrialisierung des 19. Jahrhunderts ist eng mit der Einführung und Nutzung von Dampfmaschinen verbunden.

JAMES WATT erzielt entscheidende Fortschritte

Wichtige Forschritte bei der Weiterentwicklung von Dampfmaschinen erzielte der schottische Techniker JAMES WATT (1736-1819). 

WATT gelang es, die Dampfmaschine so zu verbessern, dass die Ausdehnung und Abkühlung des Dampfes in verschiedenen Bereichen erfolgte . 

Er erfand den Kondensator zur Abkühlung (Kondensation) des Dampfes, den Fliehkraftregler zur automatischen Regulierung der Dampfzufuhr, ein Getriebe zur Umwandlung der Hin- und Herbewegung in eine Drehbewegung und ergänzte ein Schwungrad zur Überwindung der Totpunkte. 

Um 1781 war die Dampfmaschine so entwickelt, dass sie in breitem Umfange als Antriebsmaschine verwendet werden konnte.

In den folgenden Jahren wurden Dampfmaschinen in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt: 

Als Antrieb für Pumpen in Bergwerken, für Textilmaschinen, für Schiffe und Dampfkutschen.

1800 erhielt der englische Ingenieur RICHARD TREVITHICK (1771-1833) ein Patent für eine Hochdruckdampfmaschine für Schienenfahrzeuge, 1801 baute er einen Dampfwagen für die Straße.

JJTwoK 30.06.2017, 17:59

Vielen dank sehr hilfreich

0

Steht doch in den ersten Sätzen vom Wikipedia Artikel zu James Watt:

Seine einflussreichste Erfindung war die Verbesserung des Wirkungsgrades von Dampfmaschinen durch Verlagerung des Kondensationsprozesses aus dem Zylinder in einen separaten Kondensator

JJTwoK 30.06.2017, 16:50

Und das heißt was. Bei Wikipedia wurde alles von Professoren geschrieben. Wäre nett falls du das irgendwie erklären könntest.
Und danke für die Antwort.  

0
PeterKremsner 30.06.2017, 17:51
@JJTwoK

Bei Wikipedia wird keineswegs alles von Professoren geschrieben.

Ich nehme an mit dem Aufbau der Dampfmaschine hast du dich hoffentlich schon beschäftigt und du solltest wissen was der Zylinder ist.

Bei der alten Dampfamschine wurde der Zylinder geheizt damit der Dampf arbeit am Kolben verrichten kann und die Dampfmaschine antreiben kann, danach wurde der Kolben gekühlt, damit der Dampf wieder kondensiert.

Das ständige Heizen und Kühlen des Zylinders verbraucht Wärmeenergie. James Watt hat jetzt den Kondensator eingeführt, also ein Bautteil in welchem der heiße Dampf kondensieren kann.

Der Unterschied zur alten Dampfmaschine ist jetzt, dass der Zylinder immer heiß bleibt und der Kondensator immer kalt, dadurch erspart man sich die Wärmeenergie zum heizen des Zylinders und der Wirkungsgrad steigt an.

Natürlich hat James Watt bei der Dampfmaschine noch mehr als das verbessert, siehe dazu die Antwort von fuji415

0
JJTwoK 30.06.2017, 17:59

Vielen dank hat sehr weiter geholfen

0

Was möchtest Du wissen?