wie schafft man es einen tod zu akzeptieren?

7 Antworten

Du brauchst jemand zum Reden, aber dafür ist das Internet denkbar schlecht. Viel besser wäre ein echtes persönliches Gespräch mit jemandem, den du vertraust, entweder aus der Verwandtschaft oder dem Verein oder einem guten Nachbarn. Auf jeden Fall jemand, zu dem du eine gewisse Beziehung hast.

Das tut mir echt leid für dich. Es ist sehr schwer den Tod eines geliebten Menschen zu akzeptieren. Mir fällt es bis heute schwer, den Tod meines Opas zu verkraften, obwohl er schon 85 war. Hast du schonmal nachgedacht, zu einem Psychologen zu gehen? Ich will damit nicht sagen, dass du verrückt bist. Ein Psychologe könnte dir dabei helfen, den Tod besser zu verarbeiten. Alles Gute und viel Kraft!

hallo kaugummiblase93,

erst mal mein herzlichsten beileid, den tod eines nahen verwanden zu verkraften gehört zu einem der schwierigsten aufgaben die man im leben zu bewältigen hat, leider muss das jeder von uns einmal im leben diese erfahrung machen. bei dem einen leider etwas früher bei dem anderen etwas später. es gibt leider keinen rat den man dir geben kann damit du besser darüber hinweg kommst, das einzigste was ich dir sagen kann ist das ich davon überzeugt bin, das das nicht im sinne deiner mutter gewesen wäre das du bis heute darunter leidest, deine mutter ihr wunsch wäre das du glücklich bist, ich weiss nicht unter welchen umständen deine mutter gestorben ist, und möchte da auch nicht spekulieren, aber eines ist sicher da wo deine mutter jetzt ist geht es ihr gut, das musst du dir immer vor augen halten.und eines tages seit ihr wieder zusammen, und ich hoffe aber nicht all zu früh, wenn du es schon nicht für dich selber tust dann tu es für deine mutter nimm dein leben in der hand und werde glücklich, es werden noch soviele glückliche momente für dich kommen und die solltest du dann in vollen zügen geniessen können. ich wünsche dir für die zukunft noch alles gute..und kopf hoch...

lg dela

Früher wurde ich jeden Tag von einem Jungen gemobbt extrem sogar. Mit der Zeit hab ich ihn den Tod gewünscht als ich jung war. Paar Jahre später ist er...?

Ist er tatsächlich gestorben, er hatte einen Auto unfall. Der Unfall ist gleich neben der Firma wo ich arbeite. D.h ich fahre jeden Tag 2x mal bei der Straße vorbei wenn ich zur arbeit gehe und wieder nachhause. Aber jetzt tut er mir schon leid, mit so jungen Jahren zu sterben. Schon krass wenn man jahre jahre jahre jahre lang gemobbt wird, und jetzt immer die Todesstrasse von den Mobber immer fahrt. Mach ich mich schuldig? Wo ich jung war hab ich aus hass ihm den Tod gewünscht, er ist aber erst nach 5 Jahren gestorben, als ich ihm das gewünscht habe.

...zur Frage

Wozu gibt es überhaupt den Tod?

Es gibt so viele Menschen die es einfach nicht verdient haben zu sterben...sei es an Medikamenten (z.B Michael Jackson der an einer Überdosis gestorben ist),Menschen die getötet wurden,an einem Unfall ums Leben kamen oder auch eben am natürlichen Tod...wozu?Das Leben ist viel zu kurz...

...zur Frage

Mama tod und immernoch schuldgefühle?

Hallo

Ich habe meine mama mit gerademal 46 jahren verloren, sie starb an einem herzstillstand einfach so im bett , in diesem jahr kurz vor ihrem tod, hat mich eine verlustangst erwischt, diese angst war so präzise gewesen ,das ich versuchte mch selbst aufzumuntern, mit den worten sie ist doch noch jung und kerngesund, naja ich bin 29 und meine mama hat wegen mir vieles durchmachen müssen, ich sag mal so , ich hab immer aufmerksamkeit gebraucht , warum sie mich auf die welt setzte etc nun ist sie weg, und ich hab schuldgefühle weil ich sie nicht einmal in ruhe lassen konnte, jedesmal wenns mir schlecht ging, Hab ich sie angeschrien! Jetzt denk ich immer wieder ob sie wegen mir gestorben ist! Sie hatte vor ihrem tod laut nachbarschaft 2 ohnmachtsfälle und ich geh sehr stark davon aus ,das ihr herz signale hervorrufte, sie aber net wusste was das ist!! Sie war so eine wundervolle mama für mich und hat mich 27 jahre lang ertragen müssen!!! Und jetzt bin ich die, die darunter leiden, Mit den hintergedanken, mama warum hast du nix gesagt ,warum bise gegangen? Und das man mit 46 jahre zu jung ist fürs sterben ist bullshit das herz kann einen menschen so schnell bzw unerwartet umbringen als er gucken kann!!

...zur Frage

Wie fühlt der Tod sich an? (Mama, Herzinfarkt)

Hallo,

Ich bin mittlerweile 16 Jahre alt. Als meine Mama vor 2 Jahren die Erde verlassen hat, ist mein Herz daran kaputt gegangen. Ich bin adoptiert und hatte deshalb immer wenig Kontakt zu meiner Mama. Eine Stunde bevor sie jemand tot in ihrer Wohnung gefunden hat, habe ich mit ihr telefiniert. Sie klagte über Rückenschmerzen. Dann hatte sie wohl einen Herzinfarkt. Sie war schon lange krank, aber eher psychisch. Hat sie aufgehört zu kämpfen? Meine Mama fehlt mir sehr und nach ihrem Tod hatte ich ebenfalls das Bedürfnis den Tod zu spüren. Ich habe mich nie getraut über meine Mama zu reden, das würde mir zu schwer fallen.

An was hat sie gedacht, bevor sie gestorben ist? Ich würde mich über jede Antwort freuen.

...zur Frage

Glauben Tiere an einen Gott und an ein Leben nach dem Tod?

Würde mich mal interressieren. Denn ich hatte mal 2 Meerschweinchen und als das eine gestorben ist, hat das andere natürlich getrauert und (ich schwöre!!!) geweint. Da hab ich mir die Frage gestellt, ob Tiere an sowas wie einen Gott und ein Leben nach dem Tod glauben.

...zur Frage

Ich bin als Mann nur 1.60, wie soll ich das Akzeptieren?

Bin schon 27 und denke oft an Selbstmord. Ich will mit dieser Größe nicht mehr weiter leben

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?