Wie schafft man es, dass die Sprache in übersetzten Filmen zu den entsprechenden Mundbewegungen passt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das schafft man nicht. Man gibt sich einfach große Mühe und feilt an der Übersetzung, sodass es am Ende für jemanden, der nichts anderes kennt, so aussieht, als würde die Mundbewegung passen. 

Wenn man nur oder fast ausschließlich Synchronisationen schaut, fällt einem das nicht auf. Ist man jedoch Originalfassungen gewohnt, dann merkt man es irgendwann, und es ist fast unmöglich, den Film dann noch als "authentisch" wahrzunehmen. Es passt einfach optisch nicht mehr – da können Übersetzungen noch so gelungen und die Sprecher noch so gut sein. 

Bei Englisch -> Deutsch kann man noch ab und zu darüber hinwegsehen, aber bei Französisch -> Deutsch wird es schon ziemlich kritisch. 

Ganz besonders "schlimm" ist es bei mir, wenn ich einen Film zuerst in der Originalfassung und dann synchronisiert anschaue. Selbst wenn ich versuche, es zu ignorieren, hört sich der Film unecht an. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
08.11.2016, 21:11

Du bist also, genau wie ich, eines der von Deponentiavogel gescholtenen "Luxustierchen". 

;-)

0

Die Mundbewegungen werden nicht angepasst. Es wird synchronisiert, wie du schon erklärt hast. Gerade die deutsche Synchronisation ist eine der besten weltweit. Die Leute wiederholen jede Szene, wie auch die Schauspieler beim Dreh unzählige Male und sprechen Sie immer wieder, bis das Ergebnis bestmöglich, so dass der Zuschauer meint, dass es so gesprochen wurde.

Aber achtest du einmal darauf, kann es sein, dass es dir eine ganze Weile störend auffällt, dass dort ja die Stimme gar nicht zum Gestochenen passen kann :)

Es gibt durchaus andere Länder, da wird es mit der Synchronität nicht ganz so ernst genommen bzw. ist sicherlich nicht jede Sprache mit ihrer Übersetzung des Textes so geeignet, sie über - die meist englischen Originale - zu legen.

Ich weiß, viele würden mir nicht zustimmen aber die deutsche Synchronisation ist nicht schlecht. Die Übersetzung leidet aber ab und an schon daran, dass es im Deutschen eben anders formuliert oder mit anderem Sachverhalt witziger oder treffender ist.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deponentiavogel
08.11.2016, 20:12

Korrektur: *die beste weltweit

0
Kommentar von uncutparadise
08.11.2016, 22:42

Die haben gar nicht die Zeit, dass die Leute immer wieder sprechen zu lassen. Da gibt's einen Regisseur, der die Dialoge vorher feilt. Gesprochen wird dann recht zügig.

0

Die Sätze werden umgeschrieben so nah wie möglich an die lippenbewegungen heran, ohne aber den Kontext zu verlieren. Das ist eine schwierige Aufgabe. Und auch nur deutsche Synchronisation ist so perfekt. Kein anderes Land der Erde hat so viel Geld, echte Schauspieler die Originalschauspieler nachsprechen zu lassen. Deswegen gibt es zu 99% im Ausland Filme nur in der Originalsprache mit den jeweiligen Untertiteln. Und wenn doch mal synchronisiert wird, dann ist das meistens richtig schlecht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Clarissant
08.11.2016, 20:59

Kein anderes Land der Erde hat so viel Geld, echte Schauspieler die Originalschauspieler nachsprechen zu lassen.

Natürlich haben viele andere Länder ebenso viel Geld und Schauspieler. Es ist einfach nicht überall Tradition. Ich kenne auch kaum ein anderes Land, welches Synchronisationen überhaupt WILL. Im englischsprachigen Raum oder in den skandinavischen Ländern wird fast immer die Originalsprache bevorzugt. 

2
Kommentar von Fox1013b
08.11.2016, 21:04

Da kann ich dir leider nicht zustimmen. Das andere Länder lieber den Oton hören, das mag sein, das geht mir auch so...aber genau dadurch wird die Finanzierung einer Synchronisation finanziell untragbar. synchronisation geht bei Blockbustern in die Millionen...

1
Kommentar von Fox1013b
08.11.2016, 22:26

Ich habe mich auch blöd ausgedrückt...:) klar, bezahlen könnten Sie es, aber sie würden Verluste machen...und das ist ja Unsinn...:)

0
Kommentar von uncutparadise
08.11.2016, 22:41

"synchronisation geht bei Blockbustern in die Millionen..."

Wer erzählt dir denn sowas ? Das ist recht günstig. Deshalb hat der Sprecher von David Duchovny ja mehr verlangt und ist gescheitert.

0
Kommentar von Fox1013b
08.11.2016, 22:58

Also ich weiß ja nicht, ob du da auf dem aktuellen Stand bist, oder Ahnung von dem Business hast. David Duchovnys Stimme verlangte 10.000€ am Tag! Statt der ANGEBOTENEN 6.000€! Sagen wir mal wir haben hier ein ziemlich gutes Team, dass zügig arbeitet und rechnen mal mit 6000€ am Tag ohne zukünftige Buy-Outs: Davids Stimme: 20 Tage á 6000€ = 120000€ / Scullys Synchronstimme, eine der bekanntesten und markantesten weiblichen Stimmen wird nicht viel günstiger sein. Sind wir bei 240.000€....dann gibts noch Nebendarsteller und weitere stimmen. Rechnen wir mit 5 Tagen für sagen wir mal 5 weiteren Sprechern à 3000€ = 75.000 € macht für die stimmen: 315.000€
Jetzt kommt eine Studiomiete fürs Tonstudio. Sagen wir mal topausgestattet mit allem schnick schnack: Tagesmiete 5000€...macht bei 20 Tagen = 100.000€ sind wir schon bei 415.000€
Weil das Studio allein aber nichts kann, müssen da Leute schaffen. Sagen wir mal Regisseur für die Synchro, Tontechniker und Assistent. Mittlerer Einkaufswert = Regisseur 2000€ am Tag. Tontechniker = 800€ am Tag. Assistent ca. 400€ am Tag = 64.000€
Macht soweit 479.000€.
Jetzt ist das also eingesprochen und aufgenommen...aber wer mischt das ab? Passt jeden Satz an? Ein Sounddesigner. Und wenn der 30 Tage braucht, dann will der vielleicht 1000 am Tag...also nochmal 30.000€
Macht 509.000€...netto...also 605.710€ brutto. Und nicht vergessen.
Grundlage für die Beispielrechnung ist der Akte-X Film und ich sprach von Blockbustern mit vielen bekannten Schauspielern...

0
Kommentar von Fox1013b
09.11.2016, 14:02

Ich bin aus der Branche...und die Zahlen sind absolut realistisch. Allerdings habe ich mal recherchiert. Und es ist offenbar so, das man einen Kinofilm inzwischen in 3 Tagen komplett synchronisiert...da schrumpft die Zahl natürlich um das 7-fache...also kostet das wohl um die 70.000€... hätte ich nie gedacht, aber ok....

0

Man schafft es nur sehr unvollkommen.

Wenn du genau hinschaust, merkst du auch, dass Mund - und Lippenbewegungen und Text nicht genau zusammenpassen.

Das sieht man besonders deutlich bei Billigproduktionen. 

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deponentiavogel
08.11.2016, 20:15

Die meisten sind nicht so sensibilisiert wie du. Wenn von Kindesbeinen an die Mundbewegungen nicht zum Gesagten passen, merkt man sowas gar nicht. Damit es richtig komisch aussieht, muss man sich mal Filme im Original ansehen. Aber wer macht das schon, wenn man den Luxus der deutschen Synchronisation hat? (Ja, ich weiß, du zum Beispiel.)

0

Was möchtest Du wissen?