Wie schafft man es, dass andere Menschen wissen, was man meint?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Auf der einen Seite kannst du den anderen nicht zwingen, zu verstehen oder zuzuhören, bis er verstanden hat.

d.h. bis zu einem gewissen Grad musst du damit leben, dass nicht jedes Missverständnis aufgeklärt werden kann.

Auf der anderen Seite kannst du dich klar ausdrücken. Wenn du oft missverstanden wirst, könnte das schon daran liegen, dass du dich nicht klar genug ausdrückst.

Wie lernt man, sich klar auszudrücken?

Erst einmal muss man wissen, was man eigentlich sagen will. Und dann muss man schauen, was das beste Mittel ist, um den Gedanken zu vermitteln. 

Wenn du oft "Dings" und "oder so" und derartige nichtssagende Füllwörter verwendest, dann fehlt es dir vielleicht an Wortschatz.

Du musst auch Struktur in deinen Gedankengang bringen, damit ein Punkt auf dem anderen aufbaut. Das lernst du im Prinzip im Deutsch-Unterricht, aber auch in den Prüfungen zu den Sachfächern in der Schule, dafür ist das Aufsatz-Schreiben, Erläutern, Erklären, etc. da.

Und dann könntest du auch Bilder, Beispiele und Vergleiche verwenden, um  das, was du sagst, anschaulicher zu machen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss nicht unbedingt verstanden werden von anderen und in vielen Fällen wird man es auch nicht, weil zu viele Welten auseinander liegen. Es ist so ähnlich wie mit Sprachen. Vielleicht erkennt man die Grundsätze fremder Kulturen wie ein Lächeln oder einen knurrenden Magen.
.
Wenn es aber um die spezifische Ausarbeitungen von Vorstellungen und Ideen geht, die etwas Abstraktes zu bedeuten haben, sind Unterschiede nicht vermeidbar
.
So wird ein anderer Mensch eine sehr abstrakte Vorstellung, einen Gedanken mit Bedeutung nicht gleich verstehen, weil das Verständnis was sich über die Zeit aufgebaut hat zu speziell ist.
.
Und ist es praktisch nicht umsetzbar jede Wissenslücke zu füllen, weil Wissen in allen Bereichen Anhang findet und immer tiefer geht bis ins kleinste Detail. So liegen Welten in einem Staubkorn, aber wirst du wohl nicht jede Welt in jedem Staubkorn zeitgleich ergründen wollen, weil deine Rechenleistung nicht ausreicht im Kopf.
.
Ansonsten empfehle ich es anzustreben, auch nicht verstanden zu werden. Von irgendwem ganz und gar Verstanden zu werden wäre der Tod jeder Unterhaltung, weil es sonst nichts gäbe über was du dein Verständnis austauschen brauchst. Unter anderem und gerade deswegen ist jeder unterschiedlich auf Basis seines Verständnisse und hat seine Geschichte zu erzählen. So ist es ein Ausdruck von Individualität etwas nicht zu verstehen, weil das nicht-Verständnis des einen, das Verständnis des anderen begünstigt.
.
Also, du wirst nicht verstanden. Das ist nicht schlimm. Verwerfe also das Bedürfnis verstanden zu werden, denn letztendlich versteht dich nur einer. Du selbst. Weil letztendlich ist dein Bewusstsein ein geschlossenes System. Wenn du denkst was andere denken, sind es dann nicht deine Gedanken die du denkst auf das andere denken, was du denkst? Denk mal drüber nach...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Menschen drücken sich nicht klar aus, sondern verirren sich in Nebenthemen, springen von Aussage zu Aussage oder hüllen die Kern-Informationen, die sie vermitteln wollen, in eine Nebelwolke von Wörtern, die nichts damit zu tun haben.

Manchmal haben sie auch Angst, dass allzu klare Aussagen vom Anderen als beleidigend oder aggressiv empfunden werden und spicken sie deshalb mit relativierenden Wörtern wie "quasi", "eigentlich", "mehr oder weniger", bis der Andere eigentlich gar nicht mehr checkt, worum es eigentlich geht.

Wer mit einer Frau verheiratet ist, weiß wovon ich rede.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht sagst du nicht klar und deutlich was du meinst und redest um den heißen Brei? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, Psychologie und Rhetorik sind schon zwei bereiche die sich auch damit auseinandersetzten.

Ich denke du solltest versuchen dich klar auszudrücken und ggf. einen Rhetorikkurs besuchen oder dir -ganz klassisch- ein passendes Buch zulegen.

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hier eine gute seite zum thema kommuniation.: http://www.schulz-von-thun.de/index.php?article_id=71

und dann natürlich Paul Watzlawick, Psychotheraput und Kommunikationswissenschaftler. es lohnt sich, über kommunikation zu lesen, wie sie funktioniert, wie wir kommunizieren, was für arten der kommunikation es gibt usw.

Eine gute Wahrnehmung als Voraussetzung für erfolgreiche Kommunikation ist sehr hilfreich. wie ist die Körperhaltung, die stimme usw.

vieles wird von uns "interpretiert" und "angenommen" ohne dass der gesprächspartner je davon konkret gesprochen hat.

eine gut formulierte frage ist schon die halbe Antwort. wenn ich genau weiss, was ich brauche, um an hilfreiche infos zu kommen hat es der antwortende einfacher. je klarer und eindeuig die frage, desto befiedigender die Antwort.

es gibt die NLP (neurolinguistisches Programmieren) technik die auch hilfreich sein kann, zu wissen, WIE der andere kommuniziert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sag doch einfach was sache ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vllt solltest du einfach lernen dich besser auszudrücken. Erweitere deinen Wortschatz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?