Wie schafft es der Tischler, ...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein Profi hat eine Spezialkreissäge mit zwei Sägeblättern;eins dient zum "Vorritzen"Als Heimwerker kannst du mit der Kreissäge zwei Drittel tief von der Unterseite einsägen und den Rest mit einer Japansäge sägen und zum Schluss mit dem Bandschleifer glätten.

hullebumm 04.06.2012, 22:17

Hou!! Na wenn das ma gut geht beim ersten Versuch.

0
wonderbold 04.06.2012, 22:20
@hullebumm

klappt garantiert.Nur aufpassen,daß die Platte nicht bricht beim Hantieren,da ja 2/3 eingesägt sind und die Stabilität nicht mehr so gut ist.Also gut abstützen oder auflegen.

0

Welche art von beschichtung, Lack oder dieser komische Plastikschicht zeugs? Das Zeugs ist mit einem Speziällem Klebstoff, ich glaube auf Harz-Basis (wird aber auch aus Kunstharz gemacht), oder ähnlichem drangeklebt, Lack hält sich von alleine ....wenn du das meintest

sophia4justice 29.11.2012, 19:35

irgendeine kunststoffbeschichtung. ziemlich robust. keine ahnung wie das heißt.

0

die tischler haben eine bandsäge, wenn du mal lamminatboden verlegst wirst sehen das wenn die stichsäge falschrumm mit dem sägeblatt von der schönen seite nach unten zieht reisst es nicht aus, nur die unterseite die man nich sieht hat spuren vom sägen ^^ ich hoffe ich konnte helfen =)

hullebumm 04.06.2012, 22:15

Eine Arbeitsplatte sägt kein Tischler auf der Bandsäge. Es sei denn, sie soll für die Spänekiste klein gemacht werden...

0
Onk3l91 22.06.2012, 12:38

gibt auch spezielle sägeblätter für stichsägen dann kannste die auch richtig rum halten

aber am besten is halt noch ne formatkreissäge mit vorritzer und nem hohl/trapezzahn sägeblatt damit kriegst du saubere kanten hin dann aber vorsicht die sind sau scharf ;)

0

erst sägt er, dann schleift mit feinem Sandpapier.

sophia4justice 29.11.2012, 19:29

mit sandpapier schleift man glaub ich nur bei echtholz.

0
sophia4justice 29.11.2012, 19:59

außerdem ist dein blog tot.

0

Womit schneidest Du? Stichsäge oder Handkreissäge? Bin Tischlerin.

hullebumm 04.06.2012, 22:07

Also, da Du nicht mehr antwortest, hier eine allgemeine Erklärung: Du brauchst das richtige Sägeblatt sowohl bei Stich- als auch Kreissäge. Bei jedem Material und jeder Säge sind immer die Faktoren Bezahnung und Schnittgeschwindigkeit wichtig. Das hat nicht unbedingt nur mit der Größe der Zähne zu tun, sondern auch mit der Art der Zahnung und dem Schliff. Kauf also Sägeblätter für diesen Werkstoff. Steht im Baumarkt auf der Verpackung der Blätter. Dann gibt es noch den Trick einen Streifen Kreppband über/ unter die Schnittstelle zu kleben, aber wenn die Zahnnung nicht stimmt und die Geschwindigkeit nicht stimmen, nutzt das auch nicht viel.

0
sophia4justice 04.06.2012, 22:08

ich nicht. ein tischler kommt nächste woche dienstag. der letzte tischler hat beim spülenausschnitt fertigen keinen sauberen schnitt hinterlassen.

0
hullebumm 04.06.2012, 22:12
@sophia4justice

Das ist ja eigentlich nicht wichtig, da der Schnitt ja sowieso verdeckt ist. Alles was man nicht sieht, muß nicht perfekt sein. Da ist fachlich nichts dran auszusetzen. Oder war die Oberfläche so großflächig beschädigt, dass sie nicht mehr durch den Rand der Spüle abgedeckt wurde? Das ist dann ein erheblicher Mangel, gerade bei der Spüle. Da zieht ja dann Wasser in die Platte.

0

Was möchtest Du wissen?