Wie schafft der Lebensmittel-Einzelhandel es, alle abgelaufenen Waren auszusortieren?

4 Antworten

Bei frischen Lebensmitteln mit kurzem MHD (z.B. Frischfleisch, Molkereiprodukte, Wurst, Backwaren) werden täglich Kontrollen durchgeführt.

Anderen Warenbereichen wird das Risiko, dass überhaupt etwas abläuft, durch Warenwälzung und bedarfsgerechte Bestellungen minimiert (zumindest in Läden in denen qualifierte Mitarbeiter angestellt sind und die auch ordentlich arbeiten).

Ansonsten finden entweder Stichprobenartig MHD-Kontrollen statt (erfahrene Mitarbeiter kennen ihre MHD-kritischen Produkte) oder es wird beiläufig bei anderen Tätigkeiten gemacht (verräumen der neuen Waren, Inventuren, Regalumbauten usw.).

Die Ware die ankommt, hat meistens das gleiche MHD, dann prüfen die Mitarbeiter (wenn sie gewissenhaft den Job machen) vor dem Einräumen das Datum der bereits vorhandenen Produkte im Regal und können so fast abgelaufene Ware aussortieren.
Und oft gibt es so Tage, an denen MItarbeiter wirklich gezielt nach abgelaufenen Produkten suchen und so jedes Datum überprüfen (diese Arbeit habe ich gehasst)

Und wird das MHD dann beim Wareneingang in die Warenwirtschaft mit eingepflegt? Und - das Datum der Artikel beim verräumen von Neuware prüfen - kann doch nicht 100%ig funktionieren wenn ein Artikel sich gar nicht oder schlecht verkauft und keine neue Ware eingeht.

0

der Handel macht nur Stichproben bei der Anlieferung, dann werden,

wenn der Händler gewissenhaft ist, täglich die MHD`s überprüft.

Wir kontrollieren die MHD jeden Tag bei Frischware. Trpcken Sortiment 1x in der Woche mit vermerken. Wir sind aber auch ein kleiner Laden. Wie das in großen Geschäften läuft weiss ich nicht.  

0

Wie genau Mindesthaltbarkeitsdatum bei Tee nehmen?

Bin Grad bisschen am ausmisten und habe verschiedene Tees gefunden, einige davon abgelaufen um Mitte-Ende 2017. Handelt sich dabei sowohl um losen als auch um gebeutelten Tee. Nicht speziell gelagert jedoch trocken.

Wie genau sollte man die Ablaufdaten nehmen?

...zur Frage

Wie lange sind Eier vom Bauer haltbar?

Ich habe mir am 22.09. Eier direkt vom Bauer gekauft. Leider steht da kein Haltbarkeitsdatum drauf. Gelagert habe ich die Eier im Kühlschrank. kann ich die noch essen?

...zur Frage

Lohnt es sich den ordnungs Amt zu rufen?

In meiner nähe gibt es einen kiosk der abgelaufene Produkte verkauft Bsp : yumyum einzel kaugummis U.s.w ich rede hier nicht von 1stck von den Produkte sondern mehrere kann auch sein das der Lager voll ist von den abgelaufenen Produkten wird es was bringen wenn ich den ordnungs Amt dahin schicke bis jetzt hat das keiner gemerkt ich habe mir das mal mit meinen Freunden aus Spaß angeguckt und habe das gesehen ich habe das den Inhaber gesagt aber die haben uns rausgesxhmissen und waren sehr sauer

...zur Frage

MHD fehlt -Übelkeit nach verzehrt?

In einer konditorei Eis gekauft und nun extreme Übelkeit. Verkäufer sieht es nicht ein und nimmt mir das Eis komplett weg. Hab aber beweisfotos. Mhd fehlt komplett auf der Verpackung. Dort wo es stehen muss, steht gar nichts. Ist hausgemachte Eis zum mitnehmen.

Was droht dem Verkäufer?

Werde morgen früh bei Lebensmittelüberwachung anrufen.

Vielen Dank im voraus

...zur Frage

Gefrierbrand bei Garnelen - wie verhindern?

Hallo! Also ich habe vor ca 2 Wochen gefrorene Garnelen gekauft. Leider gab es nur so riesen Säcke mit 800 g.. sonst hätte ich einen kleineren gekauft..

Die beginnen schon Zeichen von Gefrierbrand zu zeigen! Ich habe extra vor dem wiederverschließen alle Luft rausgedrückt und das dann mit so einer Klammer (findet man bei google unter Lebensmittel plastikklammer, falls ihr nicht wisst was ich meine) verschlossen.

Ich weiß einfach nicht weiter... warum bekommen Garnelen so schnell Gefrierbrand und was kann ich tun, um es zu verhindern?

...zur Frage

Tätigkeitsbericht - könnt mir mal bitte drüber lesen?

Hallo :) habe mein Tätigkeitsbericht geschrieben und wäre froh wenn ihr mir Verbesserungsvorschläge geben könnt. Bin kritikfähig, scheut euch nicht !

Monatsbericht Februar (01.02 – 28.02.2015)     In diesem Monat bestand meine Hauptaufgabe darin, die Anträge auf Zuschuss für Betriebsveranstaltungen zu bearbeiten. Des Weiteren habe ich die Ablage der Krankenscheine gemacht. Telefongespräche führen und diese weiterleiten, war eine immer wieder anfallende Tätigkeit. Ich war auch im Service Center tätig. Dort habe ich gelernt wie ein kompletter Vorgang bei Verkauf von Werbeartikeln aussieht. Der Käufer muss sich zunächst einmal ausweisen um überhaupt etwas kaufen zu dürfen. Danach wird ein Formular mit den entsprechenden Daten des Käufers ausgefüllt und dem Käufer die Ware ausgehändigt. Die Zahlung ist per Lohn- bzw. Gehalt oder auch bar möglich. Das Formular wird dann im System erfasst. Bei der Erfassung ist es wichtig den richtigen Preis der verkauften Waren anzugeben, um am Ende des Monats bei der Abrechnung keine Differenz aufzuweisen. Artikeln, die defekt oder nicht fehlerfrei sind, werden zurück an das Marketing Team geschickt. Zu meinen Aufgaben im Service Center gehörten ebenso Kopien von Sterbeurkunden aufzunehmen, Essensmärkchen für die Kantine auszustellen, Krankenscheine entgegenzunehmen, Formulare und Bewerbungsbogen auszuhändigen, Eingangspost auszusortieren, die neuen Benzinpreise auf den Anrufbeantworter zu sprechen, Privatbestellungen aufzunehmen und den Verkauf von Koks zu erfassen. Am Ende eines jeden Monats muss auch die Abrechnung der Werbeartikeln gemacht werden.

Bei entgegennehmen von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen muss drauf geachtet werden, ob es ein Unfall war. Bei einem Privatunfall muss ein Unfallformular von der betroffenen Person ausgefüllt werden. Bei einem Arbeitsunfall muss der Mitarbeiter zusätzlich noch Kontakt mit der Arbeitssicherheit aufnehmen.

Bei Verlust eines Werksausweises muss der Mitarbeiter das zunächst dem Werkschutz mitteilen und dieser Schwund wird dann anschließend von der Personalabteilung im System erfasst. Die Neuanfertigung eines Ausweises kostet die Mitarbeiter fünf Euro.   Ich habe ebenfalls Anträge auf Fahrgeldzuschuss bearbeitet. Wenn der Betrag einer Monatskarte bzw. Wochenkarte über 52 Euro ist, zahlen wir die Hälfte des Betrages zurück. Ist der Betrag jedoch unter 52 Euro, wird immer 26 Euro gewährleistet. Im SAP wird dann über Personalstammdaten pflegen die Beträge erfasst und automatisch zum Lohn- bzw Gehalt dazugerechnet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?