Wie schaffen wir es unseren Hund an Silvester/ Feuerwerken zu beruhigen?

8 Antworten

Wir haben unserer Suse immer damit helfen gekonnt, indem wir so taten als sei gar nix besonderes im Gange.

Für das nächste Jahr besorgt bitte rechtzeitig Zylkene, lG + Guten Rutsch nach 2018 sowie viel Erfolg.

JETZT sich darüber Gedanken zu machen ist reichlich spät. Mit unserem Hund habe ich, als er ein Baby war, zwei Silvester mit ihm eng zusammen verbracht und ihm so signalisiert, dass er keine Angst haben muss.

Die späteren Silvester haben ihn überhaupt nicht interessiert. Er lag drinnen und hat gepennt, wir waren auf der Terrasse.

Danke. :)

Guten Rutsch :)

1

Für dieses Silvester ist der Zug wohl abgefahren. Im kommenden Jahr kannst Du mit YouTube Videos arbeiten. Spiele ihm Feuerwerksvideos vor. Erst sehr leise, dann immer lauter werdend. Damit kannst Du ihn Stück für Stück desensibilisieren. In Momenten, in denen er wirklich entspannt ist, kannst Du ihn mit einer Leckerei belohnen.

Ängstliche Katzen; Zusammenführung Tipps?

Hallo zusammen. Folgende Situation: Wir haben vor knapp 1 Jahr eine Katze aufgenommen, notfall - mäßig. Sie ist jetzt 2 1/2 Jahre alt. Sie war schon bevor sie zu uns kam eine Einzelkatze von Wesen her ängstlich und scheu aber "besitzergreifend" und eigen. Sie hat sich in den Jahr aber gut gemacht und kommt sogar wenn Besuch da ist. Ich wollte von Anfang an eine zweitkatze für die Mieze aber da wir noch Ratten hatten und es mit der jetzigen Katze gut ging, wollten wir erst einmal warten. Vor ein paar Wochen ist dann das letzte Geschwisterpärchen der Ratten leider verstorben. Vor ein paar Tagen haben wir dann eine ebenfalls 2 jährige Katze adoptiert, die von Charakter unserer sehr ähnlich ist und ebenfalls als Einzelkatze gehalten wurde. Uns war klar das sie nicht von Anfang an beste Freunde werden - das erwarten wir auch gar nicht. Die neue Katze versteckt sich noch unter der Couch und faucht selbst uns an - wir lassen sie in Ruhe. Reden aber ab und zu mit ihr und geben ihr Leckerlies, die sie frisst. Nachts machen wir die Tür zu. Die andere reagiert mit Revierverhalten. Es ist nicht so das sie permanent auflauert eher im Gegenteil. Zeigt sich die andere aber mal wird gefaucht und sie ist ganz gestresst. Die neue faucht dann zurück und das war's dann auch - unsere "Alte" rennt dann weg und ist dann ziemlich geladen. Die neue Katze zieht sich anschließend ebenfalls zurück - so das sie fast ausschließlich unter der Couch ist. Jetzt frage ich mich ob wir die Zusammenführung vielleicht langsamer angehen sollten - damit die neue Katze vielleicht etwas selbstbewusstsein tanken kann und nicht mehr so verunsichert ist. Gleichzeitig ist meine Sorge das sich beide aufgrund ihrer ängstlichkeit hinein steigern könnten. Ich hatte schon überlegt, ob wir die Katzen anhand des Belohnungssytem langsam heran führen können - nur unsere Katze hat Leckerlies und Streicheleinheiten zwar manchmal gerne, reagiert aber eben allzu oft gar nicht darauf und streicheln darf man sie sowieso nur wenn sie von sich aus kommt. ;) Sie spielt gerne "Werf" Spiele- darauf reagiert sie gut aber auch nicht immer. Habt ihr eine Idee was das Beste wäre oder vielleicht auch Tipps? Liebe Grüße

...zur Frage

Wie kann man seinen Hund am Silvester beruhigen?

Also ich habe einen 7 monate alten hund das heißt es ist sein erstes silvester So wie ich ihn kenne wird er dann sehr viel bellen und jaulen Wie kann ich ihn beruhigen? Oder ihn beschäftigen? So dass es ihm nicht so viel ausmacht Danke schon mal im vorraus

...zur Frage

Mein Hund knurrt, wenn ich seinen Bauch anpuste. Warum tut er das?

Egal wie hart ich puste, er fängt sofort an zu knurren.

...zur Frage

Knurrenden Hund hochheben?

Wenn der Hund meiner Schwester knurrt und daraufhin hochgehoben wird, bricht das Knurren augenblicklich ab. Woran liegt das? Fühlt sich der Hund dann vielleicht so geborgen, dass er das drohende Knurren beendet? Liegt das eventuell am Hund?

...zur Frage

Bisse zum beruhigen oder wegen Depressionen?

Hey Leute, also: Ich beisse mich manchmal in den arm (meist nur ein Abdruck, hat erst 1 mal geblutet) wenn ich gestresst, ich plötzlich sehr traurig und niedergeschlagen (oft durch Gedanken) oder frustriert bin. Meist wird es dann nach 3-10 Sekunden biss besser, manchmal beiss ich mich auch noch ein zweites oder drittes mal. Ich seh das mehr als "Anti-stress Methode", weil ich das meistens mache wenn ich sehr gestresst / frustriert bin und das mir dann hilft. Aber könnte das auch mit meinen seit 1 jahr andauernden Depressionen zusammenhängen? ich hab schon viel anderes probiert (was manchmal hilft ist mich am Schlagzeug richtig auszutoben, aber oft macht es das nur noch schlimmer) z.B. Stressbälle, boxsack oder so aber nur diese Methode scheint zu funktionieren. also, denkt ihr das ist "nur" eine anti-stress Methode oder könnte es auch mit meinen Depressionen zusammenhängen? danke schon im voraus

...zur Frage

Welchen Tee zur Beruhigung oder Stimmungsaufhellung?

Hallo,

eine Frage an die Tee-Kenner.

Ich denke, dass Johanniskraut- /Ringelblumen-Tee stimmungsaufhellend wirkt und Baldrian-/Kamillen-Tee beruhigend. Weiß Jemand ob das richtig ist/ noch andere Tee-Sorten für mich in Frage kommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?