Wie schaffen sie das? :O Magersüchtige?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich glaube, dass bei magersüchtigen Menschen das "normale Essverhalten" irgendwann von dem Gedanken überdeckt wird, abnehmen zu müssen. Viele schildern auch, dass sie irgendwann so großen Ekel vor Essen haben/hatten, dass sie nichts mehr essen konnten, obwohl sie sollten

Die Magersüchtigen haben beim Essen das Gefühl, etwas verbotenes zu tun. Du kannst es damit vergleichen, dass du z.B. im Laden stehst, etwas klaust und danach ein schlechtes Gewissen bekommst. :)

Wenn du aber die genaue Antwort haben möchtest, dann solltest du eine Magersüchtige direkt fragen. ^^

Also ich weiß das nicht so genau :D Hatte das Problem nie. Aber ich denke, wenn sie sich im Spiegel ansehen, denken sie, dass sie total dick sind, sie überall Fett hätten. In Wirklichkeit sind sie aber schon völlig abgemagert und das passiert dann solange, bis ihnen jemand die "Wahrheit" über sie selbst sagt oder bis sie , im extremstfall eben sterben. Darum ists ja wie eine Sucht :)

'bis ihnen jemand die Wahrheit über sie selbst sagt'

nein, nein ;) Du kannst einem Magersüchtigen oder Bulimie-Erkrankten sagen, dass sie viel zu dünn sind, die werden aber immer sagen 'Bist du blind, ich bin voll fett' (zumindest sowas ähnliches)

0

Magersucht ist eine Krankheit.

Stell dir vor du hast Fieber, dann kannst du den paar "Grädchen" zu viel ja auch nicht einfach befehlen, wieder zu verschwinden ;)

Nein, aber am Anfang machen sie das ja freiwillig, weil sie abnehmen wollen.

0
@KatyJane

Nicht unbedingt! Es kommt ziemlich schnell, am Anfang ist der Appetit einfach weg und plötzlich ist da der Eckel gegenüber dem Essen. Und wenn man damit anfängt, weil man abnehmen will, dann ist der Eckel auch da. Es ist alsob diese ganzen Gedanken einfach in deinen Kopf sind, über Nacht gekommen und du kannst nicht mehr anders. Wenn du gezwungen wirst, dann heulst du, weißt nicht weiter, verletzt dich selber und du fühlst dich wertlos, unwichtig, Platz verschwendend etc. Es ist eine Krankheit, die suchen sich das nicht aus, und es ist auch nicht einfach wieder "abzustellen". Die schaffen das, weil sie an einer Krankheit leiden, welche ihr komplettes Denken und ihre Wahrnehmung verschiebt. Nicht ohne Grund leiden Magersüchtige auch an einer Wahrnehmungsstörung ;)

1

Beginnen tut es meistens durch eine Diät. Man nimmt ab, man fühlt sich zunächst wohl, was ja auch völlig normal und ok ist, aber dann will man mehr, immer mehr, noch 5 kg, sind die unten, nochmal 5 kg, usw.

Ich war noch nie magersüchtig und bin es auch nicht, wie sie es schaffen, weiß ich nicht. Aber diese Krankheit kontrolliert die Gedanken und das Handeln des Betroffenen. Es ist ein rießiges Kopfkino.

Normalerweise fängt dies immer mit einer normalen Diät an. Die Betroffene nimmt ab. Sie hat Erfolg. Sie kriegt Komplimente und Ausmerksamkeit. Und genau dies löst es dann aus: Sie macht weiter! Sie will mehr komplimente und mehr Aufmerksamkeit.

Sie isst weniger. Warum? In ihrem Kopf entwickelt sich die berühmte "Pro-Ana" stimme, die ihr alles verbitet. Diese Stimme ist für Betroffene "Gottes Stimme"

Irgendwann wird sie ZU dünn. Die Betroffene spürt die Sorgen und die Aufmerksamkeit ihrer Mitmenschen. Sie macht weiter!

Magersucht ist eine psychische Krankheit, und all dies, ist für uns "normale" Leute nicht vorstellbar!

Sie isst immer weniger und weniger bis gar nichts. Wenn man nichts isst, müssen dies qualvolle Schmerzen sein. Sie versuchen den Hunger mit diversen Methoden zu hintergehen. Zbsp essen sie etwas ganz kleines. Nehmen dann Abführmittel damit dies schell wieder weg ist. Trinken Wasser. Essen Watte (die wiegt ja nichts)

Magersüchtige haben panische Angst vor Kalorien und fett. Es gab schon mal eine in einer Doku, sie hatte Angst ein Muffin in ihre Hand zu halten, weil sie befürchtet hatte, dass das Fett durch ihre Haut fliesst.

Magersucht ist eine ernste schwere Psychische Krankheit. Sollte unbedingt behandelt werden! Notfalls in einer Klinik gehen!

Bulimie(Brechsucht) Ist aber ziemlich eklig.

Das ist aber was anderes als Magersucht :-)

0

Sie essen Watte oder trinken so lange Wasser bis der Hunger weg geht.

Watte...???

0
@Powerbass

Was ein Quatsch. Ich leide seit 1 Jahr unter Magersucht und kann dir sagen,dass das was vollkommen anderes als "watte essen" ist

0

dazu braucht es nur genug Selbsthass...

Was möchtest Du wissen?