Wie schaffen es Schwarzarbeiter oder Dealer so ein großes Vermögen zu verstecken?

9 Antworten

Sie buddeln viel :p

Um Millionen in diesem Millieu zu scheffeln muss man schon im größeren Stil tätig sein und das hinterlässt spuren. Sobald ein Junkie kommt und was auf Kombi haben will und abgewiesen wird, ist die Wahrscheinlichkeit mehr als Hoch, das er diese aus gehässigkeit verpfeift.

Und auf der Bank lagert keiner solcher sein illigales Geld, Das wäre ja ganz schön blöd.

Ich denke, es ist immer eine Frage der Zeit bis man diese fasst. Die Fahnder überstürzen da nichts, sie observieren erst mal, selbst wenn es monate oder Jahre dauert, solange bis diese genug Beweise haben um auf Nummer sicher zu gehen diese Personen möglichst lange in den Knast zu bringen.

Lohnt sich also der ganze Aufwand für wenige schöne Jahre im austausch für viele Jahre hinter Gittern und glaubst du diese Kriminellen können ruhig schlafen ?

Und da die Geschäfte alle illegal ablaufen, gilt nur Cash und das möglichst verteilt, das selbst wenn man erwischt wird nie die ganze Beute eingesackt wird..

Was ich dir geschildert habe, sind lediglich Inputs aus diversen Reportagen.

Was für ein " Vermögen " sollte denn jemand der schwarz was nebenbei macht deiner Meinung nach so anhäufen....?

" Schwarz " können im Normalfall Leute arbeiten, die in handwerklichen Bereichen tätig sind.....: sprich der KFZ-Schlosser macht mal nebenbei zwei...drei Autos TÜV-fertig, der Elektriker vekabelt mal einen Anbau oder der Maurer zieht nebenbei mal eine Garage hoch.

Mit sowas kommt ein Handwerker aber allenfalls finanziell in Bereiche, die für mittlere Sesselpupsertätigkeiten normal sind.

Mein Vater hat sein Leben lang reichlich " schwarz " nebenbei was gemacht.....: der Unterschied für uns als Kinder war da dann eben, das wir im Urlaub mal zwei Wochen in eine Ferienwohnung nach Österreich fahren konnten, während es bei anderen Familien nur für eine Woche Camping an der Nordsee gereicht hat.

Ich hab haufenweise Leute im Bekanntenkreis die öfter mal was nebenbei machen, aber auch die häufen keine Reichtümer an, sondern Ausgaben die man ohnehin gemacht hätte fallen dann halt ein bisschen üppiger aus oder finden früher statt.

Man muß sich halt bei einigen Sachen die man sich spontan leisten möchte nicht immer gleich fragen, ob der Kontostand das zulässt.

Genauso wie sie es schaffen die Drogen vor der Polizei zu verstecken - und glaub mir, keiner fragt dich bei Porsche oder Lamborghini wenn du dein Auto bar kaufst. Auch die traditionelle Geldwäsche ist durch das doch so "sichere" Internet noch viel einfacher geworden - gibt natürlich noch tausend andere Wege Geld zu waschen. Ein Dealer der genug Geld macht und somit angewiesen ist es zu waschen, der kennt auch dem entsprechende Leute die das tun.

Beantwortet das deine Frage?
LG BLACKLAB

Was möchtest Du wissen?