Wie schaffen es Magersüchtige nichts zu essen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich habe mich das auch oft gefragt, deshalb habe ich mir im Fernsehen Reportagen über Magersüchtige Angesehen und ich denke mit diesem Erfundenen Beispiel kann ich es dir erklären : Ein Mädchen, Normalgewicht, hat ein gutes und geordnetes Leben. Dann gerät durch irgendein Ereigniss alles ausser kontrolle. Sie fühlt sich eingeengt und kontrolliert also übernimmt sie die Kontrolle über das einzige was sie noch kontrollieren kann : ihr Gewicht. Aus Protest isst sie immer weniger und irgendwann entwickelt sich eine Störung in ihrem Gehirn , die Magersucht.

So ist es oft. Es gibt natürlich auch diese klassichen fälle , wo die Leute denken sie sind zu Dick und nehmen ab. Irgenwann entwickelen sie dann die eben beschriebene Störung. Sie sind nicht mehr fähig zu erkennen welches gewicht und welches aussehen natürlich ist . Oft neigen Magersüchtige aber auch zu anfällen von Masochismus. Sie quälen sich selber indem sie sich z.b
Sagen" du musst jetzt die gesamte Garage sauber machen, dannach darfst du einen Halben Apfel essen" oder sowas.
Aus reiner Frustration über das Gewicht entsteht zwar auch Magersucht aber meistens neigen die Leute dann eher zu Boulemie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lauri1702
06.11.2016, 19:54

Danke das ist wirklich super erklärt :)

0

Sie leben extreme Magerdiäten. Sie haben Hunger, aber essen halt nicht. Bulimie ist nicht zwingend. Sie fürchten nur das Zunehmen, aber nicht den Tod.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man unterdrückt ist die Angst ist groß zuzunehmen. Größer als das Verlangen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also als aller erstes wenn du drüber nachdenken solltest mager werden zu wollen lass es !! ich hab selbst erfahrungen damit gemacht. Der erste schritt is dass man sich fett fühlt, logisch. Dann isst man weniger und schafft es net und isst doch noch was.. bis du es schaffst weniger zu essen und dann bist du stolz drauf dass du weniger in dir hast , das steigert sich dann bis du am tag nur 1 glas wasser und n vielleicht n knäckebrot isst. Zum hungergefühl, ich hab mich mit fernsehen, weg gehen und so abgelenkt, aber viele schlucken tampons damit sie was im magen haben... was ich davon halte is was anderes. Auf jeden fall is man so stolz drauf wenig zu essen, dass das hungergefühl wie ne belonung is ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi :)  Naja man möchte halt unbedingt abnehmen und das ist einem dann halt wichtiger als essen... aber fang bitte nicht damit an, es ist wirklich nicht zu empfehlen! :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Hunger Gefühl kann man einfach abschalten. Nach einer Zeit verspürst du einfach keinen Hunger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Magersucht ist eine Prozess Entwicklung. Meistens fängt man mit einer Diät an, rutscht dann aber in die Essstörung und reduziert das Essen immer mehr und drastischer. Dadurch wird das Hungergefühl immer kleiner und leichter auszuhalten. Aber klar haben Magersüchtige auch noch Hunger, aber das standhalten und die Kontrolle löst Euphorie aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?