Wie schaffen es ehemalige Missbrauchsopfer eine Beziehung zu führen?

4 Antworten

Ich weiß nicht ob du das einfach ungünstig formuliert hast, aber deine Fragen klingen sehr anschuldigend und respektlos. 

Wieso sollten sie sich minderwertig fühlen? Sie haben ja nichts falsches getan. Und natürlich sind sie liebenswert, das man ihnen etwas schreckliches angetan hat, ändert ja nichts an ihnen als Person.

Allgemein kann man nicht sagen das es DAS Patentrezept gibt, über so etwas hinweg zu kommen. Therapien, Zeit, individuelle Art Gefühle rauszulassen und zu verarbeiten.

Aber wieso fühle ich mich nicht liebenswert?

0
@lutiaki

Nunja, auch diese Frage kann ich dir nicht beantworten, dazu bin ich bin nicht ausgebildet und hab nicht genug Informationen. 

Wenn du dich nicht liebenswert fühlst und unglücklich bist wegen einer solchen Erfahrung, würde ich empfehlen eine Therapie zu machen. 

Es gibt Menschen die dir wesentlich besser helfen können, dich in einem guten Licht zu sehen und zu verarbeiten, was auch immer dir passiert ist. Dein Hausarzt kann dir eine Überweisung ausstellen und hat möglicherweise auch eine Empfehlung für einen geeigneten Psychotherapeuten.

0

Pauschal gibt es keine Antwort auf deine Frage. Sexueller Missbrauch kann sehr, sehr vielfältig sein und ebenso vielfältig sind die Menschen, die davon betroffen sind und ihre Art damit umzugehen.

Fühlen sie sich nicht zu minderwertig dazu? Warum denken sie, dass sie liebenswert sind?

Diese Fragen finde ich im Kontext unangemessen und treffen nicht den Kern des Problems. 

Das häng von der psychischen Stärke der jeweiligen Person ab. Manche kommen rasch drüber hinweg manche nie. Das kann man nicht pauschalieren.

Mein Vater wurde als Kind sexuell missbraucht, was soll ich tun?

Hey. Schon seit einigen Jahren hatte ich die Vermutung, dass mein Vater in seiner Kindheit sexuell missbraucht, bzw. vergewaltigt wurde, weil er sich in gewissen Situationen sehr seltsam verhalten hat. Ich habe mich auch wegen ähnlichen Vorfällen in meinem Freundeskreis und nachdem ich erfahren habe, dass meine Oma in ihrer Kindheit regelmäßig von ihrem Vater vergewaltigt wurde (der irgendwann zum Glück ins Gefängnis gekommen ist) mit dem ganzen Thema beschäftigt und bei ihm haben die "typischen Symptome" alle zugetroffen. Naja und irgendwie habe ich es einfach gespürt... Hört sich vielleicht dumm an, aber so ist es.
Und jetzt gerade habe ich in dem Bücherregal meiner Mutter (ich hatte Lust was zu lesen und sie meinte, ich kann einfach bei ihren Büchern gucken - wir lesen eh die selben Sachen) Bücher für Partnerinnen von Männern die Opfer sexuellen Missbrauchs waren, Handbücher zu sexuellem Missbrauch usw. gefunden... Ich weiß, dass sich meine Mutter ebenfalls mit dem Thema beschäftigt hat und sie hat mir auch nie verheimlicht, dass sie einige Opfer kennt. Vor ein paar Monaten habe ich sie mal wegen meinem Vater gefragt,  worauf hin sie meinte, sie möchte dazu nichts sagen und ich soll ihn doch selbst fragen. Das habe ich dann allerdings nicht getan, weil ich mit ihm ein bisschen zerstritten war und er nicht mit mir, bzw. meiner Hochbegabung klar kommt.

Jetzt ist es ja aber irgendwie ziemlich offensichtlich, dass er Opfer sexuellen Missbrauchs ist.
Ich würde ihn gerne darauf ansprechen, kann aber auch verstehen, wenn das für ihn eben Vergangenheit ist und er nicht mit seiner 14 jährigen Tochter über sowas sprechen möchte. Er ist ein sehr emotionaler Mensch und hatte Jahre lang Depressionen... Ich will das nicht wieder alles hochholen.

Was denkt ihr?
Soll ich ihn darauf ansprechen? Oder soll ich es einfach für mich behalten? Oder eben warten bis ich 20 bin oder so... Wobei ich denke, dass es dann doof kommt, wenn ich sage, dass ich es schon mit 14 "gewusst" habe... Oder soll ich vielleicht einfach nochmal meine Mutter darauf ansprechen...?

Ganz in mich hinein fressen muss ich es auf jeden Fall nicht, denn ich bekomme bald Psychotherapie und kann da ja auch evtl. mal mit meiner Therapeutin drüber sprechen:)

Okay mir braucht jetzt niemand mehr eine Antwort schreiben, mit dem selben Inhalt wie all die anderen auch.

Seine Depressionen sind schon mehr als 14 Jahre her und ich will mit ihm ja nicht darüber sprechen um ihm zu helfen. Er ist ein erwachsener Mensch und wird sicht früher bestimmt Hilfe gesucht haben. Ich lasse es also gut sein und spreche ihn nicht darauf an. Und wir sind übrigens nicht so dolle Zerstritten, dass es mich nicht interessieren sollte. Außerdem haben wir das mittlerweile auch geklärt.

Trotzdem danke für die Antworten:)

Und danke an den jenigen, der den Kommentar Incest ist Wincest gemeldet hat!

...zur Frage

Angst, angegriffen zu werden?!

Hallo Leute,

natürlich wisst ihr schon, worum es in der Frage geht. Ich bin 16 und das ideale Opfer: ich bin weiblich, schwach, klein und ängstlich. Ich fürchte mich, wenn ich allein unterwegs bin, weil mich jemand angreifen, vergewaltigen, ausrauben, etc. könnte. Und da wäre noch das Problem, das bei jeder meiner Sorgen präsent ist: Keiner meiner Mitmenschen nimmt mich ernst, obwohl es sich um ein Risiko für jede Frau handelt. Ich rede jetzt nicht nur von sexuellem Missbrauch, sondern generell von gewalttätigen Überfällen. Kann ich irgendwas tun? Danke im Voraus, Mara.

...zur Frage

Beziehung mit der Affäre eingehen ja oder nein?

Guten Tag. Ich bräuchte dringend einen Rat, da ich absolut überfordert mit meiner aktuellen Situation bin. Ich habe seit knapp 10 Monaten eine on/off Affäre am laufen. Mal verstehen wir uns wirklich sau gut, mal streiten wir richtig übel. Ihr wird das alles mittlerweile etwas zuviel und sie möchte Nägel mit Köpfen. Sie möchte etwas beständiges und somit eine feste Beziehung mit mir führen. Vor ca. 6 Monaten habe ich sie mit genau demselben Thema "Belästigt" aber da wollte sie es noch nicht. Der knaller ist, dass ich seit 2009 verheiratet bin, meine Frau und ich seit geraumer Zeit aber getrennt wohnen. Ab und an haben wir noch Kontakt, ist aber eher auf einer freundschaftlichen Ebene. Ich sollte vielleicht dazu sagen, dass wir uns wegen meiner Affäre getrennt haben. Ich bin mir sicher, dass meine Frau keinen neuen Partner hat und ich hbe irgendwo ein schlechtes Gewissen eine neue Partnerschaft einzugehen ohne das meine Frau auch eine hat. Ich weiß auch, dass sie mich noch liebt, aber ich bin mir meiner Gefühle für meine Frau nicht mehr sicher, ich sage ja, eher freundschaftlich. Im Endeffekt würde ich schon mit meiner Affäre eine feste Beziehung eingehen, weiss aber ehrlich gesagt nicht, ob es richtig wäre. Was tun???

...zur Frage

Wäre es technisch möglich, das Darknet abzuschalten?

Es macht mich krank, wenn Perverse das Darknet ungestraft benutzen können!

Ist es machbar, diesen kriminellen "Freiraum" zu beseitigen?

...zur Frage

Erstes Treffen mit Mädchen aus dem Internet?

Guten Morgen,

komme aus Bayern und treffe bald eine 15jährige, die ich aus dem Internet kenne. Habe bisher nur Leute getroffen, die man halt aus dem Freundeskreis oder aus der Stadt kennt, hier ist das etwas anderes, da man die Person ja nur virtuell kennt.

Gibt es da irgendwelche Tipps oder Besonderheiten?

...zur Frage

Fühle mich zu hässlich für eine Beziehung.

Ich bin 16 (w) und traue mich immernoch nicht richtig auf Beziehungen einzugehen. Ich bin so unzufrieden mit meinem Körper und selbst wenn ich mich einlassen würde und der Junge mich auch lieben würde, wäre ich ständig unglücklich und würde mich für alles an mir schämen. Mir sagen viele ich wäre hübsch, das bin ich vielleicht auch, wenn ich geschminkt, fertig gemacht und mit Kleidung die meine Problemzonen (Arme, Beine, Bauch, Brüste) verdeckt. Ich will erst wieder eine Beziehung, wenn ich mich selber lieben kann, abnehmen und mich einfach in meiner Haut wohl fühlen. Leider ist das alles nicht so einfach, da sich mein Körper immernoch nicht so richtig entwickelt hat und ich überall aussehe wie 12 - damit meine ich auch meinen zu kleinen und unentwickelten Brüsten und meiner Gesichtsform, diesem Babyspeck einfach. Ich sehe aus wie ein gerade in die Pubertät gekommenes Mädchen, obwohl ich mich innerlich Erwachsen fühle. Aber soll ich jetzt wirklich abwarten, bis ich um die 20 bin und mich wohl fühle, bis ich wieder eine Beziehung führen kann? Ist das nicht irgendwie grausam? Was soll ich machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?