wie schaffe ich es, zwei Hamster in einem Käfig halten zu können?

9 Antworten

Warum willst du die Tiere unnötig stressen? Das Rad neu erfinden? Es ist nicht gut, die in einem Käfig zu halten. Hamster sind keine Zirkustiere. Wenn du nicht bereit bist, die Eigenarten und Bedürfnisse eines Tieres , die instinktiv veranlagt und damit fest verankert sind, anzuerkennen und entsprechend zu berücksichtigen, dann bist du nicht reif genug, um Tiere zu halten. Zur Tierhaltung gehört auch eine gewisse Reife - und KEIN vorrangiger Egoismus. Manchmal ist es besser, zu verzichten - zumindest um der Tiere willen.

Lies mal hier nach:

Goldhamster reagieren extrem gestresst, wenn ein Artgenosse im Gehege verbleibt. Es ist also grundsätzlich nicht ratsam, ein Goldhamsterpaar dauerhaft zusammen zu halten.

Quelle: http://www.diebrain.de/hi-nachwuchs.html

Und außerdem gleich auch das noch:

Grundsätzlich möchten wir Laien davon abraten, Hamster zu verpaaren. ... trotzdem sollte jeder Tierhalter dringend davon Abstand nehmen, mit seinem Heimtier Nachwuchs zu produzieren. Meist ist es nicht möglich, den Nachwuchs zu behalten, wenn daraus große Hamster geworden sind. Schwangerschaft und Geburt bergen viele Risiken, nicht selten verlieren Halter ihre geliebte Hamsterdame bei dem missglückten Versuch mit ihr zu "züchten". Grundsätzlich sollten Hamsterhalter mit ihren Tieren nicht herum experimentieren. Es ist absolut nicht ratsam, Hamster einfach nach Schönheit und persönlichem Gutdünken zusammen zu setzen, um zu schauen, was da wohl für Babys heraus kommen.

Ich hoffe, du bist in der Lage, zur Einsicht zu kommen, dass du hier einfach eine 'Schnapsidee' hast. Man muss das Rad nicht ständig neu erfinden, zumal, wenn sich die Experimentierwut auf lebendige Wesen bezieht.

4
@IRENEBOA

yessi222: Bitte lerne doch erst einmal wie ein Pferd zu galoppieren - auf allen Vieren und schön ausdauernd. Kannst du nicht? Bist du nicht für gebaut? Aha. Oder einfach den ganzen Tag wort- und regungslos und allein in der Ecke zu sitzen. Findest du nicht gut, weil du als Mensch ein eher kommunikatives und gruppenorientiertes Wesen bist? Hmmm. Oder hangele dich von Ast du Ast. Kannst du auch nicht? Ja wie, kann man dir das nicht anerziehen? Nein?

Siehst du, genau so ist das mit Tieren - das Grundwesen ist genetisch verankert. Die Einzelgängerei bestimmter Tiere ist nicht etwa ein Zufall, sondern trägt zur Arterhaltung bei, auch wenn du das nicht verstehen oder nachvollziehen kannst. Ein Tier wider sein Naturell Situationen auszusetzen, die es - wenn es könnte, so da kein Käfig wäre - tunlichst vermeiden würde, ist einfach Tierquälerei. Hamster sind zum Leben als Einzelgänger konzipiert.

3

Du könntest ein männchennund ein weibchen halten, jedoch sterilisieren oder kastrieren. Die müssten sich eigentlich vertrage, aber männchen und männchen ist fast unmöglich.

wie viele Junge würden sie machen wenn sie nicht kastriert sind?

0
@yessi222

Mannomann, yessi222, hast du überhaupt auch nur die geringst Ahnung von Hamstern oder irgendwelchen Tieren? Für eine Vermehrung muss man sich auch über die Genetik der Tiere informieren.

2
@yessi222

schlag dir das aus dem Kopf. Hamster kommen nur zu Paarung zusammen, für sehr kurze Zeit, danach leben sie wieder einzeln. Auch wenn du vermehren willst, mußt du 2 Käfige haben und später für jedes Junge auch einen. So wie du die das vorstellst, würden die sich gegenseitig nur kurz überleben.

1
@bigsur

UND es wäre eine verheerende Quälerei mit viel Stress für die Tiere.

1
@yessi222

Bis zu 10. Und für jeden Hamster bräuchtest du binnen kurzer Zeit geeignete Gehege. Das macht dann pro Hamster 150,- € aufwärts für gute Gehege und Einrichtung, also bei 12 Hamstern min. 1800,- €!
Platz nimmt das dann locker 10 m² ein, wenn nicht mehr.

Und ohne Ahnung von der Genetik der Tiere und ohne die Stammbäume der Elterntiere hast du ggf. Totgeburten, die Mutter verstirbt bei der Geburt, sie erleidet eine Trächtigkeitstoxikose, die Welpen werden ohne Augen und Zähne geboren, oder ohne Fell, haben sonstige Gendefekte ...

Hamster werden auch nicht kastriert. Das macht kein Tierarzt, da man sie eben ohnehin einzeln hält!

Schlag dir diesen totalen Irrsinn bitte aus dem Kopf!

2
@yessi222

zuviele für den (warscheinlich zu kleinen) käfig!

1

nein. die müßten sich eigentlich auch dann nicht vertragen. Sie leben in der Natur einzeln und nicht paarweise.

0

Nein, die vertragen sich auch nicht!
Das Weibchen vertreibt auch in der Natur das Männchen direkt nach dem Deckakt! Verlässt das Männchen das Revier dann nicht (zum Beispiel weil es das aufgrund von Gehegebegrenzungen nicht kann), wird es zum blutigen Streit bis zum Tod eines der Hamster kommen!

1

gar nicht. hamster sind einzelgänger. auch ein käfig ist nicht geeignet. informier dich erstmal über die tiere und werd erwachsen. dann kannst du dir tiere anschaffen und artgerecht halten. aber bis dahin wird es wohl noch lange dauern....

Was möchtest Du wissen?