Wie schaffe ich es ungesundem zu wiederstehen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mache bitte deine Mutter nicht dafür verantwortlich das du das Zeug futterst, nur weil es da ist musst du den Kram nicht essen. 

Tausche den Süßkram nach und nach gegen Obst aus, anfangs am besten mit sehr süßem Obst. ( wegen dem Heißhunger ) . 

Das kannst du dann nach und nach reduzieren und zum Teil durch Gemüse ersetzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist deine Hand, die die Lebensmittel zu deinem Mund führt. Wenn du etwas nicht essen willst, dann lass es. Dazu brauchst du Selbstbeherrschung und Disziplin. Diese Eigenschaften zu besitzen wird dir auch in vielen anderen Lebensbereichen einen Nutzen stiften.

Heutzutage ist praktisch alles zu jeder Zeit verfügbar. Schieb dein Verhalten also nicht auf andere, sondern arbeite an dir selbst. Dann kannst du dem Verhalten anderer gelassen begegnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manchmal ist es auch gesünder, sich das ungesunde nicht zu verbieten. Du hast noch genug Zeit, dich perfekt gesund in deinem Leben zu ernähren (wenn du noch bei deinen Eltern wohnst, gehe ich mal davon aus, dass du noch jung bist).

Ob man glücklich ist und Stress hat oder nicht hat, spielt gesundheitlich eigentlich eine viel größere Rolle als die Ernährung. Feldenkrais hat meines Wissens sogar mal behauptet, dass der Körper die Nahrung anders verwertet, jenachdem wie man dem Essen eingestellt ist während man es isst (also ob man jetzt glaubt, etwas ungesundes oder gesundes zu essen).

Wenn es dich unglücklich macht, dir das immer verbieten zu müssen, schadest du dir unter der Prämisse wahrscheinlich mehr, als wenn du dich einfach glücklich deinen "Fressanfällen" hingibst. Die Menge wird jawohl auch unbedenklich sein... Man muss es ja einfach nicht übertreiben, dann ist es ja aber auch kein Genuss mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche immer, wenn deine Mutter nach Hause kommt dich mit Wasser 'vollzupumpen' (2 Gläser reichen schon). Da wird dein Magen vielleicht eher gefüllt sein und selbst wenn du dann noch in die Süssigkeiten reinhaust, wirst du schneller aufhören, da dein Magen wahrscheinlich sagt: VOLL!

Du kannst auch einfach probieren, mal zu den Cornflakes/Frühstücksflocken zu greifen, statt zu Chips. Hört sich blöde an, ich weiss. Aber Chips haben rund 500kcal pro 100g, Flocken (je nach Anbieter verschieden) um die 380kcal.

Doch bei mir ist das so (beobachte das bei dir bitte auch mal!): Bei mir kommt es nicht wirklich darauf an, was ich esse, sondern wie die Konzistenz ist. Ich meine, z.B. ein hartes Brot ist bestimmt nicht so lecker wie ein knuspriges, neues Brot?! :) Wenn bei mir etwas im Mund knackt, dann mag ich es viel lieber, als etwas 'labbriges'. Und ich war wirklich schon vor dem Fernseher mit einer Cornflakesschüssel (nicht die ganze Tüte...), was den selben Effekt hatte! :D

Und falls es dir hilft (wird es wahrscheinlich nicht, da es sich richtig dumm anhört): versuch doch mal nur die veganen Süssigkeiten zu essen. Ja. Richtig gelesen; 1. Es ist nur ein Experiment, das du ausprobieren könntest. 2. Milchschokolade, sämtliche Gummibärchen und auch Sahneeis etc. wird wegfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reine Willenskraft! Aber besser jeden tag EINEN! Schokoriegel als bei nem Fressanfall eine ganze Tafel!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mama hat einen freien Willen:-) Genau wie Du

Ess es eben nicht schau drüber weg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gegen zucker kann man nciht gewinnen. hast du es zuhause, wirst du es auch essen. sag deiner mutter sie soll gefälligst aufhören!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?