Wie schaffe ich es mich richtig am Leben zu fühlen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich kenne das Gefühl schon auch...vor allem nach der Schule wollte ich am Liebsten alles auf einmal: reisen, studieren, ausziehen, arbeiten, Ausbildung,...ich wusste gar nicht, wo ich anfangen soll und war irgendwie gefrustet, dass nichts so ist.

Aber: das erste ist, was hilft, dass man dankbar ist, wie es einem JETZT geht. Dass man Freunde hat...zwei Arme und Beine, zu Essen hat, dass wir im Frieden leben, dass wir sehen hören, fühlen, schmecken können. Auch wenn das normal erscheint, viele Menschen haben das leider nicht. Außerdem hilft der Gedanke, dass man jetzt ohnehin an dem Ort ist, an dem man ist. Man kann sich also entscheiden, ob man davon deprimiert ist, oder ob man aus einem normalen Moment einen schönen macht. Beispielseise einfach mal verrückte Sachen machen, auf die man gerade Lust hat. Mal nicht das zu tun, was normal ist, oder was alle tun. Wenn ich Lust habe, mit 20 einen Schneemann zu bauen, dann tue ich das. Und schon ist aus einem gewöhnlichen Moment ein Schöner geworden. Einfach neugierig sein auf den Moment, den man gerade erlebt. Das Schöne im Kleinen sehen. Das merke ich z.b. wenn ich fotografieren gehe...man sucht nach schönen Motiven und bemerkt erst, was es alles Schönes gibt...Sachen, an denen man sonst nur vorbei geht. Ich habe auch die Vorstellung, dass alles für etwas gut ist...Alles, was ich erlebe, alle Menschen, die ich treffe. Ich vertraue darauf, das all das gut für mich ist, und dass es einen guten "Plan" für mich gibt. Ich vertraue darauf, dass ich schon das Richtige tun werde. Und da denke ich macht auch die Qualität etwas aus. Klar ich könnte die ganze Welt bereisen, aber es geht denke ich nicht darum, möglichst viel zu sehen, zu wissen, zu erleben, sondern das was man hat, in vollen Zügen zu genießen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach Urlaub. Lass dir für alles mehr Zeit. Komm runter und "chill" einfach mal. Viele ich erwartest du einfach nur zu viel. Aber wenn du dich nicht darauf konzentrierst was kommen wird, sondern was da ist wirst du feststellen wie gut es dir geht und wie glücklich man sein kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte jeden schönen Augenblick im Leben schätzen, auch wenn er noch so klein ist. Erinner dich an alles schönen Sachen die passiert sind und plane schöne Ereignisse, die passieren könnten.... Oder so.. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hatte immer Angst das ich was falsch mache und das hat mich krank gemacht :) mit paar Jahre geraubt dies das... generell sage ich dir das du erst vor Augen haben solltest was du eigentlich willst und was für Spaß macht :) für jeden ist das "leben" anders ... für manche ist es feiern für andere zu Hause mit Freundin sein.... aber alles hat so eine altersgerechte Zeit ... wenn ich du wäre würde ich erst mal feiern und mindestens mein Fachabi machen... dann ein Jahr ins Ausland um mein Englisch zu verbessern :) da kannst du machen was du willst solange du dabei englisch lernst ... Sport treiben und dein Körper auf Topform bringen :) immer mehr in dich investieren ... bilden und bilden... neue Leute kennenlernen und bis 25 Single bleiben :)

naja da sind so meine Gedanken
Bildung + Fitness = Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du "wartest" zeigt das vielleicht, dass du zu wenig unternimmst?

Gehe mit Freunden raus, mache einen Spaziergang mit Family/Partner/Freunden.

Fahre spontan weg oder mache etwas produktieves daheim (Zeichnen, oder verfasse deine Wünsche und Ideen in einem Buch)

In meiner Freizeit lese ich, unterneme was mit Freunden (Schwimmen gehen, zusammen kochen, Filmaben, Übernachtungsfeiern, oder zocken)

Und schreib dir Spontan hinter die Ohren. Dann ist alles gleich doppelt so schön :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Christina123987 20.01.2016, 23:53

Ja versuche ich immer, danke :)

1

Was möchtest Du wissen?