Wie schaffe ich es meinem Sohn Angst vor der Toilette zu nehmen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Indem Du ihm keinen Stress machst...sage ihm einfach, wenn er nicht auf die Toilette geht, dann müsste er halt wie ein kleiner Junge weiter das Töpfchen benutzen.

Du kannst ihm auch ein wenig motivieren, indem Du sagst: "Wäre es nicht toll, wenn wir keine Windeln mehr kaufen müssten. Schau mal die Windeln haben wir noch, die verbrauchen wir noch und wenn die alle sind, wäre es super, wenn Du die Toilette benutzt und dann können wir Dir von dem Windelgeld etwas Schönes kaufen!"

Außerdem würde ich es ihm vormachen, wenn Ihr als Eltern die Toilette benutzt und ihm zeigen, was passiert, wenn man den Toilettenschalter drückt. Das könnte ihn vielleicht interessieren.

Es gibt auch Bilderbücher zu dem Thema:

http://www.amazon.de/kleine-Klo-K%C3%B6nig-Sandra-Grimm/dp/3473312975/ref=sr_1_3?s=books&ie=UTF8&qid=1452074615&sr=1-3&keywords=Toilettentraining

fand mein Kind lustig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

STell dir mal vor, du müsstest in der Relation auf eine sooooo große Toilette gehen. Da muss man sich zudem ganz schön festhalten, damit man nicht reinrutscht. Und dein Wissen, das das nicht passieren kann, kannst du nicht abschalten. So gesehen ist so eine Toilette schon unheimlich.

Aber es gibt tolle Auflagen, die die Brille verkleinern. Sucht ZUSAMMEN so eine aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vorher seinen Teddy raufsetzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt doch Auflagen, kindgerecht, um sie auf die Brille auflegen zu können.

Versuch es damit..dann erscheint es nicht so groß und furchterregend für ihn zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?