Wie schaffe ich es meinem Partner zu vertrauen? Ich habe Angst enttäuscht zu werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo coramio...,
auch auf die Gefahr hin, dass dir diese Antwort nicht gefällt...,
es liegt nicht am Partner sondern an dir!

Zum einen, wenn du dich NICHT in ihm täuscht, wird auch nichts ent... täuscht werden müssen, hm? Mache dir mit ihm also nichts vor - bleine real! Weiter... gerade diese Angst davor, vom Partner enttäuscht zu werden, sorgt mit ziemlicher Sicherheit dafür! Ich weiß nicht, ob es ein kluges Gesetz dafür gibt, dieses platte Flachwort von der "selbsterfüllenden Prophezeiung" triffts aber auch ganz gut, was der kluge Henry Ford damals schon sagte:

"Egal, ob du glaubst, dass du es wert bist
  oder glaubst, dass du es nicht wert bist ...du wirst immer Recht behalten!"

Ich will dich ein bisschen dafür sensibilisieren, dass DU deine Erfahrungen selbst erschaffst. Einschließlich aller Ent-Täuschungen!
Und... du hast immer die freie Wahl, ob es dich fertig macht oder nicht!
Wenn du es mir aber nicht abnehmen kannst oder willst... Screa und Werner haben es dir aufgezeigt wie es sonst läuft, wenn du nicht bewusst dabei mitspielst. Hilflose Opfer werden immer leiden müssen.

Deine kindliche Reaktion auf jenes traumatische Erlebnis mag völlig berechtigt sein, für ein Kind. Doch jetzt, jetzt sollten dir bewusstere und erwachsenere Möglichkeiten zur Verfügung stehen, mit den Schärfen des Lebens zurechtzukom-men. Denn nur darauf kommt es an - erfolgreich damit umzugehen und nicht, sie zu vermeiden! :- )

Niemand kann dich davor schützen, diesmal vielleicht sogar an einen ganz besonders garstigen Negativbolzen zu geraten. Bloß du und dein jetzt ja erwachsenes Bewusstsein könnten damit dann auch sehr viel bewusster und selbstbeschützender umgehen. Nicht etwa 'gegen' ihn, um ihn gehts gar nicht dabei.
Sondern, du selbst kannst dann deine etwaigen Täuschungen erkennen und in deinen Erfahrungssack zu den anderen stecken. Es geht nicht darum, schlimmer Erfahrungen zu vermeiden. Es geht darum, sie gut zu verdauen...! Und das wird dir jetzt leichter fallen! :- )


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

wenn du ein Partner hast, der dich aufbaut ,dir dein Selbstwertgefühl zurück gibt, dir Verständnis entgegen bringt, rücksichtsvoll ist, dich in den Arm nimmt und dir Trost spendet. Du dich bei ihm wohlfühlst, lass dich fallen und genieße es. Wenn er nicht so zu dir ist, dann vertraue ihm nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Risiko gibt es immer. Pass einfach auf auf wen du dich einlässt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieses Risiko gehst du bei jeder Partnerschaft ein.

Auch dein Partner könnte diese Angst haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
coramio 13.10.2017, 00:07

Ich habe als Kind ein schwer traumatisierendes Erlebnis gehabt und habe mir über die Jahre richtig verboten Vertrauen zu andern zuzulasssen. Heute kann ich einfach nicht glauben, dass ich es wert bin. und ich kann nicht glauben, dass mich überhaupt ein Mensch besser finden könnte als einen anderen.

1
Wernerbirkwald 13.10.2017, 00:10
@coramio

Auch wenn du es nicht glauben kannst,es ist aber so.

Du wirst schon etwas Liebenswertes an dir haben.

0

Was möchtest Du wissen?