Wie schaffe ich es meine Ausbildung zu beenden ohne daran kaputt zu gehen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Disziplin.

Ich verstehe dich ehrlich gesagt nicht: Du machst offensichtlich etwas, das dir keinen Spaß bereitet, schrecklich ist und dich nicht erfüllt:

Warum? 

Und warum brichst du das Abitur ab, wenn du denkst, dass es eigentlich eine gute Entscheidung ist?

Wenn du zu viele Fehlstunden hattest, dann hättest du das Jahr wiederholen müssen.

Ich persönlich verstehe deine Nervenzusammenbrüche nicht, für mich ist das schlichtweg ein Zeichen dafür, dass man nicht hart genug gearbeitet hat: So schlimm das nun auch klingen mag, ich bin ehrlich zu dir.

MACH DAS; was du wirklich möchtest: Aber halte daran fest, wenn es sein muss, dann gehst du daran zugrunde, aber hör auf Sachen anzufangen, die du nicht zu Ende bringst und die du offensichtlich nicht möchtest. 

Ein eiserner Wille und Ehrgeiz sind zwei Dinge, die du im Leben immer brauchen wirst: Egal wo, egal wie. 

Alles andere ist meines Erachtens reiner Selbstbetrug, ich kann vieles verstehen, was ich nicht verstehe, ist die Tatsache, dass man Dinge beginnt und dann abbricht, denn sowas ist reine Zeit- und Energieverschwendung.

Alburnus 28.02.2017, 16:07

"MACH DAS, was du wirklich möchtest: Aber halte daran fest, wenn es sein muss, dann gehst du daran zugrunde, aber hör auf Sachen anzufangen, die du nicht zu Ende bringst und die du offensichtlich nicht möchtest." - Absoluter Super-Kommentar! Danke!!!

0
Lumpazi77 28.02.2017, 16:24
@Alburnus

@Albumus

Ich habe Deine Fragen mal quergelesen und kann deswegen verstehen, dass Dir die Interpretation des Kontextes schwerfällt. Einziger Fehler im o.g. Text: "sonst" statt "dann"

0

Hast Du schon einmal daran gedacht, intensiv zu beten und GOTT zu fragen, was Du mit der ganzen Situation machen sollst?

IHM ist kein Ding unmöglich. ER kann Deine Eltern umstimmen. ER kann aber auch machen, dass Du plötzlich Freude oder zumindest Frieden in bezug auf Deine Ausbildung bekommst. Oder ER kann Dir einen dritten Weg zeigen, an den Du jetzt noch gar nicht denkst...

: )

Egal wo und welche Ausbildung Du machst...überall kann Dir dasselbe passieren oder noch schlimmer. Ausbildungsjahre sind keine "Herrenjahre". D.h. Du musst Dich fügen....auch im späteren Beruf!

Welchen anderen Plan verfolgst du denn?

Am besten suchst du dir was anderes. Etwas was nicht so belastend für dich ist.

Was möchtest Du wissen?