Wie schaffe ich es, mein Glück nicht mehr von Männern abhängig zu machen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo ComDenver!

Kopf hoch, mit dir ist sicher alles in Ordnung! Auch dein Wunsch nach einem festen Partner an deiner Seite ist vollkommen normal. Natürlich kann man auch alleine glücklich und zufrieden sein, aber meine persönliche Erfahrung hat auch mir gezeigt, dass zu zweit einfach alle noch einen Tick schöner ist. Akzeptiere diese "Tatsache" (es gibt vereinzelte Ausnahmen, die anders darüber denken), aber lass dich davon nicht verkrampfen.

Wie heißt es so treffend?

"Schmolle nicht, denn du kannst nicht wissen, wann sich jemand in dein Lächeln verliebt"

Geh' deinen Interessen nach und lebe den Moment. Alles andere geht dann automatisch seinen "normalen" Lauf!

Wichtig ist es, nicht nur deinen Gedanken nachzuhängen, sondern dich mit anderen auszutauschen. Das allein bringt dich schon weiter. Grübeln (was stimmt nicht mit mir?) bringt dir nichts.

Ps: Unglücklich zu sein kann man auch in Energie umwandeln. Ich selbst habe gerade eine frische (knapp 4 Wochen) Trennung hinter mir und obwohl ich sehr traurig darüber bin, bin ich aktiver, als je zuvor!

Nutze deine Zeit sinnvoll und dein nächster Partner wird das zu schätzen wissen ;-)  Frag' dich selbst.., möchtest du einen Mann, der sich bedauert oder einen Mann, der sein Glück selbst in die Hand nimmt?

Liebe Grüße und alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest selbstständiger werden. Lauf dem Glück nicht hinterher, es kommt zu dir. Such den Fehler nicht bei dir, vielleicht lag es an den Männern. Auf jeden Fall Kopf hoch und weiter. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ging es mir früher auch. 

Mein Fehler war, dass ich in jedem Mann einen potenziellen Partner gesehen habe. Ich habe mich leicht verliebt. Immer schon drei Schritte weitergedacht, und konnte nicht verstehen, wenn der Mann es nicht auch so sah. 

Das war ein langer Weg bis zu dieser Erkenntnis. 

Im Nachhinein betrachtet, kann ich den Männern nicht mal die Schuld geben, dass ich immer so enttäuscht wurde. Denn es war eine Täuschung, die hausgemacht war. Nicht sie haben mich enttäuscht, sondern ich hatte mich selbst enttäuscht. 

Seit ich das erkannt habe, gehe ich viel lockerer mit Männern um. 

Das solltest du auch tun. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warte! Vielleicht dauert es Jahre. Vielleicht setzt du auch zu hohe Ziele. Wäre ein Vorteil sich den Freund im sozialen Umfeld zu suchen (Hobby, Sport usw).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich arbeite derzeit mit einem kleinen Team an einer Charakter-basierten Dating-App da es mir ähnlich geht wie dir (nur halt anders herum)

Glaubst du das wäre eine Lösung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barrabas7
28.08.2016, 18:35

Du hast den Geschäftssinn zur richtigen Zeit erkannt. bravo!

1

habe noch mehr geduld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?