Wie schaffe ich es in der Vorlesung nicht mehr einzuschlafen?

6 Antworten

Leider habe ich dasselbe Problem. Denke aber, wenn jemand vorne etwas lebendig erklärt, ist es besser. Als ich in den Vorlesungen war, passierte mir das auch meistens. Ich träumte mit offenen Augen. Fächer, die mich sehr interessierten, wie Mathe/Statistik, war ich hellauf begeistert. Da träumte ich nicht mit offenen Augen. Als ich vor zwei Jahren den Fachwirt in Frankfurt machte, schlief ich überhaupt nicht ein. Das lag daran, wie die Schule, wo ich diese Weiterbildung machte, das präsentierte. Es gab Café und Getränke umsonst, du musstest regelmäßig mitschreiben, anders ging es nicht. Und der Stoff wurde von den Dozenten (es waren insgesamt drei an der Zahl), höchst interessant rübergebracht. Denke, es liegt daran, wie etwas rübergebracht wird und ob es Interessant ist. Es ist sehr schwer, das in den Griff zu bekommen, dass man bei Themen, die einem nicht so liegen oder nicht so Interessant sind, wachzubleiben. Mir fielen, in einer meiner Firmen, wo wir Meeting hatten, die Augen zu. Ich konnte machen, was ich wollte. Vielleicht kann einem der Hausarzt helfen. Eine Überlegung, die mir sonst noch einfällt, ist, wenn man STreß hat, dass das passiert oder, wie bei mir, Mobbing.

ich hab meistens eine Flasche mit kaltem Wasser dabei, wenn ich fast einschlafe trinke ich, das weckt ein bisschen auf.

Eine Lösung habe ich leider auch nicht, aber das selbe Problem. Habe schon einen Job verloren, weil ich im Meeting eingeschlafen bin. Mir hilft Ablenkung, aber auch nur bedingt.

Mir ging es leider so ähnlich.

0

Wie kann ich schnell einschlafen?

habe heute rund 900mg Koffein zu mir genommen um ca. 16 weil ich für eine Chemiearbeit lernen musste und zu müde war. Jetzt kann ich nicht mehr einschlafen. Was hilft um schneller einzuschlafen

...zur Frage

Wenn ein Professor während der Vorlesung volltrunkenen ist, was kann ein Student dann unternehmen, um an eine qualitativ hochwertige Vorlesung zu kommen?

...zur Frage

Probleme beim Einschlafen und Sekundenschlaf tagsüber

Moin miteinander :)

Hätt da n kleines anliegen an euch.. Es is folgendes... seit mehr oder weniger einem Jahr brauche ich extrem lange zum einschlafen.. Es wird selten vor 00.00 dass ich schlafe. Ich kam damit eigentlich immer gut klar... Doch seit etwa 1 oder 2 Monaten hat sich das ganze etwas verändert. Ich schlafe immer noch recht selten vor 00.00 ein, doch es sind einige Faktoren dazu gekommen. Seit geraumer Zeit falle ich am Tag plötzlich in einen Sekundenschlaf (meist wenn ich nicht viel zu tun habe oder länger zuhören muss).. dabei merke ich das kaum. Ich träume während dieses Schlafes von der Momentanen Situation weiter. Beispiel: Ich bin in der Berufsschule im Unterricht.. Mache mit Notizen und höre zu. Auf einmal labert der Lehrer kompletten Müll oder etwas komisches geschieht. Für mich erscheint das alles als "Normal". Bis ich das Gefühl habe zu fallen. Dann kippe ich leicht nach vorn und wache erschrocken auf. Geträumt habe ich ein paar Minuten, "Geschlafen" aber nur eine halbe Sekunde, höchstens eine Ganze.

Ich brauche am Morgen auch überdurchschnittlich lange bis ich aus dem Bett bin.

Wenn es mir doch gelingt früher einzuschlafen habe ich morgens das Gefühl etwas hätte mich überfahren. Ich bin dann den ganzen Tag so kaputt. Schlafe ich spät ein bin ich relativ fit.

Es kam auch erst vor Kurzem vor, dass ich knapp 45 Stunden am Stück wach war.. Ausser am Morgen war ich während dieser Zeit immer hellwach! (Info: während dieser 45h hatte ich knapp 18 Stunden gearbeitet!) Ich hatte sogar Probleme dabei dann am Ende einzuschlafen!

Kann mir jemand weiterhelfen? Auf einen Arzt habe ich 0 Bock, da ich überhaupt nichts von Medikamenten bei Schlafproblemen halte...

Kann es sein dass dies mit der Pubertät zusammenhängt? (Ich bin 17) Oder woran könnte dies liegen?

Ich habe bereits einiger ausprobiert... Etwa keine Musik am Abend, weniger essen, leichter essen, mehr essen am Abend... Den ganzen Tag kein Koffein... weniger rauchen, nicht rauchen...

Was könnt ich noch versuchen?

Vielen Dank für eure Tipps!

...zur Frage

Was hilft beim wach bleiben außer Koffein?

Außer Koffein

...zur Frage

Dürfen Professoren ihre Studenten während der Vorlesungen des Raumes verweisen?

hey, heute ein fall. ein student hat während der vorlesung auf sein handy geguckt. vermutlich ein video oder sonst irgendwas. er hat niemanden gestört, wirklich niemanden. er hat einfach auf seinem platz auf sein handy gestarrt. der professor hat es gemerkt und irgendwas von wegen störung der vorlesung gefaselt und ihn dann aus der vorlesung geschmissen.

dürfen professoren das? bei massiver störung versteh ich das ja, aber bei so einem schwachsinn, den kein mensch stört halt ich es für unwarscheinlich das sie das dürfen, vorallem wenn man als student studiengebühren zahlt und quasi den professor dafür bezahlt die vorlesung zu halten.

lg

...zur Frage

In der Uni immer müde?

Ich habe das große Problem, bei allem, was irgendwie eintönig ist(und da gehören ja Vorlesungen zu) total müde zu werden.

In Praktika und Vorlesungen, wo man aktiv teilnimmt, geht es immer, nur in diesen reinen Vorträgen nicht.

Ich schlafe immer meine 7 bis 8 Stunden, was bei mir nicht anders geht, weil ich einfach nicht länger schlafen kann.

Blutbild gemacht: nichts Schilddrüse: nichts

Das ist total doof, weil mir dadurch Lerninhalte verloren gehen. Arzt hat auch keine richtige Idee mehr, was noch sein kann.

Ich denke schon drüber nach, diese Koffeinkapseln aus dem Sport Shop zu nehmen.

Ich ziehe das Problem Seit der 11 Klasse also 5 Jahre mit mir rum. Hat jemand noch ne Idee, was es neben Schilddrüse, Schlaf und Blutwerten noch sein kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?