Wie schaffe ich es ENDGÜLTIG mit dem rauchen aufzuhören?

2 Antworten

Es ist nicht einfach, mit dem Rauchen aufzuhören. Man muss es unbedingt wollen. Ich habe 20 jahre geraucht, zum Schluss 60 - 70 Zigaretten am Tag. Mir ist das gar nicht so aufgefallen, es war so eine Zeit, wo jeder rauchte. Bei der Bundeswehr gab es Raucherpausen, bei arbeiten wurde geraucht und Abends war man soweit, das man in der Kneipe eine Zigarette im Mund, eine im Ascher hatte und mit der freien Hand in der Hemdtasche nach Zigaretten kramte. Das war für mich das Signal. Ich habe drei Anläufe gebraucht, dann klappte es. Man muss wollen, mit aller Energie. Ich rauche jetzt 40 Jahre nicht mehr. Aber die ersten 10 Jahre habe ich genau gewußt, wenn ich die erste Zigarette wieder anfasse, bin ich wieder dran. Das hat mich abgehalten, denn ich war stolz darauf, es geschafft zu haben.

Respekt, dass du es nach so vielen Jahren geschafft hast. Du kannst echt stolz auf dich sein. Danke für die Motivation.

0

Dann sollte doch die Teilnahme an der Sportmannschaft Anreiz genug darstellen!

Schmeiß weg die Kippen - und fertig.

Die ersten 3 Tage bist Du etwas schlecht drauf, dann ist es geschafft.

Zusätzliche Motivation:

Nimm ein Sparschwein und stecke jeden Tag 3 Euro rein.
Setz Dir ein Ziel, was Du am Ende des Jahres mit dem Geld machen willst.

Und rechne mal nach, wieviel das sein wird.... uuuuh! Cool, oder..?

Grüße, ----->

Das klingt so einfach. Habe ich auch schon öfters ähnliches versucht. Warst du selbst auch Raucher oder bist es? Vielleicht kannst du mir noch etwas mehr Motivation mitgeben ich werde morgen früh einen neuen Anlauf nehmen.

0
@Berish543

War.

Du kannst Dir ALLES kaufen an Zeugs, was es gibt, von Nicorette über Pflaster... alles.

Wenn Du nicht wirklich aufhören willst, ist das alles fürn Ar.... .

Du schaffst das.

Grüße, ------>

1
@PoisonArrow

Ich möchte ja vom Rauch wegkommen um meine Lunge zu schützen. Nikotinersatzmittel klingen fürs erste gut. Ich werde mir morgen welche in einer Apotheke besorgen. 

Vielen Dank, hat mir denk ich geholfen

0
@Berish543

Wenn Du Dir "Nicorette" holst: dann guck GENAU auf die Packungsbeilage und tu was da steht!

Guuuut gemeinter Tipp!

0

Mit dem Rauchen aufhören . Wann vergeht das Verlangen nach Zigaretten? Erfahrene Ex Raucher

Hallo,

ich plane mit dem Rauchen aufzuhören. Nun meine Frage an alle erfahrenen Ex Raucher. Wie lange dauert es bis das Verlangen nach dem Glimmstängel verschwindet ? Ich würde auch gerne erfahren wie ihr aufgehört habt ? Danke

...zur Frage

Nehme ich viel zu wenn ich mit dem Rauchen aufhöre und nur kurz und wenig geraucht habe?

Hallo zusammen,

ich habe jetzt ca. 6 Monate geraucht und zwar im Schnitt so ungefähr 4 - 5 Zigaretten am Tag. Jetzt will ich mit dem Quatsch aufhören.

Ich habe jetzt aber gelesen, dass manche ex-raucher nach dem Tabakstop an Gewicht zugelegt haben.

Ist das auch der Fall, wenn man so wenig und kurz geraucht hat wie ich?

...zur Frage

Rauchen: Tipps zum Aufhören?

Hallo, ich bin m 15 und habe einen Kumpel, der vor nem Monat das Rauchen angefangen hat. Jetzt möchte er aufhören und ich dachte mir, ich könnte ja dann auch aufhören. Habt ihr gute Tipps, wie man damit aufhören könnte? Freue mich auch über Erfahrungen von euch. Danke für die Antworten :D LG

...zur Frage

Extreme Probleme nach Rauchstopp?

Hallo, ich bin 30 Jahre alt und habe vor 3 Wochen aufgehört zu rauchen. Ich war ein starker Raucher, vor allem die letzten Jahre. Früher Sportler etc, aber in den letzten 3,4 Jahren nichts mehr. Resultat: 100kg bei 180 cm. Hab beschlossen dass es so nicht mehr weitergehen kann und ich alles ändern möchte. Hab auf den Tag Zigaretten entsorgt und hatte nur 2,3 "harte" Tage zu überstehen. Schon am 2. Rauchfreien Tag begann ich leichtes Ausdauertraining. Hab dann meinen Kühlschrank sofort entrumpelt und neu, gesund und ausgewogen befüllt. Gemüse, Obst, Eiweiß, Fisch, etc.

Alles gut soweit. Hab täglich 30-60 Minuten trainiert und fühlte sich toll an. Tuts noch immer btw. Das Gefühl, täglich immer stärker und stärker zu werden bzw wie rasch sich die Ausdauer von 0 weg wieder aufbaut ist herrlich.

Ich nehm täglich etwa 1500-1800 kcal zu mir. Hab keien Ablenkung bzgl Rauchstopp gebraucht. Süßes ess ich generell nicht. Ich hungere nicht, bin satt und esse viel Salat.

Jetzt, 3 Wochen später: Selbes Gewicht wie vor 3 Wochen. Trotz viel Bewegung, langer Spaziergänge, gute Ernährung etc. Mein Stoffwechsel befindet sich offensichtlich, seit der letzten Zigarette im Tiefschlaf. Nichts bring was. Ingwer-Zitronenwasser, Leinöl, Bewegung, Pflaumen etc. Das ganze ist momentan massiv demotivierend für mich. Ich erwarte keine Wunder und auch keine -10kg in nem Monat, aber wenigstens irgendnen Effekt. Ich denk drüber nach wieder zu rauchen um den Abnehmprozess zu erleichtern und im Anschluss wieder audfzuhören.

Hat jemand Erfahrung mit dem Thema? Ich steck momentan extrem viel Energie in diese ganze Umstellung und ich weiß dass diese Energie nicht ausreichen wird, wenn ich nicht den Hauch eines Erfolgs bemerke. Ich kann nicht trotz dieser Investition auf dem momentanen Gewicht stehen bleiben, das belastet mich psychisch zu sehr. Wenn jemand Tipps hätte wärs super. Danke lg

...zur Frage

(An die ex Raucher) Wie habt ihr es geschafft mit dem Rauchen aufzuhören?

Und das ohne dabei zusätzlich zuzunehmen?
Was ist der beste rauch Ersatz?

Ich freue mich auf eure Hilfe:)

...zur Frage

Wie überzeuge ich ihn das Rauchen aufzugeben?

Ich habe das Gefühl das mein bester Freund (15) langsam anfängt zu rauchen. Ich selber rauche nicht. Ich sehe ihn immer mehr am Rauchen und das jetzt schon 2 Wochen und frage mich ob er schon "Raucher" ist oder ich ihn noch überzeugen kann aufzuhören bevor er dann wirklich abhängig ist. Ist er schon "Raucher"? Und wie wie kann ich ihn überzeugen aufzuhören?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?