Wie schaffe ich es, dass meine Freundin mit dem Rauchen aufhört oder zumindest deutlich reduziert?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sie ist eben süchtig nach Zigaretten und das solltest du auch akzeptieren. Gerade diese Generation der Frauen, die in den frühen 80ern geboren ist kam ohne Probleme an Zigaretten und das durchschnittliche Alter in dem sie angefangen haben lag bei 12 bis 14. Viele Jungs fanden das gut und sexy, das gesamte Bild von rauchenden Frauen war positiver besetzt und ein Junge war stolz wenn seine Frerundin rauchte.Ich sehe das heute noch so und lobe eine Frau für ihre Konsequenz trotz des anderen Zeitgeistes weiter zu rauchen. Für mich ist eine Frau ohne Zigarette unattraktiver als eine Raucherin, die ihren Genuss zelebriert, entspannt ist und den Duft von Selbstbestimmung im Mund trägt. Pass auf, wenn du sie immer anmeckerst ist sie schneller weg als du denkst, denn Raucherinnen sind konsequent!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weis nicht ob es etwas nützt aber rede mit ihr einmal ganz ernst über das Problem. Ob sie sich den doch nicht entschließen könnte mit dem Rauchen aufzuhören. Sie solle zu einer Raucherberatung gehen. Vielleicht kannst du sie dazu motivieren. Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxim7890
14.01.2016, 21:41

Danke für deine Antwort. Aber meine Freundin versteht mich falsch, wenn ich mit ihr darüber rede. Sie denkt, ich möchte sie seltener mit einer Zigarette sehen. Dann geht sie umso lieber mal Brötchen holen oder macht andere kleinere Sachen, bei denen sie mal schnell unbemerkt eine oder zwei rauchen kann. Sie sagt, dass sie nicht aufhören möchte und dass ich sie als Raucherin kennengelernt habe.

0

Was möchtest Du wissen?