Wie schaffe ich es, dass mein Hund meinen Namen mit mir verbindet?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Am besten geht das zu zweit.

Einer hält ihn fest ( oder er bescherrscht den Befehl "Bleib".

du stellst dich in einiger Entfernung mit einem Leckerli auf. Der andere sagt dann geh zu Name, du präsentierst das Leckerli.

Klar wird er kommen. Dann ohne (sichtbares) Leckerli üben, ihn dennoch belohnen wenn er kommt. Irgnedwann klappt es dann auch ohne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich zu meinem Hund sage geh zum "......" (Namen) dann rennt sie ganz freudig hin, dann sage ich geh zu "....." (Namen) und dann rennt sie da hin.

Wenn ich sage geh zu "mir", dann blickt sie nicht wohin sie gehen soll.

Jemand anderes muß das mit ihm üben. Wenn er dann zu dir kommt muß die Person die ihn angewiesen hat zu dir zu gehen ganz doll loben und natürlich mußt du ganz doll streicheln.

Mit der Zeit verstehen die das, muß man halt ab und an weiter üben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann muss Deine Mutter Dich beim Namen rufen und anschließend bei Fuß sagen - nee, Spaß.

Hunde sind äußerst lernfähig, der bekommt das irgendwann mit, dass Du z.B. Robert heißt.

Am Anfang sollte Du, nachdem Deine Mutter gesagt hat, geh zu ....., sofort rufen "Bei Fuß". lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NameVergebenFFS
21.03.2016, 10:22

Und dazu bestenfalls am Anfang noch Leckerlies einsetzen (bis er es verstanden hat).

0
Kommentar von Jekanadar
21.03.2016, 10:26

Liselotte hat recht. Unser Labbi hatte mit etwa einem Jahr raus, wer wer war. Später konnte sie auch Freunde "erkennen". Wir haben das nicht extra geübt, aber immer wenn Mutter gesagt hat " Geh zu...." hat der Betreffende sie sofort gerufen.

Das war eine Teilübung der Grunderziehung im Rückruf.

1

Bei einem echten Hund.

Wiederhole den Name des Hundes und verbinde ein Kommando + Leckerlie wenn er folgt, was er vielleicht schon kann. Rex gassie, Rex sitz, Rex fass und belohne ihn dafür wenn er es richtig macht. Später soll die Belohnung weniger werden, benutz dazu einen Klicker.

Google nach Clicker-Training.

Dann versuche beide Namen und das Kommando zu verbinden. REX mit Steff gassie, gehe dann zur Tür und geht gassie.

Such "Steff"

Lass deiner Mom, dem Hund, deinen Namen sagen wenn du nach Hause kommst, z.b. "Steff kommt"

Sage deinen Namen und mache ein Kommando dazu.

"Steff sitzt" und setze dich dann hin

"Rex sitzt" und Leckerlie wenn er folgt

Und google mal, da gibts echt viel Stoff:

https://inpetso.de/blog/wie-lernen-hunde-grundlagen-hundeerziehung/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre dies wirklich in Deinem Sinn?

Stelle Dir nur vor , noch jemand heißt wie Du ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
21.03.2016, 12:12

Das wäre vollkommen egal, da der Hund den Namen nur mit einer einzigen Person assoziiert.

0

Das lernt er von alleine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?