Wie schaffe ich es das er meinen Bruder nicht mehr anzischt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Durch tiergerechte Haltung und richtigen Umgang mit dem Hamster.

"Käfig" klingt schonmal gar nicht danach.

Der Hamster braucht ein Aquariengehege oder etwas in der Art ab 120cm Länge.

Dort hinein gehören:

- Mehrkammerhaus aus Laubholz ohne Boden und mit abnehmbarem Dach

- geeignetes Laufrad, für einen Goldhamster z. B. das WodentWheel mit 27cm Durchmesser

- Sandbad mit Kleintiersand

- Unterschlüpe in Form z. B. in  Form von Korkröhren (der Innendurchmesser darf nicht kleiner als 6cm sein!), gebogenen Weidenbrücken o. ä.

- Tiefstreubereich mit 30cm Streutiefe

Wenn der Hamster sich eingelebt hat, wird er sich in seinem Revier sicher fühlen und auch nicht mehr zischen, wenn Dein Bruder ihn sich mal anschaut.

Die Eingewöhnungszeit dauert etwa zwei Wochen.

In der Zeit tut man gar nichts, außer täglich Futter im Gehege auszustreuen, das Wasser zu wechseln und etwa alle zwei Tage die Pinkelecke zu reinigen. Da viele Hamster einige Tage brauchen, um sich auf eine Ecke festzulegen, ist da Reinigen in der ersten Woche manchmal nicht nötig.

Im Prinzip sollte Dein kleiner Bruder den Hamster aber sowieso so gut wie nie zu sehen kriegen da Hamster nachtaktiv sind!

1. Ist dein Gehege artgerecht?
2. Hast du den Hamster für eine Woche in Ruhe gelassen, ohne ihn zu zähmen, damit er sich eingewöhnen kann?
3. Hat dein Bruder einen unangenehmen Geruch?

Was möchtest Du wissen?