Wie schädlich sind Kräutermischungen für passiv Raucher (Kinder)?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nun ist er laut seiner Aussage auf Kräuter umgestiegen ...und die wären nicht gefährlich und legal!!!

Wenn man sich mal einige Drogen anschaut kommt einem eher der Eindruck, dass die "legalen Drogen" fast IMMER gefährlicher sind als die "illegalen Drogen". (Z.B. die Farbstoffe aus dem Chemieunterricht vs. Cannabis, oder Tollkirsche vs. LSD)

Es kommt darauf an was er nun mit "Kräutern" genau meint. Wenn es die "Kräutermischungen" bzw. "legal highs" sind, dann sind diese i.d.R. unerforscht und daher könnten diese unbekannte Gefahren besitzen. vermeintlich legaler "Cannabis-Ersatz"-Kräutermischungen sind eigentlich IMMER gefährlicher als reines Cannabis aus der Natur. (logischerweise...)

Es kommt darauf an was er raucht und wie. Passiv-Rauch ist eigentlich generell mindestens "etwas" schädlich, und sei es nur Holz was verbrannt wurde.

Kommt auf die "Kräuter" an... was genau raucht er denn da nun? Lass Dir bei Gelegenheit mal die Packung zeigen und bleib skeptisch, ob er sich da nicht doch Canabis reinbröselt. Wenn er nur in seinem Zimmer raucht und gut lüftet, ist das mit der Passivbelastung nicht so wild.

Er Raucht Spice und Jamaica Gold oder sowas...gut gelüftet???Nein....er räuchert alles zu wenn cih heim komme ,reisse ich erstmal die Fenster auf..hab eben wieder leere Packungen gefunden und jeden Tag kommen bestellungen ....werde noch Verrückt :( Habe gerade herausgefunden das er bereits in die Kasse seines Arbeitgebers gegriffen hat !!!

0
@TiredMUM

Na, Spice ist ja ein Cannabis-Derivat. Da ist derselbe Suchtstoff drin, wie im normalen Gras. Außerdem ist auch das ganz schön teuer im Unterhalt. Seine Suchtverlagerung hat also keinen Sinn. Ich beneide Dich nicht um die Situation. Er muss wahrscheinlich dauerhaft von allen Suchtmitteln wegkommen, Reduktion und Mässigung sind da nicht zu schaffen. Dazu braucht er aber Problemeinsicht. Dann kann ihm geholfen werden.

0
@HektorPedo

Und genau da is das Problem...Man muss erst reden können und er muss es erkennen.... Das es zu teuer ist , ja das merke ich denn er greift ja schon an unsere Geldreserven...auch seine Geschwister werden bestohlen... Muss mir jetzt nur Gedanken machen wie ich Ihn rauswerfe.....seufz

0

Daß er auf "Kräuter" umgestiegen ist, halte ich für eine Ausrede. Ich war selber mal sehr lange drogenabhängig und kenne die einschlägigen Ausreden. Wenn er wirklich KEINE Drogen mehr raucht, müßte er mit einem Drogenscreening einverstanden sein.

In der Nähe von Kindern Drogen zu rauchen, und sie durch Passivrauchen dem Dampf auch noch auszusetzen, ist unverantwortlich und gefährlich. Wenn Dein Sohn darauf besteht, das weiterzumachen, hat er dafür auf den Balkon oder nach draußen zu gehen.

Auf jedem Fall solltest Du ihm klarmachen, daß Du ihn zwangsweise in eine Entziehungsanstalt einliefern wirst, sollte er wegen seines Drogenkonsums seinen Ausbildungsplatz verlieren. Sobald er nicht mehr Herr über sich selbst ist, und er seinen Verpflichtungen auf der Arbeit nicht mehr nachkommt, wird nämlich genau das passieren. Und dann ist es auch noch aktenkundig!!

Drogenkonsum ist eine schwere Krankheit - ihr gehen oft jahrelange Depressionen voraus. Es wäre wichtig, die Ursache zu kennen (Beziehungsprobleme, Erziehungsfehler), zu beheben und wenn irgend möglich zu korrigieren.

Das mit dem Einweisen ist nicht so einfach ...Ich war mit Ihm bereits beim Gesundheitsamt...Er bekommt Hilfen aber er nimmt sie nicht an.... Aktenkundig ist er bereits,..da er vorher beim Bund war und dort wegen BTM geflogen ist. Den Grund weshalb er konsumiert , den mag es sicher geben aber er will Ja nicht einmal aufarbeiten oder ähnliches..Absolute Scheissegal mentalität!!!

0
@TiredMUM

Wenn er inzwischen seine minderjährigen Geschwister auf das Äußerste gefährdet, dann vielleicht doch! Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann er erneut mit dem Gesetz in Konflikt kommt, und dafür vielleicht sogar ins Gefängnis muß. Gibt es so etwas wie einen Kontaktbeamten in Eurer Stadt, oder kennt Ihr vielleicht privat einen Polizisten, der ihm die Gefahren erläutern kann?

Anders geht es wohl offensichtlich nicht mehr!

0
@TiredMUM

Diese scheissegal mentalität ist ja beim kiffen normal.....muss auch nicht immer einen grund geben das man das macht....manche mögen einfach dieses gefühl...fühlt sich finde ich an wie betrunken sein...geht halt nur schneller

0
@Unkekse

Ich war selber im Polizeidienst und Ja ...ich hab Gespräche organisiert...Wie gesagt Gesundheitsamt ...Bekannte...auchvon eheml. und NOCH Konsumenten ...es interessiert ihn nicht,..Lacht nur oder ist geistesabwesend... Mittlerweile spricht er kaum noch......er macht sein eigenes DIng

0
@geisha1492

Dann meinst Du also auch, es gibt Leute, die trinken OHNE Grund? - Schwer vorstellbar, denk mal an den nächsten Tag: Die Müdigkeit, die Kopf- und Bauchschmerzen, Übelkeit, "Nicht aus dem Ei kommen", usw.

0
@Unkekse

Ja ich denke das es das gibt....den menschen ist es egal wie sie sich morgends fühlen weil das gefühl am abend so"schön"ist....und das ist ja der "vorteil" beim kiffen....man fühlt sich wie betrunken und hat morgends keinen kater

0
@geisha1492

Wenn Du jahrelang jeden Tag 5 Gramm rauchst, dann schon! Dann wachst Du morgens auf, rauchst erstmal ein paar großvoluminöse Maschinen, und gehst dann zwanzig Minuten lang reihern! Und in der Phase ist es kein schönes Gefühl mehr, breit zu sein! Es fühlt sich dann nur noch an, wie ein nasses Handtuch, um den Kopf gewickelt. In der Phase kommen dann auch oft chemische Sachen dazu!!

Arbeiten ist in der Phase nur noch sehr eingeschränkt möglich, wenn überhaupt!

Wer dann entzieht, hat erstmal gegen seine eigene Schizophrenie anzukämpfen - und braucht mindestens Wochen, bis er wieder nüchtern ist.

Von wegen keinen Kater!! Lungenkrämpfe, Krämpfe in der Bauchdecke, trändende bis nicht mehr zu gebrauchende blutunterlaufene Augen, ... , viel Spaß damit!!

Das wird wohl seinen Grund haben, warum es verboten ist!!

0
@Unkekse

Kommt mir bekannt vor.... Mein Sohn kam vor einiger Zeit mal zu mir und verlangte was gegen Übelkeit und Bauchweh ..zudem litt er an Schlaflosigkeit !!! An einem anderen Tag berichtete er mir das er nicht in der Lage war auf der Arbeit etwas zu erledigen....Da hat er wenigstens noch mit mir geredet...mittlerweile redet er gar nicht mehr mit mir..

0
@TiredMUM

Ok....nehme zurück was ich geschrieben habe.. .war selber nie in so einer abhängigkeit....hab trotz kiffen und trinken meine ausbildung zur altenpflegerin gemacht.....so wie du das schilderst steht die sache für mich in einem anderen licht....habe kiffen bis jetzt nie als schlimm angesehen und selber nie nebenwirkungen gemerkt....wollte das ganze nicht verharmlosen.....

0
@geisha1492

Ich denke Du hast rechtzeitig die Kurve bekommen....Bei meinem Sohn muss schon die Erleuchtung direkt von ganz oben kommen...Ich denke ganz ehrlich das man Ihm nicht mehr helfen kann (Solang er es nicht zulässt)!!

0
@geisha1492

Ich war bereits in einem Stadium, von dem wohl weniger als 2% wirklich zurückkommen.

@Geisha, wo Du des öfteren sagst, "ab und zu" - es läßt sich nicht wirklich kontrollieren. Auch Du bist in höchster Gefahr. Vor allem hast Du ein Kind, um das Du dich kümmern mußt. Du mußt jetzt Deinem Kind eine absolut zuverlässige Umgebung liefern, auch damit ihm nicht dasselbe passiert.

Angefangen hat es bei mir mit einer relativ niedrigen Frequenz, so alle sechs Wochen. Als ich es 10 Jahre später abbrechen MUSSTE, lag die Frequenz bei alle Viertelstunde. Und nicht Tüten, nein, Eimer mit 2,5ltr Hubvolumen. Zu der Zeit habe ich dann festgestellt, daß ich plötzlich mit chemischen Dingen experimentiert habe, und zwar - alle sechs Wochen. Da mußte ich mich dann entscheiden, zwischen leben oder irgendwann sterben.

Das Geld dafür hatte ich allerdings selber verdient - ich konnte TROTZ des Zustandes immernoch als guter Programmierer arbeiten.

Ich habe mich dann - nach einem Nervenzusammenbruch, bei dem ich die halbe Wohnung verwüstet habe - von meiner Großmutter in die Klinik einweisen lassen. Einfach, weil ich nicht mehr konnte.

0

ich gehe davon asu das mit kräutermischung das sogennante "badesalz" gemeint ist zu meiner zeit hies das salvira divinorum

ein paar züge davon können einen schon die ganze psyche zerstören hir mal ein artikel zu deisen kräutermichungen (babesalz)

http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article106403867/Macht-Badesalz-Menschen-zu-Kannibalen.html

Nein das sind keine Badesalze...das sind wirklich Kräuter ...sieht aus wie Gras !! Was er sonst noch nimmt weiss ich nicht aber bei seiner Abhängigkeit würde mich Badesalz auch nicht wundern :(

0

Neben unbekannten pflanzlichen Bestandteilen enthalten diese Kräutermischungen synthetische Cannabinoide, die nichts mit dem berauschenden Wirkstoff THC in der Cannabispflanze gemein haben, sondern ungleich stärker und gefährlicher sind

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/illegale-kraeutermischungen-kraeuter-kiffen-verboten-1.1442492

Es gibt also nur diese, bestimmte Kräutermischung, die du da gepostet hast? Andere Kräuter gibts nicht?

Man kann alles mögliche rauchen, und wenns Gänseblümchen sind..

0

z.B. Blauen Lotus!! Sonnenblumen kannst Du nicht rauchen, sind zu Ölhaltig

0
@h3r4l1nd3

Schon probiert? Ich bin davon überzeugt, dass man Sonnenblumen rauchen kann, wenn man sie trocknet.

Hatte mich aber vertan. Habs schon auf Gänseblümchen ausgebessert, was ich ursprünglich schreiben wollte. ^.^

0

hab den Absender des heutigen Paketes mal gegoogelt...und das kam raus!!! Angeblich 100% Legal und is ja angeblich nur zum verräuchern und nicht zum RAUCHEN gedacht ...Die reden sich doch alle raus... Bin am überlegen ob ich mal prüfen lasse ob ich diesen Händler nicht auch strafrechtlich belangen kann... Wird aber sicher nichts bringen , denn wie gesagt der Händler schreibt ja NICHT für Verzehr oder Rauchen geeignet. Und falls ich Glück hätte , würde mein Sohn es woanders beziehen..gibt ja genug Shops ...

0

..versuch ihm zu zeigen wer der boss im haus ist wenn es ihm nicht passt vor die tür setzen ob es schwer fällt oder nicht der kommt ey wieder zurück wenn er kein anderes zuhause hat dann denkt der auch mal nach!!!

Ich habe Ihn bereits vor einem Jahr aus dem Haus wegen BTM geworfen...zurück kam er nicht !!! Er schlief auf der Strasse und lebte nur von seinen "Angeblichen Freunden"....Aber ich stimme dir zu ......Ich werde Ihn wohl oder übel aus dem Haus entfernen müssen!!! Nur da ist halt noch die Rechtsfrage .....Darf ich das überhaupt??

0

Yellow Mellow etc. ? Das sind Räuchermischungen (für Raum Duft ) und nicht wirklich gefährlich, legal kann man sie überall kaufen.

Diese Kräutermischungen sind tausendmal gefährlicher als ein paar joints...man weiß nie was da rein gemischt wurde

Genau das habe ich auch gelesen , allerdings geben sie nun neue Namen und behaupten das wirklich "KEINE" gefährlichen Stoffe mehr drin sind...Ich kann das alles nicht glauben...Selbst Kenner in der Szene raten davon ab und das Soll schon etwas heissen !!!

0
@TiredMUM

Es gibt auch Berichte von Leuten die sich das Leben genommen haben, nachdem sie solche Kräutermischungen probiert haben... Also egal was die Hersteller sagen das Zeug ist immer gefährlich

0

Was möchtest Du wissen?