Wie schädlich kann Heizungswasser sein

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Sehr warm" ist untertrieben. Bei 60-70°C ergeht's Legionellen schlecht.

Allerdings dürften sich im ständigen Kreislauf mit der Zeit auch metallische Verbindungen aus dem Heizungssystem lösen. Eine Vergiftung würde ich da nicht direkt ausschließen wollen. Sagen wir mal: Gesund isses nicht.

Es wird ihm nichts passieren. Ich schluckte ebenfalls schon Heizungswasser und dies nicht zu knapp. Z.B. bei dem Aussaugen von Restwasser aus einer Leitung um einen Rohrbruch zu beheben. Öl und Seekühlwasser mußten meine Verdauungsorgane auch schon über sich ergehen lassen.

Wenn er ausreichend Wasser in den kommenden Stunden zu sich nimmt, kein Problem.

Legionellen sind nur beim einatmen gefährlich, also beim Duschen, nicht aber beim Trinken. Und ansonsten, ist der Magen sehr resistent dank sehr niedrigen pH wert (durch Salzsäure), ich denke nicht, dass sich dort auch gefährliche Keime sind, da doch hohe Temperaturen herrschen, die schon ausreichen um diese zu zerstören

Das war sicher nicht gesund. Wenn er das Wasser nicht verträgt kommt bestimmt Durchfall u.s.w.

Also das hätte ich mal gerne live gesehen,wie man aus der Heizung beim Entlüften Wasser trinken kann. Eigentlich nicht vorstellbar. Aber gut ich würde mal beim Arzt nachfragen,sobald Übelkeit oder sonstiges auftreten.

Was möchtest Du wissen?