Wie schädlich ist Nachtarbeit wirklich?

6 Antworten

Du schreibst, daß Du demnächst regelmäßig Nachtarbeit machen wirst. Wenn Du auch an Deinen freien Tagen es schaffst, diesen Nachtrythmus beizubehalten, hat es Dein Körper insoweit einfacher, als daß eine regelmäßige Umstellung Deiner inneren Uhr (z.B.Schlaf- /Wach-/ Esszeiten) nicht erfolgt. Wenn Du aber, um soziale Isolation zu vermeiden, Deine Freizeit am Tag verbringst, erfolgt eine regelmäßige Umstellung Deines Lebensrythmus. Und das streßt ihn. Diese Erscheinung nennt sich "Shiftlag" und ist weniger harmlos, dafür aber anstrengender und schädlicher als der bekanntere "Jetlag". Hier hast Du ein paar typische Symptome zur Auswahl: Schlafstörungen, Müdigkeit, Herz-Kreislauferkrankungen, Magen-Darmbeschwerden, Reizbarkeit, erhöhtes Brust- und Darmkrebsrisiko und Depressionen.
Zeit ist mehr als Geld.

Ich bin seit 10 Jahre nur Nachts tätig. Es stimmt alles. Ich bin zwar fit (scheinbar) aber die Lärmempfindlichkeit ist erhöht (und ich bin schwerhörig!!), Reizbarkeit wird mir irgendwann mein Job kosten (Gastronomie), Schlafstörungen sind alltag und von Medikamente halte ich nichts da Abhängigkeit vorprogrammiert ist. Ich ernähre mich so gut es geht (Leichte Mahlzeiten), schäme mich nicht wenn ich ein Power Nickerchen ab und zu mache. Melatonin wird ausgeschüttet wenn weniger Licht vorhanden ist. Schlafen sollte man in ruhige, kühle Räume. Hand und Füße warm halten. Normale Luftfeuchtigkeit ist auch wichtig um gesund zu bleiben. Bei der Nachtarbeit viel Licht. Am besten ins Tageslichtstärke. Also innerhalb 8 Stunden sollte sie wie am Tag variieren. Leistungssport sollte nur ausserhalb der Schichtstrange gemacht werden. Und nicht vor dem Einschlafen!! Hoffe behilflich gewesen zu sein. SCHÄDLICH ist Dauernachtschicht auf JEDEN FALL! Der Körper läßt sich nicht dauern tauschen.

Ich füge hinzu dass der Schlaf bei Tag selbstverständlich in abgedunkelte Räume stattfinden sollte. Gemühtschwankungen und unnatürliche Schlafrythmus schädigen auch die soziale und familiäre Verbindungen. Auch wenn man jung ist, glaub man es besser vertragen zu können. Das stimmt NICHT! Eigentlich machts Du Tagsüber nur Trimmen um die Nachtschicht einigermassen zu überstehen. Das verstehen weder Frau noch Kinder noch Freunden und denken dass Du ein Faulpelz bist. dazu kommt dass nach eine gewisse Zeit, die Konzentration nachläßt und Fehler Dich nicht nur Job sondern auch, im schlimmste Fall, das Leben kosten können. Gibt einfach bei Google "Nachtarbeit" "Symptome " und "Apotheke Umschau" und du wirst alle Antworten finden. Und nicht nur auf dieser Seite. Der Sonnenbank ist Quatsch. Deine Haut wird nicht mehr so resistent sein. Lichttherapie hilft ein Bisschen. Wenn deine Schicht bei Tagelicht endet: Augen schützen! Lieber Bus und Bahnen fahren wenn möglich. (Nickerchen während dessen sind sehr gut!!)

0

Bei Mangel an Sonnenlicht, könntest Du ein Defizit an Vitamin D haben (Melanin) . Sonnenbank, oder künstliche Vitaminzufuhr!

Trotz Nachtarneit kann man noch gut 4 Stunden Sonnenlicht bekommen. Wenn man den ganzen Tag im Büro sitzt oder an einer Maschine steht, ist es auch nicht mehr!

0
@RBMannheim

Danke für eure Antworten! Aber wird das Melatonin denn nur Nachts ausgeschüttet oder auch dann, wenn man tagsüber in einem dunklen Raum schläft?

0

Was möchtest Du wissen?